Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Kurz erwähnt: Sommer, bist du es?
© Daniel Mingook Kim - Unsplash

Kurz erwähnt: Sommer, bist du es?

Nadine von Piechowski | 09.07.20

Es ist beinahe Mitte Juli. Bei einem Blick aus dem Fenster könnte man aber vermuten, dass wir uns schon auf der Zielgeraden Richtung Spätherbst befinden: Graue Wolken, matschige Gehwege und überall laufen Menschen in Übergangsjacken herum (über Regen kann ich mich als gebürtige Hamburgerin an dieser Stelle nicht beschweren). Bis auf ein paar schöne Tage konnten wir die Sonne bisher nur auf Postkarten und Fotos bewundern. Soll das der Sommer 2020 sein? Nein, denn Meteorologe Björn Alexander erklärt auf Wetter.de. Unterm Strich sieht es derzeit so aus, dass es – nach der aktuell eher wechselhaften Phase – ab der Monatsmitte für die meisten von uns erst mal nur sehr selten Regen geben dürfte und dass sich unser Sommer 2020 somit pünktlich zu den Hundstagen stabilisiert. Das heißt, die Anzeige auf dem Thermometer könnte in den kommenden Tagen noch etwas nach oben klettern. Ein Glück! Denn neben den vielen Online Events, Konzerten und Vorstellungen, die dieses Jahr wegen der Coronapandemie ausfallen, wäre es jetzt noch das Tüpfelchen auf dem I, wenn der Sommer ins Wasser fällt.

Es ist beinahe Mitte Juli. Bei einem Blick aus dem Fenster könnte man aber vermuten, dass wir uns schon auf der Zielgeraden Richtung Spätherbst befinden: Graue Wolken, matschige Gehwege und überall laufen Menschen in Übergangsjacken herum (über Regen kann ich mich als gebürtige Hamburgerin an dieser Stelle nicht beschweren). Bis auf ein paar schöne Tage konnten wir die Sonne bisher nur auf Postkarten und Fotos bewundern. Soll das der Sommer 2020 sein?

Nein, denn Meteorologe Björn Alexander erklärt auf Wetter.de.

Unterm Strich sieht es derzeit so aus, dass es – nach der aktuell eher wechselhaften Phase – ab der Monatsmitte für die meisten von uns erst mal nur sehr selten Regen geben dürfte und dass sich unser Sommer 2020 somit pünktlich zu den Hundstagen stabilisiert.

Das heißt, die Anzeige auf dem Thermometer könnte in den kommenden Tagen noch etwas nach oben klettern. Ein Glück! Denn neben den vielen Online Events, Konzerten und Vorstellungen, die dieses Jahr wegen der Coronapandemie ausfallen, wäre es jetzt noch das Tüpfelchen auf dem I, wenn der Sommer ins Wasser fällt.