Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Kurz erwähnt: Appell für mehr Zivilcourage

Kurz erwähnt: Appell für mehr Zivilcourage

Max Blömer | 21.08.19

Als ich gestern auf meine S-Bahn gewartet habe, vernahm ich den Hilferuf einer älteren Dame. Es ist ein Rollstuhlfahrer auf die Rolltreppe (!) gefahren und (natürlich) hintenübergekippt. Nachdem ich zur Hilfe geeilt war und die Dame, die über den fallenden Rollstuhlfahrer gestolpert ist, auffangen konnte, den Rollstuhlfahrer oben aufheben und wieder in seinen Stuhl setzen konnte, standen wir vor dem Problem, dass er nun auf einer Zwischenebene zwischen zwei Rolltreppen stand. Der Rollstuhlfahrer war nicht ansprechbar, so bin ich zur Info-Säule der Bahn gelaufen, um dort nach Hilfe zu fragen. Die Reaktion: „Da können wir Ihnen leider nicht helfen, aus versicherungstechnischen Gründen dürfen unsere Securities den Mann keine Treppe nach oben, bzw. nach unten tragen. Das muss er irgendwie selbst schaffen, er ist ja auch allein hochgekommen. Vielleicht kann er ja andere Passanten fragen.“

Ich war schon baff. Versicherung hin oder her, jemandem aus einer Notlage zu helfen sollte doch selbstverständlich sein. Als ich zurückging hatte der Fahrer es irgendwie, vermutlich mit Hilfe anderer Passanten, nach unten geschafft.

Ein kleiner Appell: achtet ein wenig auf die Leute, an denen ihr täglich vorbeilauft, seien es Obdachlose, Junkies oder Leute, die sich offensichtlich verlaufen haben. Nicht immer schön, aber bricht einem auch keinen Zacken aus der Krone. Und Karmapunkte schaden ja nicht :)