Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Ausblick: Digitalmarketing on the rise

Ausblick: Digitalmarketing on the rise

Marc Stahlmann | 09.12.19

Die weltweiten Werbeausgaben werden vermutlich mit einer deutlich geringeren Wachstumsrate weiterhin steigen, wie aus einem aktuellen Forecast der GroupM hervorgeht. Eine schwächer werdende internationale Wirtschaft wird also auch im Werbemarkt für einen Rückgang sorgen. 2018 gab es noch einen Anstieg der Werbeausgaben um 5,7%, gefolgt von 4,8% in diesem Jahr. Für die nächsten Jahre wird jetzt nur noch ein Wachstum zwischen 3 und 4% prognostiziert. Heruntergebrochen auf die Channels wird jedoch ein klarer Gewinner sichtbar: Das Digitalmarketing. Für 2019 wird ein Wachstum der digitalen Ausgaben um 6%, in den Folgejahren um jeweils 5%, prognostiziert. Wobei in Deutschland die gesamten Ausgaben zwar nur um 0,9% in 2019 und 0,6% in 2020 steigen, steigt der Anteil für digitale Kanäle erheblich. Werbeausgaben mit digitalem Bezug werden nächstes Jahr mind. 52% der gesamten Ausgaben ausmachen. Alle Player der Digitalbranche: Gebt euer Bestes mit der Gewissheit weiterhin in einer absolut zukunftsweisenden und zukunftsfähigen Branche zu arbeiten. In diesem Sinne: Frohes Schaffen!…

Die weltweiten Werbeausgaben werden vermutlich mit einer deutlich geringeren Wachstumsrate weiterhin steigen, wie aus einem aktuellen Forecast der GroupM hervorgeht. Eine schwächer werdende internationale Wirtschaft wird also auch im Werbemarkt für einen Rückgang sorgen. 2018 gab es noch einen Anstieg der Werbeausgaben um 5,7%, gefolgt von 4,8% in diesem Jahr. Für die nächsten Jahre wird jetzt nur noch ein Wachstum zwischen 3 und 4% prognostiziert. Heruntergebrochen auf die Channels wird jedoch ein klarer Gewinner sichtbar: Das Digitalmarketing. Für 2019 wird ein Wachstum der digitalen Ausgaben um 6%, in den Folgejahren um jeweils 5%, prognostiziert. Wobei in Deutschland die gesamten Ausgaben zwar nur um 0,9% in 2019 und 0,6% in 2020 steigen, steigt der Anteil für digitale Kanäle erheblich. Werbeausgaben mit digitalem Bezug werden nächstes Jahr mind. 52% der gesamten Ausgaben ausmachen. Alle Player der Digitalbranche: Gebt euer Bestes mit der Gewissheit weiterhin in einer absolut zukunftsweisenden und zukunftsfähigen Branche zu arbeiten. In diesem Sinne: Frohes Schaffen!