Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
12 Features, mit denen Instagram TikTok in 2021 kopiert hat

12 Features, mit denen Instagram TikTok in 2021 kopiert hat

Aniko Milz | 21.01.22

Ein bisschen rechts oder links Inspiration zu holen, dessen hat sich wohl jede:r schon einmal schuldig gemacht. Doch so schamlos, wie Social Apps wie Instagram und TikTok untereinander abgucken, muss man erstmal sein. Wir listen die deutlichsten Copycat-Manöver auf.

Mit 2021 ging ein Jahr zu Ende, das für viele weiterhin Stillstand bedeutete. Gerade im Arbeitsumfeld ging es für viele Arbeitnehmer:innen aufgrund der Coronapandemie nicht wirklich voran. Ganz anders sah es bei den Gewinner:innen der Pandemie aus – allen voran die großen Tech-Unternehmen. Auch Social-Plattformen wie Facebook, Instagram und TikTok profitierten stark und gewannen viele User für sich. TikTok stach vor allem mit seinem gigantischen User-Wachstum hervor. Eine Tatsache, die Instagram vermutlich missgünstig betrachtete, gleichzeitig aber seine eigenen Learnings daraus zog. Im Folgenden haben wir die zwölf Arten zusammengefasst, auf die Instagram in 2021 TikTok direkt nachahmte.

1. Reels

Reels gibt es zugegebenermaßen schon etwas länger als seit 2021, doch im vergangenen Jahr war deutlich zu erkennen, wie sehr Instagram diese vorantreibt und den Schwerpunkt der App zunehmend auf Video verlagert. Für Marketer stellte sich schnell die Frage: Welche Plattform lohnt sich mehr für uns? Auch wir beschäftigten uns mit den Unterschieden und wägten Vor- und Nachteile gegeneinander ab.

2. Vertical Feed

Mit den Reels kam der Vertical Feed für Video-Inhalte. Zwar waren die Posts im Home Feed auch durch vertikales Swipen zu erreichen, doch durch Videos im Bereich IGTV (dem Hauptbereich für Videos zuvor) klickten sich User sozusagen von links nach rechts. Mittlerweile experimentiert Instagram sogar damit, den Stories Feed vertikal zu gestalten.

3. Restricted Reach für repostete TikToks

TikTok ging also durch die Decke und die für die App erstellten Videos wurden von findigen Usern gleich zweifach verwertet. Zu dem Zeitpunkt bot TikTok deutlich mehr Möglichkeiten zur Videobearbeitung. Deswegen erstellten User ihre Videos auf TikTok, posteten sie dort und anschließend auch auf Instagram. Davon versprachen sich viele doppelte Reichweite. Doch Instagram strafte diese von TikTok hochgeladenen Videos mit einer geringeren Reichweite ab. Die Social App war sich der wachsenden Konkurrenz schon damals nur allzu bewusst. Man beachte das „Do“: share original & authentic content, created with the Reels camera.

4. Remix-Option

Remix in Reels funktioniert – oh Wunder – ganz ähnlich wie das Stitch Feature auf TikTok. Bei diesen nehmen User ihre Reaktion auf ein bereits gepostetes Video auf und posten ihres Side-by-Side mit dem anderen neu.

5. Superbeat

Superbeat ist ein Reels-Effekt, den die App Ende Oktober einführte. Um ihn zu nutzen, suchen User in der Effektauswahl nach „Superbeat“ und suchen sich ein Lied aus. Ihr jeweiliger Videoabschnitt wird mithilfe verschiedener Effekte zu dem Lied synchronisiert.

Screenshot Instagram

6. Add Yours Sticker

Zugegeben, der Add Yours Sticker ist nicht eins zu eins von TikTok kopiert. Doch die Idee dahinter sollte sicher Ähnliches wie TikToks Duet Feature bezwecken.

7. Text-to-Speech effects

Text-to-Speech-Effekte sind die Rettung für alle Creator, die nicht gerne vor oder hinter der Kamera reden. Creator fügen einen Text in ihre Story ein, der anschließend von einer generierten Stimme vorgelesen wird. Das Feature war bei TikTok extrem beliebt und wurde schnell von Instagram kopiert.

8. Längere Stories

Auch mit der Einführung von längeren Stories setzte Instagram auf Video-Content und damit auf TikToks Erfolgsrezept. Ausgewählte User können bereits 60-sekündige Clips ununterbrochen hochladen.

9. Auto-Sync für Musik

Auto-Sync für Musik bedeutet, dass User mehrere Fotos und Videos auswählen können und diese automatisch an das ausgewählte Lied angepasst werden. Zuvor brauchten Instagram User noch ausführliche Anleitungen wie die folgende, um die beliebten Videos zu kreieren.

10. Reels Replies in Kommentaren

Eine weitere, sehr beliebte Funktion auf TikTok sind Videos, die als Antworten auf Kommentare in früheren Videos erstellt werden. Statt in dem Kommentarbereich zu antworten, klicken die User einfach auf Reply with Video und nehmen ihre Antwort auf. Die gestellte Frage wird währenddessen im Video eingeblendet. Die populäre Funktion konnte Instagram nicht TikTok überlassen und brachte kurzerhand eine eigene Version heraus.

11. Audio Tab für Reels Clips

TikToks funktionieren fast ausschließlich mit Audio. Trendende Songs und Sounds findest du auf deiner For You Page oder im Creative Center. Auf Instagram war es eine Zeit lang gar nicht so einfach, einen bestimmten Song zu finden. Bis die Social App den Audio Tab in Search Result hinzufügte. Man wollte TikTok schließlich in nichts nachstehen.


12. Live Stream Shopping

In Kooperation mit Shopify startete TikTok sein In-App Shopping-Erlebnis. Auch Reels sind natürlich shoppable. Mit dem Angebot der eigenen Shopping Features, die für Brands und Creator interessant sind, scheinen sich die beiden Unternehmen gegenseitig überbieten zu wollen.

Natürlich ergibt es auf gewisse Weise Sinn, wenn Instagram beliebte Features bei TikTok kopiert. Schließlich sollen die User zufriedengestellt werden und das sind sie nicht, wenn sie ihr Video nicht in der Art bearbeiten können, wie sie es von TikTok gewohnt sind. Doch jedes halbwegs beliebte Feature zu kopieren, resultiert darin, dass wir Instagram bald nur noch am Logo in der Ecke erkennen können.

Welche der Apps liegt für dich im Rennen vorne? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

E-Book: Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

Jetzt E-Book sichern!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*