Marketing Strategie

Der große Marketing Cloud Check: Was kann Oracle?

Unsere Artikelserie betrachtet die Marketing Cloud Landschaft im Detail und schafft so einen Überblick. Für wen eignet sich Oracle?

Bert Bröske, Marketing Director Northern Europe Oracle Marketing Cloud

Eines der ganz großen Themen der Branche ist die Marketing Cloud. Jeder kann mit diesem Begriff etwas anfangen, doch niemand ist in der Lage konkret zu sagen, welcher Anbieter was genau leistet. Es gestaltet sich als äußerst schwierig, in diesem undurchsichtigen und sehr technischen Markt den Durchblick zu behalten. Vor allem wenn man bedenkt, dass die einzelnen Komponenten der Clouds regelmäßig weiterentwickelt werden.

Wir möchten daher mit einer Artikelserie Licht ins Dunkle bringen und die Landschaft der Marketing Clouds beleuchten. Dabei soll deutlich werden, wie sich die großen Player positionieren und wem mit welcher Cloud am besten geholfen ist. In unserer Übersicht stellen wir die Anbieter nacheinander vor. Dafür haben wir die Experten der Marketing Clouds einzeln interviewt und die Fragen gestellt, die für die Wahl der passenden Technologie ausschlaggebend sind. Heute im Gespräch: Oracle.

Interview mit Bert Bröske, Marketing Director Northern Europe Oracle Marketing Cloud

OnlineMarketing.de: Aus welchen einzelnen Komponenten setzt sich die Marketing Cloud zusammen?

bert-broeske-oracleBert Bröske: 1. Marketing Automation: Oracle Eloqua

Mit Eloqua, bestehend aus den Komponenten Datenbank, Web-Controlling, Kommunikation, Workflows und CRM-Synchronisation, können Kampagnen äußerst zielgerichtet geplant und umgesetzt werden. Marketer messen problemlos, welchen Erfolg die einzelnen Marketingmaßnahmen haben. Kampagnen lassen sich in den verschiedensten Kanälen skalieren: Von Video über E-Mail- oder Display Advertising – dies ermöglicht bestehenden wie potenziellen Kunden ein personalisiertes Kundenerlebnis in allen Kanälen. Durch integriertes Lead-Management und die einfache Erstellung von Kampagnen erreichen Marketer die richtige Zielgruppe zur richtigen Zeit in der jeweiligen Kaufphase mit den passenden Botschaften.

Durch „Trigger-based Marketing“ können Systeme automatisiert auf bestimmte Verhaltensmuster oder Aktivitäten reagieren, wie zum Beispiel auf Klicks in E-Mails und der Website, die ein kontinuierliches Interesse an einem bestimmten Angebot signalisieren. Die Schlüssel für Trigger-based Marketing sind das richtige Timing und die inhaltliche Relevanz. Vertriebsteams können so bei der Neukundengewinnung mehr Abschlüsse erzielen und den Marketing-ROI durch gewonnene Hintergrundinformationen in Echtzeit steigern. Zudem bleiben Unternehmen durch Lead Nurturing Programme automatisiert über einen längeren Zeitraum mit Interessenten in Kontakt. Darüber hinaus bauen Unternehmen so ein immer tieferes Verständnis für das Online- und Konsumverhalten ihrer Zielgruppen auf.

Oracle Marketing Cloud - Eloqua

Das Dashboard aus Oracle Marketing Cloud Eloqua

2. Cross-Channel Marketing: Oracle Responsys

Mit Responsys können Marketingteams relevante Kundenerlebnisse sowohl Geräte- als auch Kanalübergreifend verfolgen und analysieren. Mit Daten aus unterschiedlichsten Quellen lassen sich exakte Zielgruppen identifizieren, die es ermöglichen, das nächste Kundenerlebnis durch die jeweilige Interaktion fast in Echtzeit selbst zu bestimmen.

3. Datenmanagement: Oracle Data Management Platform (Oracle DMP)

Die Oracle DMP baut auf der Erfahrung und Technologie von Oracle BlueKai auf und lässt sich für alle Marketingaktivitäten einsetzen und hilft dabei, seine Kunden wirklich zu verstehen: Aus Erkenntnissen werden Aktionen. Durch die Verbindung mit Daten bestehender Kunden lassen sich auch „unbekannte“ Kontakte zielgerichtet ansprechen. Darüber hinaus ermöglicht die Oracle DMP die Verknüpfung von Daten aus den unterschiedlichsten Quellen und dadurch sehr anspruchsvolle Zielgruppensegmente für die Steuerung digitaler Werbung. Die Technologie geht damit heute weit über die Möglichkeiten des reinen Real Time Bidding hinaus: Vom Cross-Channel-Marketing über Content Marketing bis hin zu Social-Media Marketing können Unternehmen durch die Konzentration auf Targeting, Personalisierung und Automatisierung Kunden zielgerichtet und personalisiert ansprechen.

4. Testen & Optimieren: Oracle Maxymiser

Mit Maxymiser wird die Website-Optimierung so einfach wie die Programmierung einer einzigen Programmzeile. Mit bestehenden Kundendaten, einfachen A/B-Tests und Multivarianten-Tests kann man das Kundenverhalten in allen Kanälen verfolgen und analysieren.

5. Content Marketing

Gutes Content Marketing muss heute maßgeschneidert sein, den Kunden persönlich ansprechen und ihn zur richtigen Zeit auf dem richtigen Kanal mit relevanten Inhalten versorgen. Das funktioniert nur mithilfe von Daten, die Unternehmen an allen Kontaktpunkten mit dem Kunden sammeln und zusammenführen. Predictive Personalization liefert hochrelevante Online-Ergebnisse: Es geht darum, die Daten auszuwerten und intelligenter zu machen. Nur mithilfe personalisierter, individueller Datensätze kann ein Unternehmen die Interaktion mit dem Kunden auf eine persönliche Ebene heben. Oracle Content Marketing ermöglicht genau dies: den Kunden zur richtigen Zeit mit den richtigen Inhalten auf dem richtigen Kanal ansprechen.

6. Social Relationship Management (SRM)

Erfolgreiche Unternehmen nutzen Social Media für das Marketing, den Vertrieb, den Kundenservice, das Personal, im Hinblick auf eine bessere Vernetzung mit Kunden und zur Sicherung von Wettbewerbsvorteilen. Wir bieten eine skalierbare Social-Relationship-Management-Lösung für Unternehmen, die es den Marken ermöglicht, die Macht der Social Media in ihren Organisationen zu nutzen. Zu den Funktionen gehören Social Listening, Social Engage und Social Monitoring.

Oracle Marketing Cloud - Maxymiser Visual Campaign Builder

Der Visual Campaign Builder von Oracle Marketing Cloud Maxymiser

Welche Teildisziplinen des Marketings lassen sich auf der Plattform orchestrieren? 

Display, E-Mail, Social, Cross Channel Retargeting, Website Optimierung, A/B Testing.

Was kann eure Cloud, was andere Anbieter nicht leisten?

Das Stichwort hier heißt: Zielgruppendatenmanagement. Mit mehr als 30 Anbietern von 3rd Party Data haben Marketer Zugriff auf fast 700 Millionen anonyme Kundenprofile und 40.000 Datenattribute. Die Oracle DMP kann die Aktivierung all dieser Marketplace-Daten unterstützen. Durch die Integration der Oracle DMP mit der Oracle Data Cloud ist es möglich, Daten vom Einzelhandel bis zu Bezahlsegmenten in Echtzeit weltweit abzurufen.

In einer konsolidierten Übersicht können Marketer auf alle ihre Marketingdaten zugreifen, um Schlüssel-Zielgruppen aufzubauen und für zahlreiche Kampagnenszenarien verfeinern. Dies umfasst 1st, 2nd und 3rd Party Daten.

Für wen eignet sich eure Cloud? Welche Branche arbeitet damit hauptsächlich?

Die Oracle Marketing Cloud ist für nahezu jede Branche geeignet: Vom Finanzdienstleister über Versicherungen bis hin zu Werbeagenturen. Sowohl B2B als auch B2C Marketer nutzen die Oracle Marketing Cloud.

Wie helft ihr Neukunden dabei, Einstiegshürden zu überwinden?

Oracle Marketing Cloud ist nicht nur ein reiner Technologieanbieter. Wir sind vielmehr ein echter Partner für unsere Kunden und entwickeln zu Beginn des Projektes einen gemeinsamen Fahrplan, der kurzfristige strategische Umsatztreiber als auch Effizienzvorteile bietet. Hierbei gewinnen Themen wie Wissenstransfer und Schulungen im Rahmen des Onboardings an Bedeutung. Ein professionelles Team begleitet den Neukunden von Anfang an und hilft, schnell Erfolg mit der neuen Technologie zu realisieren.

Oracle Marketing Cloud - Maxymiser Campaign Performance Report

Der Maxymiser Campaign Performance Report der Oracle Marketing Cloud

Wie viele Cloud-Kunden betreut ihr national und international?

Oracle Marketing Cloud hat weltweit mehr als 5.000 CX Cloud-Kunden.

Wie teuer ist die Verwendung? Welche Preismodelle bietet ihr an?

Unser Preismodell ist einfach und beinhaltet einmalige Einrichtungskosten sowie laufende Gebühren. Dabei berücksichtigen wir die jeweilige Wachstumphase des Kunden. Das Angbeot ist daher aller Unternehmensgrößen geeignet, egal ob etablierte Marken oder Start-ups.

Wie viel Umsatz generiert ihr mit eurem Produkt?

Hierzu können wir leider keine Angaben machen. Zahlen zu Oracle finden sich auf unserer Investor Relations Seite.

Was wollt ihr zukünftig noch verbessern? Wo liegt der Fokus in der Weiterentwicklung des Angebots?

Die Oracle Marketing Cloud ermöglicht es Unternehmen zentrale Disziplinen des Marketings mit einer einzigen Plattform effizient zu managen. Wir werden hierbei weiterhin in den Ausbau unserer Technologiepartnerschaften investieren (z.B. AppCloud mit mehr als 400 vorinstallierten Partnern). Herausforderungen wie die schier endlosen Datenmengen müssen weiterhin durch hochleistungsstarke und flexible Technologien abgebildet werden, die in erster Linie die Anforderungen der Marketingverantwortlichen abbilden. In diesen Bereichen wird Oracle weiterhin für seine Kunden arbeiten und Innovation treiben.

Was machen andere Anbieter eurer Meinung nach derzeit noch falsch?

In der heutigen Zeit müssen Technologien konkrete Antworten liefern, Kunden entlang unterschiedlicher Endgeräte identifizieren und die gesammelten Daten einfach für den Endandwender zur Verfügung stellen. Die Kunst liegt darin, die Datenmengen auf ein individuelles Nutzerprofil zu speichern. Nur so kann Personalisierung kanalübergreifend und abhängig von Endgerät erfolgen. Unternehmen sollten ferner überprüfen ob Marketing-Cloud-Anbieter einfach (z.B. über vordefinierte Integrationen) vorhandende Technologien anbinden können. Gerade im Advertising-Bereich ist genau diese Offenheit anstelle eines vordefnierten und geschlossenen Systems wettbewerbsentscheidend. Die Frage lautet: Wie einfach können Sie auch noch in 6 Monaten einen neuen Adtech-Partner integrieren?

Vielen Dank für das Interview!

Das war der dritte Teil unserer Serie über die Landschaft der Marketing Clouds. In den kommenden Tagen erwarten euch die nächsten Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.