Monitoring

Monitoring (deutsch: Dauerbeobachtung) ist eine fortlaufende ständige Überwachung von Prozessen und Vorgängen. Es findet abseits der Computertechnik in vielen verschiedenen Branchen statt, wie in der Medizin, dem Marketing und den Naturwissenschaften.

In der Computertechnik dient das Monitoring dazu Ausfälle und Störfaktoren schnellstmöglich zu erkennen und die Quelle derer zu identifizieren. Im Marketing dient es eher zur Überwachung relevanter KPIs, wie beispielsweise des Besuchervolumens oder der Kaufabschlüsse. Anhand dieser Daten können Schlüsse gezogen und Prozesse optimiert werden.

In der Computertechnik ist die verbreitetste Form der Überwachung das Server Monitoring. Hier ist es unabhängig davon zu welchem Zweck der Server verwendet wird. Webserver, Datenbankserver und weitere Netzwerke müssen häufig 24 Stunden am Tag erreichbar sein. Größere zeitliche Ausfälle können ohne Monitoring für längere Zeit unbemerkt bleiben und enormen finanziellen Schaden verursachen. Das Server Monitoring ist hierbei ein effektives Hilfsmittel, um kurzfristig eingreifen zu können.

Im Marketing hat das Monitoring keinen Einfluss auf die technischen Aspekte der Web Server. Das Monitoring wird hier dazu genutzt, um relevante Informationen überwachter KPIs zu verfolgen. Hierfür können etliche Werkzeuge verwendet werden, das geläufigste dieser Werkzeuge ist Google Analytics. Durch gezieltes Besuchermonitoring können verschiedene Datensätze verfolgt und ausgewertet werden. Aus diesen gewonnenen Erkenntnissen, wie der Absprungrate, dem Traffic oder der Verweis-URL lassen sich weitere Marketingmaßnahmen erarbeiten oder Umbauten der Internetpräsenz vornehmen. In diesem Zug wird auch das Keyword Monitoring ermöglicht. Werden Suchvolumen, CTR und Ranking der eigenen Seite zu den Keywords nicht verfolgt, kann ein nicht unerheblicher Teil der potenziellen Besucher verloren gehen. Ein Gegenlenken und optimieren des Beitrags zu dem stärksten Keyword bringt folglich einen Anstieg der Besucherzahlen und somit ein

Das Überwachen der Seitenperformance kann hilfreiche Indikatoren liefern. Aktuelle Veränderung des Suchalgorithmus Googles können die Position der Website in den SERPs verändern. Werden diese nicht verfolgt kann dies einen Verlust von Besucherzahlen und damit Conversions verursachen, vorausgesetzt die Conversion Rate bleibt konstant.