Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
TikTok: Avatare, Audio-only Features und News zu Subscriptions

TikTok: Avatare, Audio-only Features und News zu Subscriptions

Aniko Milz | 17.02.22

TikTok testet fleißig neue Features. Diverse Neuerungen für LIVE-Videos, Gruppen-Chats und Subscriptions könnten schon bald gelauncht werden. Erste User haben zudem Zugriff auf die neuen Avatare.

TikTok ist die In-App der vergangenen Jahre. Alle anderen Social Apps gucken sich regelmäßig Features bei der populären Bytedance App ab, um bei der Zielgruppe weiterhin gut anzukommen. So hat TikTok das vertikale Kurzvideo zwar nicht erfunden, das Format jedoch ganz klar nach vorne gebracht. Während Instagram und Co. also einen Blick auf jedes neue Feature von TikTok werfen, schaut die Social App selbst ab und zu rechts und links und lässt sich von beliebten Funktionen inspirieren. So auch bei den diversen neuen Funktionen, an denen TikTok derzeit arbeitet.

Avatare für TikTok User

Der Social-Media-Experte Matt Navarra entdeckte das neue Avatar Feature, das TikTok derzeit testet. Mit diesem können User einen Avatar erstellen, der ihnen ähnlich sieht (oder auch ganz anders aussieht). Anschließend nehmen sie ein Foto von sich auf und pflegen es ein. Dieses verleiht dem angefertigten Avatar den jeweiligen Gesichtsausdruck. Die Avatare könnten ähnlich wie Apples Memojis oder Snapchats Bitmojis in Direktnachrichten anstatt normaler Emojis verschickt werden. Außerdem könnte TikTok sich mit der rechtzeitigen Einführung von Avataren auf das Metaverse vorbereiten.

© Matt Navarra – Twitter

UPDATE

Mittlerweile können die ersten User auf das Avatar Feature zugreifen. So postete unter anderem der TikTok User @eurafael.of ein Video, in dem er erklärt, wie die Avatare funktionieren. Demnach können TikToker entweder einen vorgefertigten Avatar auswählen oder einen eigenen erstellen, an dem Hautfarbe, Augen, Haare, Gesichtsbehaarung und -form individuell angepasst werden können. Der erstellte Avatar legt sich bisher nur über das Gesicht. Wie in dem Video zu sehen ist, kann jedoch gleichzeitig auch die Stimme verändert werden. Da nun erste User den Filter verwenden können, ist anzunehmen, dass dieser nun für alle nach und nach ausgerollt wird.


Das Update stammt vom 17.02.2022.



Doch das ist nicht der einzige Test, den TikTok derzeit laufen hat. Neben den TikTok-Avataren arbeitet das Unternehmen an den Gruppen-Chats. Zu den neu getesteten Features gehört die Möglichkeit, andere User mit einem Invite Link zu dem Chat hinzuzufügen. Auch LIVE-Videos könnten bald ein Update bekommen, denn hier wird mit gleich zwei Funktionen experimentiert.

Update für LIVE-Videos: Inspiration von Clubhouse

Zum einen könnte TikTok seinen Usern bald die Möglichkeit bieten, ihren Screen während sie live sind zu teilen. Dazu würde die Kamera gehören, aber auch Audio und Benachrichtigungen. Hier gibt es also Potential für kritische Situationen, wenn während des Live Streams unerwünschte Benachrichtigungen auf dem Bildschirm aufploppen.

Zum anderen guckt sich TikTok etwas bei der Hype App des vergangenen Jahres ab, die zugegebenermaßen schon wieder aus dem Bewusstsein vieler verschwunden ist. Doch Clubhouse hat einen wahren Audio-only-Wahn ausgelöst, dem sich Plattformen wie LinkedIn oder Spotify anschlossen. Und jetzt auch TikTok, wie ein weiterer Test zeigt. Demnach können User in Zukunft eventuell nur mit ihrem Audio live gehen.

Zusätzlich arbeitet TikTok weiter an TikTok Subscriptions, die die App einen Tag nachdem Instagram ähnliche Pläne verkündet hatte, offiziell ankündigte. Außer der Tatsache, dass Subscriptions für Creator kommen sollen, war bisher noch nicht viel zu der Neuerung bekannt. Weitere Screenshots zeigen jetzt, dass im Bereich LIVE Subscriber-only Emotes und Subscriber-only commenting eingeführt werden könnten. Das heißt, Creator könnten, wenn sie live gehen, einschränken, welche Aktionen „normale“ Follower durchführen können und Subscriber durch mehr verfügbare Aktionen hervorheben. Das könnte für Follower ein zusätzlicher Anreiz sein, ein Abonnement abzuschließen. Alle Funktionen werden derzeit entwickelt und noch steht nicht fest, ob und wann sie ausgerollt werden.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*