Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
X Spaces jetzt mit Videofunktion
© Viralyft - Unsplash (Änderungen wurden vorgenommen via Canva)

X Spaces jetzt mit Videofunktion

Niklas Lewanczik | 28.11.23

Ein App Researcher hat entdeckt, dass die Spaces auf X künftig neben der auditiven auch eine visuelle Kommunikation ermöglichen. Fragt sich nur, warum?

Im Frühjahr 2021 rollte Twitter das Feature Spaces aus. Zu jener Zeit gab es einen regelrechten Hype um Audio-only-Plattformen und Features, nachdem Clubhouse mit enorm vielen Downloads und einer kurzen Spanne der Aufmerksamkeit für diese App für Furore gesorgt hatte. Berichten zufolge zog Twitter sogar eine Übernahme von Clubhouse in Erwägung, einer App, die heute im Digitalraum keine vergleichbare Relevanz mehr hat.

Viele Player entwickelten ihre eigenen Alternativen, eine davon war Spaces. Twitter erlaubte im Oktober 2021 allen Usern, einen Space zu hosten. Dabei können die User eine Audio-only-Veranstaltung für Follower, Interessierte oder eine ausgewählte Runde eingeladener Accounts veranstalten. Für diesen Bereich wurden zahlreiche Funktionen eingeführt, darunter die Monetarisierungsoption der Ticketed SpacesScheduled Spaces und ein Recording Tool und auch eine Option zum Entdecken neuer Spaces.

Spaces mit Video-Feature: Setzt X noch mehr auf Video?

Nach dem Abflachen des Audio-only Booms ist Spaces weniger Beachtung geschenkt worden, doch der Bereich ist auch auf der umgestalteten Plattform X weiter vorhanden. Und jetzt könnte er um eine Videofunktion erweitert werden. Der App Researcher und MacRumors Contributor Aaron Perris berichtet auf X, dass das Einschalten der Kamera bei ersten Usern ermöglicht wird.

Die Integration einer Videooption im Spaces-Kontext liefert den Mehrwert der Kombination von Audio- und Videoinhalten, läuft aber dem Gedanken hinter dem Audio-only-Bereich zuwider. Womöglich möchte X aber zusehends die eigenen Videooptionen ausbauen, um das Prädikat Everything App zu verdienen. Spaces könnten also zu einer Video-Meeting-Funktion umgewandelt werden – dabei gibt es inzwischen auf der Plattform schon Audio- und Video-Calls. Die Spaces mit der Option, sich auch per Video dazuzuschalten, könnten für Creator und Brands jedoch eine Option darstellen, um kleine Branchen-Events, Treffen unter Kolleg:innen, Insight Updates aus dem Creator-Alltag oder auch Pressekonferenzen auf X zu veranstalten.

Mehr Informationen zur Nutzung von Spaces findest du auf der dedizierten Seite von X.


X:

So könnte die „Everything App“ der Zukunft aussehen

X-Logo vor dunklem Hintergrund und auf grauen, runden Platten
© BoliviaInteligente – Unsplash (Änderungen wurden vorgenommen via Canva)

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*