Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Jetzt mit Reviews zu Produkten, Services und mehr: Google rollt April 2023 Reviews Update aus

Jetzt mit Reviews zu Produkten, Services und mehr: Google rollt April 2023 Reviews Update aus

Niklas Lewanczik | 13.04.23

Kurz nach dem großen Core Update und nur zwei Monate nach dem Product Reviews Update kommt Google mit einem umfassenderen Reviews Update als je zuvor daher.

Eine Zeit lang sah es so aus, dass Google eher mit den eigenen KI-Entwicklungen rund um den AI Chatbot Bard und die Sprachmodelle PaLM und LaMDA beschäftigt sei als mit großen Updates für die Suche. Doch während das Unternehmen den Zugriff auf Bard für erste User ermöglicht und diverse Verbesserungen – etwa einen „Google it“ Button – für diesen Bereich vorgestellt hat, sind auch einige Algorithmus-Updates ausgerollt worden. Allen voran das große March 2023 Core Update. Dieses zeigte wochenlang immense Auswirkungen auf Rankings und Traffic.

Jetzt folgt das April 2023 Review Update. Dabei rollte Google erst im Februar dieses Jahres ein großes Product Reviews Update aus. Doch das jüngste Update umfasst neben Produktrezensionen auch Reviews zu Dienstleistungen und anderen Dingen.

High Quality Reviews gefordert: Was im Rahmen des neuen Reviews Updates zu beachten ist

Für Suchende haben Rezensionen zu Produkten, Dienstleistungen und Co. im Digitalraum einen großen Stellenwert. Sie gelten als Guide und entscheiden nicht selten darüber, ob User etwas kaufen oder nicht. Google bestätigt dies auf dem Blog der Developer Search Central:

Reviews can be a great resource for people when making decisions. When writing reviews, focus on the quality and originality of your reviews, not the length, following as many of the above best practices as you are able. This will deliver the most value to those reading your reviews.

Weil Blogger und Social Media Influencer, dedizierte Tester:innen, Expert:innen von Fachpublikationen oder Produkt-Guides häufig Reviews erstellen, um Kontext für Interessierte zu geben, setzt Google verstärkt auf die Integration derselben in der Suche. Wie wichtig die Reviews sind, lässt sich auch an den Updates des Unternehmens ablesen. Nach dem Roll-out der Version im September 2022 gab es im Februar erneut ein großes Product Reviews Update. Seit April 2021 rollt die Suchmaschine entsprechende Updates aus, Anfang 2023 waren erstmals auch andere Sprachen als Englisch – und damit auch deutschsprachige Inhalte – betroffen.

Das aktuelle Reviews Update für den April 2023 büßt das Wort „Product“ im Titel ein. Aus gutem Grund, denn Google gibt an, dass es zum ersten Mal auch Services und „Dinge“ miteinbezieht. Damit SEOs, Reviews-Schreibende und Seitenbetreiber:innen ganz sicher sein können, wie sie für Google relevante Rezensionen erstellen, bietet das Unternehmen eine Reihe von Best Practices an. Dabei werden einige grundlegende Punkte angeführt:

  • Evaluiere stets aus der User-Perspektive
  • Zeige dein Fachwissen
  • Liefere Belege für deine Einschätzung, etwa Visuals, Videos, Links, Audiodateien
  • Liefere Bewertungskategorien, um deine Bewertungen nachvollziehbar zu machen
  • Setze Links zu weiteren nützlichen Ressourcen, die das Thema, das Produkt, die Dienstleistung etc. beleuchten
  • Denke darüber nach, Links zu verschiedenen Sellern zu geben, um mehr Auswahlmöglichkeiten für Interessierte zu bieten
  • Diskutiere Vorteile und Probleme basierend auf deiner eigenen Recherche oder deinem Know-how

Die Best Practices bieten noch mehr Insights, die du auf dem Blog nachvollziehen kannst. Im Kern steht jedoch der Anspruch, eine sachliche, durch Expertise untermauerte und möglichst umfassende Einschätzung zu geben, die Suchenden bei ihrer Recherche und Entscheidungsfindung helfen kann. Das kann sich dann konkret auf den SEO-Erfolg von Seiten auswirken, die Reviews veröffentlichen. Und SEO-Experte Malte Landwehr weiß:

SEO ist meistens der lukrativste Marketing-Kanal, den ein Unternehmen hat.


Mehr Informationen rund um Google Updates und dessen Auswirkungen sowie SEO-Potentiale allgemein kannst du in unserer Expert:innenfolge des Digital Bash Podcast mit Malte Landwehr, Head of SEO bei idealo, erhalten.


Basics zu Googles Updates

Einen ausführlichen Guide, der aufzeigt, was Webmaster im Vorwege von (Core) Updates beachten können, haben wir dir bereits zusammengestellt. Zu beachten ist dabei insbesondere der Ranking-Faktor Page Experience, der seit 2022 auch auf Desktop gewichtet wird. Des Weiteren erhalten Product Reviews immer mehr Aufmerksamkeit – wie das aktuelle Update demonstriert. Und im Kern von optimierten Beiträgen sollte spätestens seit August 2022 vor allem people-first Content stehen.

In unserem ausführlichen Beitrag zum Helpful Content Update kannst du darüber hinaus diverse Aspekte nachlesen, die Content Creator bei der Erstellung ihrer Inhalte vermeiden sollten, um in den SERPs relevant zu bleiben oder zu werden. Außerdem bietet der Beitrag eine Einordnung des Updates durch verschiedene Expert:innen der Branche. Google hat kürzlich allerdings auch angegeben, dass KI-generierte Inhalte kein Problem für das Ranking darstellen, sofern sie relevant und qualitativ hochwertig sind.

Wenn du noch mehr Grundlegendes über Googles Suche – die im Dezember 2022 auch auf dem Desktop das Continuous Scrolling eingeführt hat – und das Ranking-System insgesamt erfahren möchtest, kannst du in unserem Artikel über Googles neuen Ranking Guide diverse Tipps und Insights dazu erhalten, wie Google Inhalte in der Suche platziert.

Google rollt February 2023 Product Reviews Update aus

– erstmals auch deutschsprachige Inhalte betroffen

© FLY:D - Unsplash, Google-Schriftzug in Glasfenster gespiegelt
© FLY:D – Unsplash

Kommentare aus der Community

Sven am 04.10.2023 um 13:05 Uhr

Interessanter Beitrag. Danke dass ihr euch für andere Arbeit macht.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*