Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
TikTok testet 30 Minuten lange Videos

TikTok testet 30 Minuten lange Videos

Niklas Lewanczik | 24.01.24

Erst drei, dann zehn, jetzt 30: TikTok weitet die Videolänge erneut testweise aus – und könnte damit YouTube und Co. noch mehr Konkurrenz machen.

Im Dezember 2020 machte die Entertainment App TikTok den ersten Schritt hin zu längeren Inhalten und testete drei Minuten lange Videos. Zu der Zeit war noch nicht völlig abzusehen, dass die App etwas mehr als drei Jahre später zu den wichtigsten digitalen Medienplattformen für Creator, Marken und Advertiser aufsteigen würde. Aktuell macht TikTok sogar Google in Sachen Suchmaschinenrelevanz Konkurrenz, während die Plattform als erste App den Wert von zehn Milliarden US-Dollar Consumer App Spend knackte.

Nachdem im Sommer 2023 – nach einigem Hin und Her – auch die zehnminütigen Videos wieder als Posting-Option bereitgestellt worden waren, war klar, dass sich TikTok über kurz oder lang auch mit mehr Langformaten beschäftigt, um Creatorn und Advertisern mehr Spielraum zu geben. Jetzt werden sogar halbstündige TikToks getestet.

Konkurrenz zu YouTube und Chance zur Monetarisierung: 30 Minuten lange Videos auf TikTok

Noch ist nicht klar, ob TikTok die 30 Minuten langen Videos für alle einführen wird. Diese testet die Entertainment App aktuell in der Beta App, wie Social-Media-Experte Matt Navarra berichtet.

Die Integration solch langer Videos kann gleich mehrere Gründe haben. Zum einen erhalten Creator mehr Spielraum für Longform Content und sie können beispielsweise ganze Dokumentationen, Podcast-Episoden, längere Unboxing-Videos, Tutorials und dergleichen mehr in einem Clip unterbringen. Das käme dem Nutzungsverhalten in manchem Kontext entgegen, immerhin schauen schon jetzt einige User über TikTok Serien und Filme, Streaming-Dienste wie Peacock haben ganze Serienepisoden auf der Plattform hochgeladen und die App experimentierte in den USA vor einiger Zeit mit der Integration von Podcast-Folgen in ganzer LängeZachary Kizer, globaler Produktkommunikationsmanager von TikTok, erklärte dazu:

Pod clips on TikTok aren’t just teasers anymore; they’re gateways.

Zum anderen könnte TikTok mit solch langen Videos noch besser mit YouTube konkurrieren, nicht allein mit Shorts. Und die Konkurrenz könnte sich auf mehrere Ebenen verlagern. So hätten Creator, die sich eher an Longform Content orientieren, nicht mehr allein YouTube als etablierte Plattform zur Auswahl, sondern auch TikTok. Gleichzeitig dürfte Creatorn mehr Umsatzpotential winken, da lange Videos auch die Integration von Ads im Video vermuten lassen – ähnlich wie auf YouTube. Pre-Roll oder gar Mid-Roll Ads dürften die Rezipient:innen aber eher verärgern.

Mehr Umsatz, auch dank längerer Ads?

Auch ist vorstellbar, dass die Entertainment App bei der Integration von halbstündigen Videos grundsätzlich deutlich längere Ads einführt. Eine zehn Minuten lange Ad setzte vor einiger Zeit beispielsweise schon Hilton um.

@hilton Unexpected & amazing things can happen when you stay, and we want you to stay with us for 10 minutes. Yup, we made a 10-minute TikTok AND we’re giving away 10M Hilton Honors Points + more. #HiltonStayFor10 #HiltonForTheStay ♬ Hilton’s 10-Minute Stay – Hilton

Die Einnahmeoptionen würden für TikTok und die Creator womöglich optimiert werden. Und das ist für das Unternehmen hinter TikTok, ByteDance, sicher einer der wichtigsten Treiber für solch eine Entwicklung. ByteDance möchte auch mit dem Bereich TikTok Shop den Umsatz über die Plattform langfristig deutlich steigern. In den USA möchte man damit laut Bloomberg sogar Amazon Konkurrenz machen und kann bereits erste Erfolge verbuchen. In Deutschland könnte TikTok Shop auch demnächst folgen.

Zieht Instagram bei 30 Minuten mit?

Eine Frage, die sich User angesichts des Tests von TikTok stellen könnten, betrifft die Konkurrenz von TikTok. Werden Instagram Reels und YouTube Shorts künftig auch 30 Minuten lang sein? Bei Shorts ist die Antwort wohl recht deutlich, denn da YouTube ohnehin abseits von Shorts auf Longform Content baut, ist eine Videolänge von mehr als einer Minuten derzeit kein Thema. Das bestätigte YouTubes Shorts Product Lead Todd Sherman im Herbst 2023.

Bei Instagram könnte die Antwort letztlich anders ausfallen. Reels gelten ohnehin als TikTok-Kopie; und im Sommer 2023 – einige Zeit nach den ersten Tests von TikTok mit der Videolänge von zehn Minuten – führte Instagram zehnminütige Reels ein. Da die Kurzvideos zu einem der wichtigsten Formate für Meta geworden sind – was die Aufrufzahlen und die Monetarisierung angeht –, könnte eine experimentelle Einführung solch einer Funktion ebenfalls von Interesse für den Social-Media-Konzern sein.

Dann allerdings müsste man sich von der Bezeichnung der Kurzvideoformate verabschieden. Zugleich könnten halbstündige Videos auf TikTok (und Instagram) aber auch einer anderen Entwicklung Rechnung tragen. Viele User suchen in bestimmten Kontexten immer häufiger über soziale Medien. Und längere Inhalte bieten ihnen dann – ähnlich wie auf YouTube, das als relevante Suchmaschine gelten kann – mehr Kontext und mehr Ergebnisse, die sie gegebenenfalls sonst auf YouTube rezipieren würden.


Chance für Creator und Marken:

TikTok zeigt Search Highlights an

© Solen Feyissa - Unsplash, TikTok-Logo, schwarzer Hintergrund, weißer Ring von Blendlicht
© Solen Feyissa – Unsplash

Kommentare aus der Community

nik am 25.01.2024 um 18:46 Uhr

immerhin schauen schon jetzt einige User über TikTok Serien und Film

WAT?

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*