Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google rollt March 2022 Product Reviews Update aus

Google rollt March 2022 Product Reviews Update aus

Niklas Lewanczik | 24.03.22

Vergangenes Frühjahr hatte Google ein erstes Product Reviews Update ausgerollt, im Dezember folgte ein weiteres, sehr volatiles und nun startet das nächste. Zudem liefert Google neue Tipps für die Reviews.

Bei Google folgt ein großes Update auf das andere. Spätestens seit Googles Head of SearchLiaison, Danny Sullivan, im Herbst 2021 mehr (Core) Updates bei der Suchmaschine angekündigt hatte, kommt es in kurzen Abständen zu relevanten Roll-outs. Erst Anfang März wurde das große Page Experience Update für Desktop abgeschlossen. Nun folgt der mehrwöchige Roll-out für das nächste Product Reviews Update. Dieses betrifft aber zunächst nicht alle Seiten.

Google und das Product Reviews Update: Hohe Volatilität und viel Arbeit für SEOs

Der via Twitter angekündigte Roll-out des Updates bezieht sich zunächst nur auf englischsprachige Seiten. Allerdings hatte Googles Webmaster Trends Analyst John Mueller zuletzt bereits betont, dass die Product Reviews Updates auch für andere Sprachen ausgeweitet werden sollen. Er sprach auch von einer engen Verzahnung mit den so wichtigen Core Updates für den Google-Algorithmus.

Das Product Reviews Update hat also für diverse Seitenbetreiber:innen und SEOs eine enorme Bedeutung. Erst im Frühjahr 2021 wurde es zum ersten Mal ausgerollt, ehe im Dezember die nächste Version folgte. Diese wies eine besonders hohe Volatilität auf. Daher müssen sich Webmaster womöglich auch beim aktuellen Update auf deutliche Schwankungen einstellen. Um sich mit den notwendigen Optimierungen und Möglichkeiten zur Vorbereitung auf ein Product Reviews Update auseinanderzusetzen, liefert Google nun neue Ratschläge.

Was für SEOs beim Product Reviews Update wichtig wird

Um im Rahmen der Product Reviews Updates auf Ranking-Gewinne statt -Verluste hoffen zu können, sollten SEOs Googles Hinweise genau unter die Lupe nehmen. Auf dem Google Search Central Blog gibt es inzwischen neue Insights zu diesem Typus von Update. Dort wird unter anderem bestätigt, dass die Updates alle Formen von Review Content miteinbeziehen, wann ein Produkt als das „beste“ dargestellt werden sollte und unter welchen Bedingungen individuelle Produktbeschreibungen ihre Vorteile haben können.

Beweise für Produkt-Experience und Links zu Verkäufer:innen als Best Practices

Seit 2022 möchte Google in Product Reviews Updates auch Best Practices miteinbeziehen. Diese bewertet Google in Kombination mit den Best Practices, die bereits im April vorgestellt wurden. Es handelt sich um folgende zwei Punkte:

  • Google rät dazu, Beweise wie Bilder, Audio und andere Links zur eigenen Erfahrung mit dem Produkt bereitzustellen, um vorhandenes Fachwissen zu zeigen und die Authentizität der Bewertung zu untermauern.
  • Außerdem sollten Links zu mehreren Sellern hinzugefügt werden, um Besucher:innen die Möglichkeit zu geben, bei den Händler:innen ihrer Wahl zu kaufen.

Wer entsprechende Elemente und qualitative Produktbewertungen auf seinen Seiten integriert hat, könnte im Rahmen des aktuellen Updates mit positiven Entwicklungen bei Google rechnen. Dabei betonte die Suchmaschine aber bereits beim December 2021 Product Reviews Update, dass die Product Reviews für die Rankings nur einen von vielen Faktoren darstellen:

We are now rolling out a new update, the first major update since April, that may change how your product reviews rank in search results. In particular, if you have made positive changes to your content, you may see that improvement reflected as part of this latest release. However, note that our automated assessment of product review content is only one of many factors used in ranking content, so changes can happen at any time for various reasons.

Eine Optimierung dieses Bereichs ist für SEOs jedoch angesichts der Gewichtung der Reviews bei Google geboten. Denn die Ausweitung für andere Sprachen kommt; vielleicht noch 2022.

Zahlreiche Updates sorgen für bessere Suchergebnisse für die User – und belohnen Seiten mit starker SEO

Die Zahl der großen Updates bei Google hat vor allem seit Herbst des vergangenen Jahres zugenommen. Während täglich mehrere kleine Updates bei der Suchmaschine durchgeführt werden, sorgen diese großen Roll-outs oft für Furore bei SEOs und Seitenbetreiber:innen. Neben dem Product Reviews Update im Dezember 2021 und dem Page Experience Update (Desktop) im Februar 2022 gab es beispielsweise im November 2021 sowohl ein großes Spam als auch ein weiteres Core Update. Aktuell gilt es zwar, sich auf das Product Reviews Update zu konzentrieren, doch das nächste könnte schon in den Startlöchern stehen.

Vorbereiten können SEOs sich allerdings ohnehin nur langfristig. Wenn ein Update ausgerollt wird, lässt sich absehen, wie gut die Seiten tatsächlich bewertet werden. Was zur Vorbereitung auf Core Updates hilft, haben wir in einem eigenen Beitrag zusammengefasst. Ziel aller Updates ist es aus Googles Perspektive, die Suche für User so gut und hilfreich wie möglich zu gestalten. Nach eigenen Angaben gelingt das mehr und mehr.

Künftig sollten SEOs sich auf noch eine weitere wichtige Entwicklung bei Google einstellen. Denn mit der Technologie Multitask Unified Model (MUM) möchte Google die Suche stark verändern, hin zu mehr multimodalen Suchen und Kontextinformationen. Mehr Informationen dazu findest du in unserem ausführlichen Beitrag.



Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

SEO Marketing GmbH am 29.03.2022 um 10:35 Uhr

sehr gut

Antworten
SEO Marketing GmbH am 28.03.2022 um 13:53 Uhr

sehr informativ

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*