Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Chance für Creator: Twitter arbeitet am Podcast Tab

Chance für Creator: Twitter arbeitet am Podcast Tab

Niklas Lewanczik | 03.03.22

Bei Twitter könnte bald neben den Tabs für Spaces, Listen, Top-Artikel und Co. ein Podcast Tab integriert werden. Damit baut die Plattform den Audiobereich weiter aus.

Mit dem Clubhouse Hype, der Anfang 2021 die Digitalszene in Aufregung versetzte, begann für viele andere Plattformen die Arbeit an ihren eigenen Audio-Features. Facebook, Spotify, aber auch Twitter starteten mit Clubhouse-Alternativen. Twitters Spaces etwa, das im Mai 2021 offiziell ausgerollt wurde, hat sich inzwischen als fester Bestandteil der App und im Web etabliert. Doch die Potentiale des Audiomarktes sind noch längst nicht ausgeschöpft. Denn der Podcast-Bereich verspricht nach wie vor Wachstumsoptionen und Monetarisierungspotentiale. Während Spotify Anfang des Jahres mit clickable Podcast Ads daherkam, arbeitet Twitter an einem dedizierten Podcast Tab für die App.

Twitters Arbeit am Podcast Tab mehrfach entdeckt

Vielleicht kannst du bald direkt über die Twitter App Podcasts rezipieren. Darauf deutet eine Entwicklung hin, die sowohl Reverse Engineer Alessandro Paluzzi als auch Reverse-Engineer-Expertin Jane Manchun Wong entdeckt haben. Paluzzis Tweet zeigt, dass sich ein Podcast Tab neben den Reitern für Twitter Blue, Top-Artikel, Listen und Spaces einreihen könnte:

Allerdings scheint es bisher keine weitere Entwicklung zu geben, die anzeigt, welche Optionen Nutzer:innen hätten, sobald sie auf die Podcast-Funktion zugreifen könnten. Im von Jane Manchun Wong geteilten Screenshot erstreckt sich unter dem Podcast Tab eine leere weiße Fläche.

Paluzzi selbst gibt via Twitter an, dass er noch keine weiteren Informationen im Code der App finden konnte. Twitter selbst hat zu diesem Feature, das möglicherweise demnächst ausgerollt wird, noch nichts Offizielles verlauten lassen.

Potential für Podcaster

Vorstellbar ist, dass User der Twitter App (und von Twitter im Web) künftig mit einem Klick auf das Tab zu Podcasts gelangen, die Creator für die Plattform zur Verfügung stellen. Einerseits könnten so diejenigen, die ihre Spaces Sessions aufnehmen, diese als Podcasts direkt bei Twitter für die Follower zur Verfügung stellen. Andererseits hätten Podcaster die Option, eine weitere populäre Plattform zur Verbreitung ihrer Inhalte zu nutzen. Eine, die einerseits so nah am Puls der Zeit und an aktuellen Ereignissen liegt wie kaum ein Konkurrenzmedium. Und eine Plattform, die immerhin 217 Millionen monetarisierbare täglich aktive User (mDAU) zählt.

Sollte die Funktion demnächst ausgerollt werden, wird Twitter die Neuigkeiten dazu über die eigenen Kanäle verkünden. Doch bis dahin dürften Paluzzi und Wong noch mehr Insights zur Entwicklung des Features teilen, wenn es weiterhin bearbeitet wird.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*