Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.

Zurück zum Artikel: dmexco Recap Teil 6: blueReport, optivo, explido iProspect, dailyme TV, Testbirds und minubo

„Der eine oder andere Technologie-Anbieter war überhaupt nicht mehr vertreten oder ist in einem größeren Verbund aufgegangen“ – Ulf Richter, Geschäftsführer optivo

Anton Priebe | 01.10.14
1 2 3 4 5 6
OnlineMarketing.de: War die dmexco aus eurer Sicht erfolgreich?

Ulf Richter: Die dmexco war für uns auch mit den drei gut gefüllten Hallen immer noch überschaubar. Regelmäßig sind uns bekannte Gesichter über den Weg gelaufen, zugleich haben wir viele gute Gespräche geführt. Im Markt für professionelles E-Mail-Marketing war die zurückliegende Konsolidierungswelle allerdings nicht zu übersehen. Der eine oder andere Technologie-Anbieter war überhaupt nicht mehr vertreten oder ist in einem größeren Verbund aufgegangen.

Wieso ist die E-Mail als "Dinosaurier" des Marketings noch immer populär?

Digitale Medien haben in den vergangenen Jahren weiter an Bedeutung gewonnen, aber Kanäle wie E-Mail, SMS oder Social Media sind nicht wirklich neu, sondern entwickeln sich einfach ständig weiter. Vor allem das sich ändernde Konsum- und Informationsverhalten steht hier im Mittelpunkt. E-Mail-Marketing verliert daher keineswegs an Popularität, vielmehr muss es Marketing- und Werbetreibenden künftig stärker darum gehen, die unterschiedlichen Kanäle miteinander zu verbinden und effizient zu nutzen. E-Mails bleiben ein sinnvolles Marketing-Instrument – wenn man sie mit dem richtigen Content bespielt.

optivo logoMacht E-Mail-Marketing auf dem deutschen Markt Sinn, obwohl große Restriktionen aufgrund des sensiblen Datenschutzes bestehen?

Die dmexco hat für uns erneut bestätigt, dass die Rolle von E-Mail-Marketing als die Klammer für erfolgreichen E-Commerce und effektivem Marketing unangetastet bleibt. E-Mail-Adressen halten gewissermaßen den Omnichannel zusammen – und bleiben meist in der gesamten Customer Journey gleich. Datenschutz hat hierbei selbstverständlich immer höchste Priorität. Sowohl wir als Dienstleister als auch die Unternehmen sind verpflichtet, alle notwendigen und vom Gesetzgeber vorgegebenen Datenschutzbestimmungen einzuhalten.

Was waren eure Top-Themen auf der dmexco?

In unseren Gesprächen hat sich gezeigt, dass E-Mail-Marketing als besonders effektiv eingestuft wird. Zugleich entwickelt sich die Gattung ständig weiter. E-Mail-Marketing ist heute datengetrieben und auf allen Kanälen hochgradig individualisiert. Diesem Trend sind wir auf der dmexco durch unsere „Live Analytics“ entgegengekommen. Die Unternehmen profitieren von einer explorativen, grafikbasierten Echtzeit-Segmentanalyse für eine hochgradig personalisierte Zielgruppenansprache.

Der E-Mail-Marketing-Interessierte hatte auf der dmexco die Gelegenheit, zwei grundsätzlich unterschiedliche Ansätze zu vergleichen: Auf der einen Seite flexible Plattform-Strategien, und auf der anderen Seite vielschichtige Marketing-Architekturen. Wir von optivo bieten beispielsweise eine agile E-Mail-Marketing-Plattform, die zahlreiche weitere Kanäle im Omnichannel unterstützt. Unser Angebot ist darauf ausgelegt, dass die Unternehmen dank zahlreicher Schnittstellen auch einfach und effektiv an Drittsysteme andocken können. Die Datenhaltung erfolgt hierbei auf unserer Plattform oder im „Closed Loop“ zwischen Kommunikations- und Responseaktivitäten mit anderen Systemen. Damit sind wir gewissermaßen ein Schnellboot, das unterschiedlichste Software-Landschaften unterstützt. Das Gegenmodell sind Architekturen, die unterschiedlichste Marketing-Anwendungen abdecken, aber auch Lock-in-Risiken in sich bergen. Als besonders problematisch können sich hierbei Anforderungen oder Prozesse außerhalb der vorgegebenen Pfade erweisen.

Sehr zufrieden waren wir auch mit der großen und positiven Resonanz auf unsere Print-Integration. Im Rahmen unseres Omnichannel-Angebots können Kunden nunmehr auch physische Werbesendungen aus unserer Online-Plattform heraus versenden. Der Clou sind hierbei die Automatisierungs- und Individualisierungsmöglichkeiten für eine regelmäßige One-to-One-Ansprache per Print. Die Produktion in bester Digitaldruckqualität sowie den Versand und die Zustellung übernimmt die Deutsche Post als der führende Dialogmarketing-Anbieter.

Im E-Commerce sind Produktempfehlungen bereits eine feste Größe. Dieser Trend hält nunmehr auch ins E-Mail-Marketing und in andere Kanäle Einzug. Durch unser Recommendation-Angebot können individuelle Kauftipps und Produktempfehlungen nunmehr in Echtzeit platziert werden – beispielsweise zum Zeitpunkt der E-Mail-Öffnung.

Diese Themen haben bei unseren Enterprise-Zielgruppen aus den mittleren bis großen Unternehmen starken Anklang gefunden. Dies gilt auch für Agenturen, die für ihre Kunden mit uns professionelles E-Mail- und Omnichannel-Marketing betreiben möchten. Insgesamt war mein Eindruck, dass das Know-how und die Qualität unserer Standbesucher weiter gestiegen sind.

Kurzum: Wir blicken auf erfolgreiche Messe zurück. Die nächste dmexco kann kommen. Ich hoffe, dass wir auch am 16. und 17. September 2015 einen so erfolgreichen und marktgerechten Auftritt feiern können.

Vielen Dank für das Interview!
1 2 3 4 5 6

Zurück zum Artikel: dmexco Recap Teil 6: blueReport, optivo, explido iProspect, dailyme TV, Testbirds und minubo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*