Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
16:9: YouTube bringt immersive Creator Channel Pages für die TV App

16:9: YouTube bringt immersive Creator Channel Pages für die TV App

Niklas Lewanczik | 21.02.24

Für die YouTube TV App gibt es neuerdings Creator Channel Pages, die direkt zum Anschauen und Abonnieren animieren. Zudem werden Videos vor einem ausdrucksstarken Visual angezeigt – im Format 16:9.

YouTube ermöglicht Creatorn jetzt eine besonders auffällige Channel-Darstellung, die zu mehr Watchtime der User und sogar zu mehr Abonnements beitragen kann. Die Videoplattform launcht Creator Channel Pages. Im klassischen 16:9-Format werden diese Channels für die User der TV App präsentiert. Dabei zeigt das Banner ein aussagekräftiges Hintergrundbild passend zum Kanal an, das die Creator selbst auswählen können. Im Vordergrund gibt es Raum für eine Beschreibung und Benennung des Channels sowie prominent platzierte Buttons mit den Calls-to-Action „Subscribe“ und „Play Mix“. Mit dem Mix sind die Video-Uploads gemeint, die im unteren Bereich dieser Channel Pages nebeneinander aufgeführt werden. Auch diese Auswahl dürften die Creator beim Feature, das jetzt ebenfalls für die Viewer ausgerollt wird, selbst treffen können.

Die Relevanz der YouTube TV ist ist dieser Tage nicht zu unterschätzen. So erklärte YouTubes CEO Neal Mohan zu Beginn des Jahres, dass es zu den Kernthemen des Unternehmens zählt, YouTube im Wohnzimmer quasi als Fernsehalternative noch weiter zu etablieren.

Beitrag von @neal_mohan
Auf Threads ansehen

Das Streaming-Angebot YouTube TV ist auf Erfolgskurs und hat mittlerweile acht Millionen Abonnent:innen. Zudem gehört die YouTube TV App laut Nielsen zu den wichtigsten Streaming-Angeboten für User in den USA. Rund eine Milliarde Stunden an Content konsumieren Viewer weltweit jeden Tag nur über den TV-Bereich auf YouTube. Die Zahl der Creator, die den Großteil ihrer Watchtime über die TV App generieren, ist jüngst um über 400 Prozent gestiegen. Für den TV-Bereich hat YouTube in den vergangenen Jahren bereits Werbeoptionen wie Moment Blast (auf Connected TVs) und Video-Action-Kampagnen eingeführt. Das populäre Kurzvideoformat Shorts wurde 2022 bereits auf die TV Screens gebracht – weiterhin im 9:16-Format, aber mit angepasstem Layout.


YouTubes Vision für 2024:

KI, Storytelling und die Rolle der Creator Economy

Neal Mohan vor YouTube-Logo
© Google, Eyestetix Studio (Unsplash) via Canva

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*