Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Snapchat hat über 250 Millionen US-Dollar an Spotlight Creator ausgezahlt

Snapchat hat über 250 Millionen US-Dollar an Spotlight Creator ausgezahlt

Niklas Lewanczik | 15.12.21

Im Jahr 2021 zahlte die Kult-App hunderte Millionen US-Dollar an Creator des Features aus, das an TikTok erinnert. Dabei startete die Monetarisierung erst im Herbst.

Die Social App Snapchat hat angegeben, wie viel das Unternehmen Snap Inc. für Creator aus dem Bereich Spotlight ausgezahlt hat. Mehr als 12.000 Creator haben in den verschiedenen Spotlight-Programmen über 250 Millionen US-Dollar verdient. Im offiziellen Blogpost gab das Unternehmen dazu an:

We have been awed by the positivity of our community. Their talents, passions and unique perspectives are showcased on Spotlight every day, and it’s been exciting to see Snapchatters’ imaginations run wild while using Creative Tools. Our Cartoon 3D Style Lens, which uses machine learning to turn people into a 3D-animated cartoon in real-time, generated 2.8 billion impressions on Snapchat alone in its first week of release and we watched on Spotlight as our community recreated their favorite childhood movies with them (or their pets!) as the star. In fact, over 65% of Spotlight submissions use one of Snapchat’s Creative Tools or an augmented reality Lens.

Im Herbst 2020 hatte Snapchat das an TikTok erinnernde Spotlight gelauncht. Der Kurzvideobereich innerhalb der Snapchat App nimmt Videos von Creatorn auf, die die von Snapchat vorgegebenen Guidelines berücksichtigen.

Snap Inc. hatte die Monetarisierung für Spotlight erst im Oktober 2021 eingeführt. Die Zahl der täglich aktiven User der App lag in Q3 2021 bei 306 Millionen Usern.

Neben Snapchat zahlen auch YouTube (für Shorts) und Instagram (für Reels) Creatorn insgesamt hunderte Millionen US-Dollar für ihre Inhalte. Bei TikTok können Creator dank diverser Monetarisierungsoptionen inzwischen ebenfalls große Summen verdienen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*