Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Endlich da: Clubhouse für Android in der Beta-Version gelauncht
© Clubhouse/ Screenshot

Endlich da: Clubhouse für Android in der Beta-Version gelauncht

Nadine von Piechowski | 10.05.21

Was lange währt, wird endlich gut? So könnte man den Start der Android-Version von Clubhouse beschreiben. Denn die User des Betriebssystems mussten über ein Jahr darauf warten. Ist es jetzt womöglich schon zu spät?


UPDATE

Die Android-Version der Clubhouse App soll bis einschließlich 21. Mai 2021 weltweit für alle User zur Verfügung stehen. Das berichtet der renommierte Tech Publisher TechCrunch. Demnach wird die App nach dem Test der Betaversion in den USA ab dem 18. Mai in Brasilien, Japan und Russland und kurz darauf auch in Nigeria und Indien verfügbar sein. Ab kommenden Freitag, dem 21. Mai 2021, soll die App dann weltweit bereitstehen. Zu diesem Zeitpunkt könnten dann erstmals alle User auf die Audio-only App zugreifen.

Das Update stammt vom 17. Mai 2021.



Kommt sie oder kommt sie nicht? Nach vielen Spekulationen, wann Clubhouse für Android endlich gelauncht wird, ist nun die Beta-Version der App verfügbar. Vorerst für eine limitierte Nutzer:innengruppe, die aber laut der Audio-App sukzessive erweitert werden soll. In der Vorabversion der Audio-Chat-App müssen sich User allerdings auf einige Einschränkungen einstellen. Denn für Android-Nutzer:innen verfügt Clubhouse nicht über die Optionen, Themen zu folgen, Clubs zu gründen oder den Profilnamen nachträglich zu ändern. Clubhouse selbst erklärt:

Today, we are thrilled to share that Clubhouse for Android will start rolling out in beta immediately. […] Our plan over the next few weeks is to collect feedback from the community, fix any issues we see and work to add a few final features like payments and club creation before rolling it out more broadly.

Was beide Betriebssysteme gemeinsam haben: Die App kann nur mit einer Einladung genutzt werden. Die Beta-Version der Drop-In Audio-App wird zunächst in den USA ausgerollt. Clubhouse will die Android-Variante nach und nach zunächst in englischsprachigen Ländern und dann auf den restlichen Märkten einführen.

Clubhouse ist jetzt auch im Google Play Store für Android verfügbar
Clubhouse ist jetzt auch im Google Play Store verfügbar, © Clubhouse/Screenshot

Zu spät dran? Clubhouse-Klone sind für Android User bereits jetzt verfügbar

Vor ungefähr einem Jahr brach mit dem Launch der Clubhouse App ein regelrechter Audio-Boom aus. Zunächst konnten allerdings nur Nutzer:innen der iOS-Betriebssystems daran teilhaben, denn Clubhouse launchte nur für Apple-Geräte. Dass die neue Audio-Chat-App trotzdem nach kurzer Zeit bereits über 13 Millionen Downloads generieren konnte, zeigt, dass die Macher:innen damit den Zahn der Zeit getroffen haben. Es war daher keine Überraschung, dass hier auch andere Social-Unternehmen mitmischen wollten. Neben Twitter arbeiteten unter anderem auch Facebook, Reddit und Spotify im vergangenen Jahr mit Hochdruck an einer eigenen Version – für Android und iOS. Facebook launcht bereits Audio Rooms und auch Twitter konnte Spaces schon erfolgreich auf der eigenen Plattform etablieren.

Es ist fraglich, ob Android-Nutzer:innen nun von einem der anderen Services wieder zu Clubhouse wechseln. Viele fühlten sich beim ursprünglichen Start der App ausgeschlossen und haben eine Art Antipathie gegen den Audio-Chat-Service entwickelt – und machten sich unter anderem auf Twitter Luft:

Ob dies für den Großteil der Android User gilt, ist nicht abzusehen. Es bleibt abzuwarten, ob Clubhouse mit der Erweiterung der Nutzer:innengruppe den bisherigen Erfolg aufrechthalten kann.

Mit der richtigen DAM-Software wird das Verwalten deiner digitalen Assets zum Kinderspiel! Erfahre jetzt warum du über einen Wechsel deines Digital Asset Management nachdenken solltest. Jetzt kostenlos herunterladen

 

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*