Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Jetzt auch Spotify: Der Streaming-Dienst übernimmt App nach Clubhouse-Vorbild
© Canva

Jetzt auch Spotify: Der Streaming-Dienst übernimmt App nach Clubhouse-Vorbild

Nadine von Piechowski | 31.03.21

Nun springt auch Spotify auf den Live-Audio-Only-Trend auf: Mit der Übernahme der App Locker Room arbeitet der Streaming-Riese an einem eigenen Clubhouse-Klon.

Nachdem Spotify im vergangenen Jahr massiv in den Podcast-Bereich investiert hat, folgt nun augenscheinlich der Ausbau des Live-Audio-Content auf der Plattform. Der Musik-Streaming-Dienst gab bekannt, das Unternehmen Betty Labs übernommen zu haben. Somit gehört nun auch die Live Talk App Locker Room zu Spotify, die ähnlich wie Clubhouse funktioniert. Gustav Söderström, Chief Research & Development Officer des Streaming-Riesen, sagt zu der Übernahme:

Creators and fans have been asking for live formats on Spotify, and we’re excited that soon, we’ll make them available to hundreds of millions of listeners and millions of creators on our platform. The world already turns to us for music, podcasts, and other unique audio experiences, and this new live audio experience is a powerful complement that will enhance and extend the on-demand experience we provide today.

Locker Room bleibt dabei weiterhin im App Store und Google Play Store verfügbar, bekommt allerdings ein Rebranding inklusive neuem Namen. Wie viel Spotify für die Übernahme von Betty Labs gezahlt hat, ist nicht bekannt.

Spotify macht Clubhouse Konkurrenz: Nicht nur Creator sollen künftig einen Live Talk starten können

Der schwedische Streaming-Dienst erklärte gegenüber The Verge, dass künftig nicht nur Creator eine Live-Audio-Session starten können, sondern alle Nutzer:innen. Damit könnte sich Spotify zu einem direkten Konkurrenten der Trend-App Clubhouse entwickeln. Denn auch hier ist es für alle User möglich, einen Room zu erstellen. Die Musik-Streaming-App beschreibt weiter:

Through this new live experience, Spotify will offer a range of sports, music, and cultural programming, as well as a host of interactive features that enable creators to connect with audiences in real time.

Spotify könnte gegenüber Clubhouse einen erheblichen Vorteil haben. Denn ebenso wie das geplante Live-Audio-Feature in den Facebook Rooms und Twitters Spaces kann Locker Room sowohl von iOS- als auch von Android-Nutzer:innen genutzt werden. Clubhouse ist momentan ausschließlich auf Apple-Geräten verfügbar. Die Trend-App gibt selbst an, dass die Entwicklung einer Komplementär-App für Android noch Monate dauern könnte.

Wann der Relaunch von Locker Room endgültig durchgeführt wird, ist noch unklar.

Durch Interviews mit Markenführer und Social Media Experten erläutert dieser Report effektive Strategien, wie deine investierte Zeit in Social Media optimiert werden kann. Jetzt kostenlos herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*