Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
YouTube führt Achievement Cards als Ansporn für Creator ein
© Souvik Banerjee - Unsplash

YouTube führt Achievement Cards als Ansporn für Creator ein

Niklas Lewanczik | 09.07.21

Die neuen Achievement Cards werden im YouTube Studio präsentiert und zeigen mithilfe von Text und Emojis erreichte Meilensteine der Creator, wie 3.000 Subscriber oder 10.000 Stunden Watch Time, an.

Wer einen Kanal auf YouTube betreut, kann öfter zwischen Euphorie und Frustration schwanken. Mal erreicht dein Video tausende Views und du generierst zahlreiche neue Follower. Dann wieder erhält dein Content weniger Engagement als du erwartet hast. Während eine wachsende Zahl von Fans und gute Performance-Werte für Kanalbetreiber:innen als Anerkennung dienen können, möchte YouTube den Creatorn jetzt aktiv mehr Wertschätzung entgegenbringen. Und zwar in Form sogenannter Achievement Cards. Diese befinden sich aber noch im Test.

Motivation im YouTube Studio: Achievement Cards feiern die Erfolge der Creator

Für gewöhnlich werden auf YouTubes Creator Insider Channel auf der Videoplattform Experimente, News und neue Features präsentiert. Dazu gibt es einen Weekly Newsflash. In einem neuen Video des Kanals wird nun die experimentelle Einführung der Achievement Cards angekündigt. Im YouTube Studio Dashboard werden Errungenschaften von Creatorn visuell ansprechend dargestellt. So würdigt YouTube neue Erfolge wie etwa das Erreichen von 500 Views, 2.000 Abonnent:innen, 25.000 Stunden Watch Time und dergleichen mehr. Im Video heißt es:

Creators will see these cards when they’re passing certain milestones, for example, around subscribers, views and watch time hours. The goal of this is to better recognize creators and their amazing work.

Achievement Cards im YouTube Studio Dashboard
Achievement Cards im YouTube Studio Dashboard (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © YouTube

Insbesondere zu Beginn der Arbeit an einem Kanal können solche Motivationsspritzen für Creator durchaus förderlich sein. Hilfreich sind für sie aber insbesondere Monetarisierungsoptionen, die YouTube auf verschiedene Art und Weise bietet. Neben Werbeeinnahmen sind künftig womöglich auch Einkünfte im Social-Commerce-Kontext möglich. YouTube testet schon länger Product Tags und automatisierte Produkterkennung in Videos. Und auch die Einstellungsmöglichkeiten im Rahmen der Verbreitung ihrer Inhalte werden für Creator stets optimiert. So wurde erst kürzlich ein Test für Channel Guidelines eingeführt, die es Kanalbetreiber:innen erlauben würden, eigene Regeln für Kommentare unter ihren Videos zu integrieren.

YouTube stellt zwei weitere News vor: Wichtiger Hinweis zu ungelisteten Videos von vor 2017

Im aktuellen Video des Creator Insider Channels gibt YouTube zudem bekannt, dass der Test für die Kommentaranzeige zu bestimmten Zeitpunkten im Video als erweiterte Betaversion für iOS und Android User ausgerollt wird. Außerdem werden Videos, die vor dem ersten Januar 2017 als ungelistet hochgeladen wurden, ab dem 23. Juli 2021 in den Bereich „privat“ verschoben. Das ist Teil eines Sicherheits-Updates bei YouTube. Wer betreffende Videos weiterhin als ungelistet führen möchte, kann auf einen Opt-out zurückgreifen. Das gesamte Video mit den News zur Videoplattform kannst du hier sehen:

Wenn du Insights zu YouTube und den immer neuen Tests und Features der Plattform suchst, kannst du dem Creator Insider Channel folgen. Dort werden auch häufig wertvolle Tipps für Creator geteilt. Zum Beispiel liefert der Kanal Hinweise, wie du mehr Reichweite generierst und eine größere Audience aufbaust. Diese Tipps findest du auch aufbereitet in unserem Artikel.

Ein Ausblick auf das Verbraucherverhalten in Deutschland nach der Pandemie: Dieser Report liefert aufschlussreiche Erkenntnisse für dein Business, was sich Kunden jetzt wünschen! Jetzt kostenlos herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*