Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Twitters Spaces erweitert Zugriff für Android User – und macht Clubhouse Druck

Twitters Spaces erweitert Zugriff für Android User – und macht Clubhouse Druck

Niklas Lewanczik | 26.03.21

Während eine Android-Version der populären Audio-only App Clubhouse noch auf sich warten lässt, hat Spaces viele User des Betriebssystems neu in die Beta integriert.

Das Audio Feature Spaces von Twitter nimmt immer mehr Form an. In den vergangenen Wochen gab es diverse Updates zum Design und zur Integration in der Twitter App. So wurde jüngst bekannt, dass an einem dedizierten Spaces Tab für Twitter gearbeitet wird. Auch ein Scheduling Tool und ein Privacy Feature für Spaces wurden entdeckt. Außerdem hatte Twitter schon Anfang März die Testgruppe für das Feature, das stark an die populäre App Clubhouse erinnert, erweitert. Jetzt wurde via Twitter offiziell verkündet, dass nun noch deutlich mehr Android User Spaces in der Betaversion nutzen können. Damit könnte Twitter Clubhouse einen Schritt zuvorkommen.

Statt Clubhouse: Spaces von Twitter als Go-to-Alternative für Android User?

Die Audio-only App Clubhouse erfreut sich seit ihrem Launch in Deutschland vor rund zwei Monaten großer Beliebtheit – allerdings nur bei iOS Usern. Denn nach wie vor ist die App nicht für Android User verfügbar. Zuletzt kursierte sogar eine Fake Android App von Clubhouse, die von Hackern zum Datenklau konzipiert war. Clubhouse selbst gab an, dass es bis zum Launch der offiziellen Android-Version noch Monate dauern könnte.

Dieser Exklusivitätscharakter der App könnte sich in der Zwischenzeit für Clubhouse jedoch rächen. Denn während Twitter mit seinem vergleichbaren Feature Spaces zwar schon seit Herbst 2020 experimentiert, scheint die Social-Plattform nun – womöglich auch angesichts des wachsenden Erfolgs von Clubhouse – ernst zu machen. Und sollte Spaces zeitnah für alle Android User gelauncht werden, könnte das Feature als naheliegende Alternative zu Clubhouse die Android User auf sich vereinen, die an einem Audio-only Feature interessiert sind. Ob diese dann auch Clubhouse nutzen würden, wenn die Android-Version der App kommt, wäre fraglich. Für Twitters Spaces gilt bisher: „Jeder auf iOS und Android kann einem Space beitreten und zuhören“.

Noch aber ist auch Spaces in der Betaversion, jedoch mit erweiterter Testgruppe. Ob das Feature Clubhouse tatsächlich ernsthaft Konkurrenz machen wird, ist noch nicht abzusehen; wenn aber für Android User ohnehin vorerst nur eines der Features infrage kommt, ist von Konkurrenz in diesem Rahmen noch keine Rede. Wenn du an Clubhouse und Spaces interessiert bist und erfahren möchtest, wo die Unterschiede liegen, kannst du unseren ausführlichen Text zum Twitter Feature und der App lesen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*