Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
LinkedIn launcht neue Retargeting Features und erweitert das Audience Network
© LinkedIn Sales Navigator - Unsplash

LinkedIn launcht neue Retargeting Features und erweitert das Audience Network

Nadine von Piechowski | 03.06.20

Mit den neuen Optionen können Advertiser auf LinkedIn gezielter Video Ads ausspielen und die Kampagnen-Reichweite um 25 Prozent erhöhen.

LinkedIn könnte für Advertiser zukünftig deutlich attraktiver werden. Denn das Business-Netzwerk verkündete auf dem eigenen Blog, dass es sowohl neue Retargeting Features für Video Ads und Led Gen Forms als auch Erweiterungen für das Audience Network geben wird.

Today, we’re taking the next step in this journey by introducing new capabilities to retarget by actions, as well as updates to the LinkedIn Audience Network, to help you scale engagement and consistently interact with the professionals you’re trying to reach,

schrieb Abhishek Shrivastava, Senior Director of Product bei LinkedIn. Gegenüber dem Onlineportal TechCrunch erklärte Shrivastava, dass vor allen Dingen die anhaltende Verbreitung von Covid-19 und die damit einhergehenden Veränderungen in der Marketing-Branche dazu beigetragen haben, dass LinkedIn vermehrt an derartigen Features arbeitete.


Digital Experience Platform Wie du statt einfachen Inhalten unvergessliche Content-Erlebnisse erstellst – jetzt im Whitepaper lesen!

Jetzt kostenlos herunterladen


LinkedIn: Mit neuen Retargeting Features die richtige Zielgruppe erreichen

Mit dem neuen Retargeting Features auf LinkedIn können Advertiser nun Anzeigen erstellen und diese für User ausspielen lassen, die 25, 50, 75 oder 100 Prozent der bisherigen Video Ads angeschaut haben. Außerdem ist es für Marketer nun möglich, Werbung für Nutzende zu schalten, die zuvor Lead Gen Forms geöffnet oder ausgefüllt haben.

Advertiser betreiben auf LinkedIn vornehmlich B2B-Marketing. Die neuen Retargeting-Optionen könnten daher sehr nützlich sein, um eine genau definierte Zielgruppe zu erreichen. So könnte es für Advertiser einfacher werden, diese durch gezieltes und angepasstes Marketing zu überzeugen. Die Business-Plattform führte diesbezüglich bereits Tests mit einer kleinen Gruppe von Werbetreibenden durch. Das Ergebnis: Die Conversions stiegen um 20 Prozent an, während die Kosten hierfür um 24 Prozent sanken.

Erweiterung des LinkedIn Audience Networks

Das LinkedIn Audience Network wurde ebenfalls um die neuen Retargeting Features für Video Ads erweitert. Dieses führte die Business-Plattform 2017 ein und ermöglicht damit Advertisern, Kampagnen auch über LinekdIn hinaus zu schalten. Ab sofort ist dies auch für News-Portale wie Flipboard, Microsoft News und MSN möglich. Die Reichweite von gesponserten Kampagnen würde sich so laut Shrivastava um 25 Prozent erhöhen. Außerdem könnten neun Mal so viele monatliche Touchpoints mit ausgewählten LinkedIn Usern geschaffen werden.

Screenshot der neuen LinkedIn Retargeting Features
© LinkedIn

Darüber hinaus versuche LinkedIn die Qualität der Impressions zu sichern. Shrivastava erklärt abschließend hierzu:

Lastly, you now have additional layers of brand protection to confidently deliver messages in trusted environments across LinkedIn Audience Network placements. Our new platform-wide pre-bid integration with  Integral Ad Science automatically provides an additional layer of brand protection and contextual brand safety for all ads, and our Pixalate integration will score and filter all publishers based on invalid traffic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*