Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Bald kannst du Instagram Posts als QR Codes teilen
© Alessandro Paluzzi / Twitter, Anna Bliokh / Canva, Omkar Patyane / Canva

Bald kannst du Instagram Posts als QR Codes teilen

Caroline Immer | 28.03.22

Das eigene Profil können Instagram User schon seit Längerem per QR Code teilen. Nun testet die Plattform ein Feature, welches auch das Teilen einzelner Posts mit einem QR Code ermöglicht.

In den vergangenen zwei Jahren waren QR Codes allgegenwärtig. Der Impfstatus wird per QR Code überprüft, auch das Einchecken in Restaurants per Scan gehörte eine Zeit lang zum Alltag. Sogar das Menü wird immer häufiger mithilfe eines QR Codes statt physischer Speisekarte präsentiert. Nun hat Instagram eine Funktion eingeführt, mit der wohl dennoch die wenigsten gerechnet haben: Das Teilen von Posts per QR Code.

QR Code für Posts statt Profil

Bereits im August 2020 führte die Plattform ein Feature ein, welches es Usern ermöglichte, einen QR Code für ihren Account zu erstellen. Dieser kann nach Belieben digital geteilt oder auch ausgedruckt werden und führt direkt zum Profil des Users. Insbesondere für Unternehmen besteht hierin eine praktische Möglichkeit, für mehr Traffic zu sorgen.

Der aktuelle Test der Plattform bezieht sich hingegen auf das Teilen einzelner Posts. Wie Social-Media-Experte Alessandro Paluzzi in einem Screenshot auf Twitter zeigt, können Nutzer:innen nach dem Klick auf „Share to“ auswählen, den Post mit einem QR Code zu teilen.


Teilen in der Story war zeitweise nicht möglich

Neben dem möglicherweise bald für alle User verfügbaren Feature, Posts mithilfe von QR Codes zu teilen, gibt es verschiedenste andere Wege, die eigenen Feed Posts zu verbreiten. User können diese etwa auf Facebook oder Twitter, im Messenger, per E-Mail oder auch mit einem Link teilen.

Die beliebte Option, veröffentlichte Feed Posts in der Story zu reposten, wurde hingegen zeitweise abgeschaltet. Mittlerweile können die User – zumindest in Deutschland – die eigenen Feed Posts jedoch wieder wie gewohnt in der Story teilen. Erfreuliche Nachrichten gibt es derweil auch beim Teilen von Reels. Diese können bald auch auf Facebook repostet werden, womit Creator eine gänzlich neue Zielgruppe erreichen können. Doch auch das Facebook-eigene Reels-Format, welches kürzlich offiziell gelauncht wurde, hat einiges zu bieten, etwa die einfache Umwandlung von Stories in Reels.

E-Book: Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

Jetzt E-Book sichern!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*