Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
TikToks auf Google? Test zeigt Integration von Kurzvideos in der Suche

TikToks auf Google? Test zeigt Integration von Kurzvideos in der Suche

Niklas Lewanczik | 06.12.21

Google testet einen Mobile-Bereich namens Short Videos in der Suche. Dieser zeigt TikToks und Co. direkt in den SERPs und erinnert an die Visual Stories.

Googles Tochterunternehmen YouTube hat der Kurzvideotrend längst ereilt. Vor etwas über einem Jahr startete das Konkurrenz-Feature zu Erfolgs-App TikTok und dem Pendant Instagram Reels, YouTube Shorts. Im Sommer 2021 hat der weltweite Roll-out begonnen. Nun könnte die große Popularität von kurzen Clips aber sogar die mobile Google-Suche verändern. Denn SEO-Experte Brodie Clark entdeckte einen Test, bei dem Google im Bereich Short Videos TikToks und kurze Videos von anderen Plattformen integriert, die zur Suchanfrage passen.

Kurzvideos als Suchergebnisse bei Google: Auch YouTube Shorts könnte profitieren

In einen Tweet zeigt Brodie Clark, der auf seiner Website diverse Tests und Änderungen bei den Google SERPs dokumentiert, den neuen Mobile-Bereich:

Daraus wird ersichtlich, dass in der mobilen Suche Kurzvideos integriert wurden, die zur Suchanfrage passen. Diese stammen von TikTok, aber auch Facebook. In diesem, Short Videos genannten, Bereich könnten dann auch YouTube Shorts integriert werden. Insgesamt erinnert das Feature Clark an den Bereich Visual Stories, der bei Google den Web Stories vorbehalten ist. Dieser wiederum wurden in den vergangenen Wochen ebenfalls testweise in den mobilen SERPs stärker hervorgehoben:

Ob die Kurzvideos in einem eigenen Bereich tatsächlich in die Google-Suche integriert werden, ist noch nicht klar. Allerdings deutet der Test darauf hin, dass die extreme Popularität dieses Formats, insbesondere im Mobile-Kontext, nun von Google noch stärker gewürdigt wird. Somit könnte die Suchmaschine dem Nutzungsverhalten vieler User entgegenkommen und als Nebeneffekt den Ableger YouTube Shorts fördern.

Googles großes Investment in Shorts

Nicht nur TikTok könnte von einem Short Videos-Bereich bei Google profitieren. Auch YouTube Shorts könnte dank dieser Rubrik langfristig deutlich mehr Views generieren. Shorts stehen noch im Schatten von Instagram Reels und zuvorderst TikToks.

Allerdings möchte YouTube den Bereich nachhaltig fördern. Dazu rollte das Unternehmen im Sommer 2021 einen Creators Fund in Höhe von 100 Millionen US-Dollar aus. Die Monetarisierung ist ein Kernthema für YouTube und wird stets im gleichen Zug genannt wie die Viewer Experience und das Animieren zur Kreation. Vor kurzem erst hat YouTube in einer Infografik verdeutlicht, wie die Entwicklung von Shorts aktuell aussieht. Bei der Verkündung der beliebtesten Creator und Videos 2021 für verschiedene Märkte hatte YouTube erstmals auch die Top Creator aus dem Bereich Shorts aufgeführt.

Ob Shorts langfristig mit TikTok und Instagram Reels mithalten kann, bleibt offen. Während TikTok bereits über eine Milliarde monatlich aktive User hat, arbeitet Meta mit Hochdruck daran, Instagram (und sogar Facebook) immer stärker auf Reels auszulegen. Eine SERPs-Rubrik für Kurzvideos bei Google könnte allen zugute kommen. Für die Creator wiederum würde eine solche Option auch bedeuten, dass sie mit guter Video-SEO noch mehr Viewer für sich gewinnen könnten als nur über die App.

The power of online reviews

Eine der stärksten Waffen im Internet sind die Nutzer:innenbewertungen. Sie geben den Kund:innen nicht nur Sicherheit. Auch die Kaufentscheidung wird maßgeblich von ihnen beeinflusst. Erfahre jetzt, wie du aus den daraus resultierenden Möglichkeiten am besten profitieren kannst.

Jetzt herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*