Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google sagt: Links sind nicht unter den Top 3 der Ranking-Signale

Google sagt: Links sind nicht unter den Top 3 der Ranking-Signale

Niklas Lewanczik | 25.09.23

Klartext von Google: Links zählen nicht zu den drei wichtigsten Ranking-Signalen. Ihre Relevanz ist damit aber nicht passé.

Schon seit einiger Zeit erklärt Google immer wieder, dass Links allein kein gutes Ranking bedingen. Jetzt gab Googles Gary Illyes im Rahmen der PubCon an, dass die Links nicht zu den wichtigsten drei Ranking-Signalen gezählt werden könnten. Das sei schon seit einiger Zeit so. Zudem gebe es keine klar universellen Top-Ranking-Signale – abgesehen von Content-Qualität und Relevanz. Sogar Seiten ohne Links könnten gut ranken. Das heißt aber nicht, dass Links per se für die SEO wenig relevant sind. Denn auch Seiten ohne gute Page Experience können bei Google gut ranken, wenn sie relevant genug für Suchende sind; trotzdem ist die Page Experience sehr wichtig für die nachhaltige Sichtbarkeit und Platzierung in den SERPs.

Seiten haben verschiedene Ranking-Faktoren für Google

Every site will have something different as the top 2 or 3 ranking factors,

zitiert Danny Goodwin für Search Engine Land die Aussage von Gary Illyes. Demnach spielen einzelne Elemente wie Links, Tags, Markup, Bildoptimierung etc. zwar eine nach wie vor wichtige Rolle für das Ranking. Doch im Zentrum steht für Google der Content und die Erkenntnis, wie wichtig dieser letztlich für die User der Suchmaschine ist. Dabei wird im Rahmen von großen Algorithmus-Updates immer wieder deutlich, welche Seiten nach Googles Vorgaben besonders relevant sind. Zuletzt rollte Google das August 2023 Core Update und das September 2023 Helpful Content Update aus. Auch im Dezember wird Google wieder – mitten in der Feiertagssaison – Updates starten, bestätigte Illyes. Bis dahin könnten aber noch andere kommen.

Das aktuelle Helpful Content Update zeigt bereits Wirkung und sorgt für mächtige Schwankungen.

Für dieses Update hat Google einen neuen Klassifikatorprozess und einige Änderungen in den Vorgaben für hilfreiche Inhalte angesetzt. Grundsätzlich erklärt das Unternehmen:

Finden wir auf einer Website relativ viele nicht hilfreiche Inhalte, werden nicht nur diese Inhalte tendenziell schlechter in der Google Suche platziert – auch alle anderen Inhalte auf der Website erhalten möglicherweise ein schlechteres Ranking, sollte es im Web relevantere Alternativen geben. 

Seiten können dennoch gut ranken, wenn sie viele andere positiv konnotierte Website-Signale aufweisen können. Was du im Rahmen dieser Art von Updates, aber auch generell für deine Seiten berücksichtigen solltest, damit dein Content als hilfreich eingeordnet und gut gerankt wird, erfährst du in unserem ausführlichen Beitrag zum Helpful Content Update. Darüber hinaus kannst du viele nützliche Informationen über Googles Ranking und Signale erhalten, wenn du auf Googles dedizierten Guide für die Search Ranking Systems zugreifst.


Erfahre von SEO-Experte Malte Landwehr in unserem Digital Bash Podcast, was für deine SEO wirklich wichtig ist.


Was Google wirklich wichtig ist

Google führt stetig kleinere Updates für die Ranking-Systeme durch, sodass diese kontinuierlich Veränderungen unterliegen. Core Updates und dergleichen bilden nur die Spitze des Eisbergs. In der Regel können SEOs und Seitenbetreiber:innen aber schon gute Rankings erlangen, wenn sie die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung beherzigen und ihre Inhalte an Googles Richtlinien orientiert ebenfalls stetig, Stück für Stück, optimieren. Allerdings kann man schnell den Überblick verlieren, wenn Google ein Helpful Content Update ankündigt, nachdem zuvor beispielsweise vor allem das Page Experience Update im Fokus gestanden hat. Der„Guide to Google Search Ranking Systems“ thematisiert alle relevanten Ranking-Systeme, die Google automatisiert und unter Bezugnahme auf diverse Faktoren und Signale einsetzt. Auf der Seite der Google Search Central heißt es entsprechend:

This page is a guide to understanding some of our more notable ranking systems. It covers some systems that are part of our core ranking systems, which are the underlying technologies that produce search results in response to queries. It also covers some systems involved with specific ranking needs.

So wird in dem Dokument eine ganze Reihe von Systemen dargestellt. Beispielsweise BERT, das KI-System, welches Google dabei hilft, verschiedene Intentionen bei unterschiedlichen Wortkombinationen zu verstehen. Im Guide befinden sich auch Hinweise zu den Systemen, die sich mit der Deduplizierung beschäftigen, und Tipps für den Erhalt von Freshness sowie Hinweise zu weiteren wichtigen Ressourcen für SEOs und Seitenbetreiber:innen.


Update-Wochen bei Google:

September Helpful Content Update wird ausgerollt

© Christian Wiediger - Unsplash, Google-Schriftzug auf Google-Startseite auf Bildschirm
© Christian Wiediger – Unsplash

Kommentare aus der Community

Myriam am 26.09.2023 um 19:36 Uhr

Bisher wertete Google Backlinks als Zeichen für wertvollen Content (solange sie nicht von Linkfarmen kommen). Das soll nun plötzlich nicht mehr weichtig sein? Wer oder was bestimmt dann, was wertvoller Content ist – in diesem Meer von Websites und Webseiten…?

Antworten
Niklas Lewanczik am 27.09.2023 um 07:04 Uhr

Hallo Myriam,

Links sind bei Google auch nach wie vor sehr wichtig. Es geht in diesem Beitrag und in der Aussage darum, dass die kein absolutes Top-Ranking-Signal sind, sodass auch Seiten ohne viele Backlinks sehr gut ranken können, wenn sie eine gute Page Experience, viel Relevanz usw. aufweisen. Dass Links nicht mehr wichtig sind, ist nicht der Umkehrschluss. Google sagt, Seiten müssen selbst ermitteln, was wertvoller Content ist, gibt im Rahmen des Helpful Content Updates Beispiele. Am Ende bestimmt die Suchmaschine jedoch einiges.

Liebe Grüße

Antworten
Wolfgang Jagsch am 26.09.2023 um 19:15 Uhr

Man sollte die Google PR nicht überbewerten. Links sind nach wie vor zentral. Der gesamte Algo baut darauf auf.

Antworten
Tony am 25.09.2023 um 17:12 Uhr

Selektive Wahrnehmung vs. dem was gesagt wurde. Also: wie bei allen vollmundig plakatierten Aussagen der letzten 20 Jahre.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*