Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.

Zurück zum Artikel: dmexco Recap Teil 4: Spree7, Netnomics, Kenshoo, Searchmetrics, Inxmail und ppi Media

„Wir hatten doppelt so viele Besucher wie letztes Jahr und im Schnitt zehn Termine gleichzeitig“ – Tom Schuster, Geschäftsführer Searchmetrics

Anton Priebe | 25.09.14
1 2 3 4 5 6
OnlineMarketing.de: Worauf kommt es bei der richtigen Search-Strategie an?

Tom Schuster: Für die richtige Search-Strategie muss das Gesamtpaket stimmig sein, wobei der Hauptfokus eindeutig auf den Inhalten einer Webseite liegt. Relevanter Content rankt im Durchschnitt besser ‒ das zeigen unsere Analysen. Aspekte wie die User Intention und die Search Experience spielen hierbei eine ganz wichtige Rolle ‒ schlagen jedoch gleichzeitig auch die Brücke zu weiteren Aspekten wie der Seiteninformationsarchitektur oder der technischen Grundlagen einer Website. Kurz gesagt, Technik und Content einer Webseite sollten gemeinsam eine optimale Synergie zur Optimierung der User Experience ‒ und damit auch der Rankings ‒ ergeben.

Search umfasst mehrere Bereiche: SEO, Content, Social Media. Welcher ist eurer Meinung nach der Wichtigste - zurzeit und in den kommenden Jahren?

Wenn sich etwas in den letzten Jahren besonders herauskristallisiert hat, dann, dass wir nicht mehr in Schubladen denken dürfen. Aus unserer Sicht gibt es nicht mehr nur den einen wichtigen Bereich – vielmehr ist eine Kombination von mehreren Bereichen notwendig, um eine optimale Search Experience für den User zu gewährleisten und ein gutes Ergebnis für die Firma zu realisieren. Es sollte egal sein, wie die Person auf der Landingpage gelandet ist ‒ ob durch PPC, organische Suche oder Banner Werbung. Einmal auf der Seite angekommen braucht der User relevante Texte, eine zufriedenstellende Erfahrung und eine gute Führung durch die Website zu der Conversions-Seite.

Zu diesen Bereichen zählen unserer Meinung nach:

  • SEO – die datenbasierte Analyse und anschließende technische Optimierung durch die Beseitigung von Fehlern und Blockaden zur Nutzung des vollen Potenzials
  • Site Structure / Technik – der logische Seitenaufbau auf guter technischer Basis (Stichwort: Seitenladezeiten) mit stimmiger interner Verlinkung und optimierter Benutzerführung zu den wichtigsten Seiten mit hoher Performance, wie etwa den Money Pages, die zur Erreichung der Unternehmensziele wichtig sind
  • Content – die inhaltliche Optimierung, bei der Seiteninhalte nicht auf Keywords, sondern auf Topics optimiert werden, ganze Themenfelder abdeckt und gezielt mögliche Fragen von Usern beantwortet

Es geht nicht mehr nur darum einzelne Keyword-Landingpages zu optimieren, sondern die gesamte Website und deren Performance im Blick zu haben und dafür zu sorgen, dass die oben genannten Bereiche stimmig ineinandergreifen. Sie können nicht länger losgelöst voneinander betrachtet werden, sondern müssen sich ergänzen und unterstützen. Nur durch diese holistische Betrachtung und die entsprechende Optimierung aller Bereiche kann Relevanz und ein gutes Ranking sichergestellt werden. Und dies wirkt sich wiederum direkt auf den resultierenden Traffic, die Conversions und den Revenue aus.

searchmetrics logo

Welche Entwicklungen seht ihr momentan in eurer Branche?

Wir denken, dass der Stellenwert von Search und Analytics im Online-Marketing immer weiter steigen wird – nicht nur bei SEOs und Marketing Managern, sondern auch auf der Geschäftsleitungsebene. Abteilungen, wie IT, Produktmanagement, Editoring und SEO, die früher getrennt voneinander gearbeitet haben, müssen um den Anforderungen einer optimalen Search Strategie zu genügen, zusammenarbeiten und aufeinander abstimmen. Gute Site Optimierung kann, mit der richtigen Lösung, heute der „Klebstoff“ sein, der andere Unternehmensbereiche miteinander verbindet und damit offene Potenziale optimal nutzbar macht. Um dies zu gewährleisten, bieten wir von Searchmetrics eine umfassende Enterprise SEO-Plattform, die einen Blick von oben auf die gesamte Website ermöglich und alle wichtigen Bereiche der Search Experience, wie etwa SEO, Site Structure und Content, analysiert und Optimierungsvorschläge liefert. Des Weiteren lässt sie ein umfassendes Reporting auch in Hinblick auf den Revenue zu.

War die dmexco aus eurer Sicht erfolgreich?

Ja, die dmexco war aus unserer Sicht sehr erfolgreich! Wir hatten doppelt so viele Besucher wie letztes Jahr und im Schnitt zehn Termine gleichzeitig. Unsere sechs Demo-Tische waren ständig besetzt, und wir konnten zahlreiche erfolgreiche und qualitativ hochwertige Gespräche mit Bestandskunden und Interessenten zugleich führen. Das Interesse an unserer Firma und unserem Produkt waren deutlich höher als im letzten Jahr. Daran konnten wir eindeutig erkennen, dass wir als Marktführer in Deutschland anerkannt werden und Search insgesamt einen immer höheren, strategischen Stellenwert im Online-Marketing einnimmt.

Vielen Dank für das Interview!
1 2 3 4 5 6

Zurück zum Artikel: dmexco Recap Teil 4: Spree7, Netnomics, Kenshoo, Searchmetrics, Inxmail und ppi Media

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*