Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
LinkedIn führt 2 langersehnte Features ein

LinkedIn führt 2 langersehnte Features ein

Larissa Ceccio | 23.11.22

Mit nur zwei neuen, aber sehr relevanten, Funktionen verbessert LinkedIn die Videorezeption sowie die Planungsoptionen von Posts.

Sowohl Creator als auch Marketer dürfte vor allem LinkedIns neue Posts-Planungs-Möglichkeit freuen. Die ab sofort verfügbaren Auto Captions in englischer Sprache wiederum kommen Creatorn sowie Usern zugute. Denn einerseits können Creator so mehr Menschen mit ihren Videos erreichen. Andererseits dürften User, die Social-Inhalte lieber stummgeschaltet rezipieren, oder die Sprache im Video nicht, sehr wohl aber Englisch verstehen, sowie Menschen, die hörbeeinträchtigt sind, Videos mit Untertiteln bevorzugen.

Nach Test: LinkedIn rollt Auto Captions für Videos aus

Auto Captions gehören bei vielen anderen Plattformen längst zum Standardrepertoire – und jetzt kommen sie endlich auf LinkedIn! Im September haben wir auf OnlineMarketing.de über einen Test des Video-Features auf dem Business-Netzwerk berichtet. Jetzt wurde die Funktion ausgerollt, twittert der Social-Media Experte Matt Navarra.

Aus seinem Tweet geht hervor, dass Auto Captions für Videos jedoch nicht für Karussel-Posts verfügbar sind. Außerdem gibt es zum jetzigen Zeitpunkt lediglich automatische Untertitel auf Englisch – wann die nützliche Funktion auch für andere Sprachen kommen soll, ist derzeit noch unklar. Die Auto-Captions-Option ist sowohl auf dem Desktop als auch in der mobilen App verfügbar – allerdings kannst du Untertitel lediglich einmal und nur in der Desktop-Version auf der LinkedIn Website bearbeiten.

Auto Captions auf LinkedIn und Co.: LinkedIn arbeitet verstärkt an barrierefreiem Content

Um auch wirklich allen Usern Videos und Posts zugänglich machen zu können, arbeitet LinkedIn bereits seit längerem zunehmend an Barrierefreiheit auf der Business-Plattform. Erst kürzlich rollte LinkedIn eine neue Funktion aus, die einigen sehbeeinträchtigen Menschen die Videorezeption ermöglichen könnte. Außerdem launchte das Netzwerk standardisierte Berufsbezeichnungen. Welche Features und Tools LinkedIn in diesem Kontext noch etabliert hat sowie mehr über die vorgestellten Möglichkeiten, kannst du in unserem Artikel nachlesen.

In diesem Kontext hat eine Untersuchung der Karriereplattform Monster vergangenes Jahr herausgefunden, dass nur knapp die Hälfte der Arbeitnehmer:innen in Deutschland bereits mit einem Menschen mit Behinderung zusammengearbeitet hat. Entscheidende Gründe hierfür sind die fehlende Barrierefreiheit an Arbeitsplätzen sowie unzureichende Maßnahmen zur Inklusion. Als Karrierenetzwerk könnte LinkedIn mit der Förderung von barrierefreiem Content sowie aufmerksamkeitsstarken Möglichkeiten, das Thema hervorzuheben, etwa durch die eingeführten standardisierten Berufsbezeichnungen für Barrierefreiheit sowie Dyslexic Thinking als neue Fähigkeit im Profil, Unternehmen den richtigen Weg weisen. Denn eines der Ergebnisse und der zugleich dringlichste Appell im Rahmen dieser Studie ist, dass Unternehmen im Bereich Inklusion, genauso wie beim Thema Diversity, dringend nachrüsten müssen.

Endlich: Post-Planung auf LinkedIn ist ab sofort möglich

Im August erstmalig getestet und ab sofort verfügbar: LinkedIn launcht das langersehnte Planungs-Feature für Posts.

Einen Wermutstropfen, auf den Navarra in seinem weiteren Tweet hinweist, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt jedoch: Bislang ist die Funktion nur für Android User und die Web-Version verfügbar. Doch iOS User dürften sicherlich bald ebenfalls fleißig LinkedIn Posts per App planen; wann genau, ist jedoch noch unklar.

Erst kürzlich durften sich Instagram User über die ebenfalls sehnlichst erwartete Scheduled-Post-Option für Reels und Posts freuen.

Das Planen von LinkedIn Posts hat 2 entscheidende Vorteile

Mit der neuen Option zum Planen von LinkedIn Posts kannst du einfach jederzeit Beiträge veröffentlichen; auch wenn du im Urlaub, beim Sport oder unterwegs bist und kein Internet oder einfach keine Zeit fürs Smartphone hast. Selbst, wenn du planst, ein paar Stunden täglich oder sogar einige Tage einen Social Detox einzulegen.

Unabhängig von Tag und Nacht oder Zeitzonen: Die neue Planungsfunktion ermöglicht es dir, jederzeit LinkedIn-Beiträge zu veröffentlichen, selbst nachts, wenn du womöglich schläfst. Idealerweise postest du jedoch dann, wenn die meisten User in deiner Zielgruppe online sind. Um das herauszufinden, lohnt es sich, einen Blick in die Insights zu werfen. Du möchtest wissen, wann die besten Tage und Zeitpunkte für Social Media Posts sind? Dann lies einfach diesen Artikel auf OnlineMarketing.de.


Noch mehr Insights zur Kund:innenbindung, zu Abverkaufspotentialen und zu innovativen Marketing-Strategien erhältst du auch bei unserem Digital Bash – Winter Edition am 6. Dezember 2022.

Digital Bash – Winter Edition, © Digital Bash

Dein Unternehmen startet im Kundenservice jetzt erst so richtig durch oder will die eigene Customer Experience nochmal neu aufrollen? Sorge dafür, dass dein Unternehmen die Erwartungen deiner Kund:innen erfüllt und nehme mit diesem interaktiven Bericht Schwung auf!

Jetzt kostenloses Whitepaper herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*