Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Google führt Showcase für Desktop ein
Google News auf Desktop, Screenshot Google

Google führt Showcase für Desktop ein

Niklas Lewanczik | 25.05.21

Das Journalismusportal Google Showcase wird nun für den Desktop ausgerollt und bietet Usern dort ausgewählte News für diverse Themengebiete.

In Deutschland konnten die Nutzer:innen bereits mobil auf Google Showcase zugreifen. Dieses Portal hatte der Suchmaschinenkonzern vergangenes Jahr eingeführt. Dazu wurde ein Investment von einer Milliarde US-Dollar an Lizenzgebühren beschlossen. Partnerschaften mit den renommierten Publikationen wie Le Figaro und Le Monde aus Frankreich und dem Spiegel oder der FAZ aus Deutschland sorgen für vielfältige journalistische Inhalte. Anfang des Jahres hatte Google sogar einen mehrjährigen Deal mit der News Corp von Medienmogul Rupert Murdoch abgeschlossen – und sich für Google Showcase damit auch Inhalte von Medien wie The Sun und The Times gesichert. Jetzt verkündet das Unternehmen, dass Showcase auch für den Desktop ausgerollt wird.

Google Showcase auch via Desktop nutzbar: Journalistische Story Panels bei Google unabhängig vom Gerät

In einem ausführlichen Blogpost erklärt Alex Cox, Produkt-Manager bei Google News, dass Google Showcase nun für die Nutzung am Desktop bereitgestellt wird. Nutzer:innen in Großbritannien, Australien, Argentinien, Brasilien, Italien, Tschechien, Indien und Deutschland können via news.google.com/showcase darauf zugreifen. In diesen Ländern hatte Google das Portal bisher auch für Mobile ausgerollt. Bei Google heißt es zur Zusammensetzung der Inhalte im Bereich Showcase, dass neunzig Prozent der Verlage, die sich in mehr als einem Dutzend Ländern für News Showcase angemeldet haben, lokale, regionale oder kommunale Zeitungen vertreten. Demnach erhalten User nicht nur überregionale News, sondern auch passende Lokalnachrichten.

Diese und weitere News – basierend auf dem Interesse der User oder einer gewählten Kategorie – werden in visuell optimierten Story Panels dargestellt. Schon beim Klick auf Google News erhalten Nutzer:innen nicht nur die kuratierten Top Stories. Auch ein Panel, das Stories von Publishern anzeigt, denen User folgen oder die für diese interessant sein könnten, wird im Karussellformat angezeigt.

Ein Karussell-Panel in Google News
Ein Karussell-Panel in Google News (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), Screenshot Google

Neue Catalogue Page zeigt die aktuellsten News Panels

Für den Showcase-Bereich hat Google nun zusätzlich in der Navigationsleiste die Option Google Showcase eingeführt. Der Klick darauf offenbart Usern die aktuellsten News Panels der teilnehmenden Publisher.

Aktuelle Meldungen über Googles Reiter Google Showcase im gleichnamigen Bereich
Aktuelle Meldungen über Googles Reiter Google Showcase im gleichnamigen Bereich (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), Screenshot Google

Darüber hinaus integriert Google Quasi-Landing-Pages von Publishern direkt bei Showcase. Hierüber können die Nutzer:innen dann direkt bei Google News diverse Nachrichten einer Publikation finden und rezipieren. Der Vorteil für diese Publisher: Sie brauchen keinen Extraaufwand zu betreiben, damit diese Unterseiten bei Google News auftauchen. Ein möglicher Nachteil: User, die hier, statt auf der tatsächlichen Landing Page nach News schauen, könnten einige Inhalte nur überfliegen und nicht anklicken. Das bedeutet mehr Zeit bei Google und weniger direkten Traffic.

Unterseite für Der Spiegel bei Google News Deutschland
Unterseite für Der Spiegel bei Google News Deutschland (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), Screenshot Google

Neu bei Showcase für Mobile: Verlinkte Bullet Points

Noch nicht in der Desktop-, aber in der Mobile-Version macht Google demnächst ein weiteres hilfreiches Feature für User und Publisher verfügbar. Denn verlinkte Bullet Points werden eingeführt. Damit können die Nutzer:innen einfach zu dem Teilaspekt der Nachricht gelangen, der sie am meisten interessiert. In den kommenden Wochen rollt Google diese neue Funktion aus.

This GIF shows an interactive view of how the new linked bullets in News Showcase panels will look like for readers. You can click off the bullet and go directly to the website of the publication.
Verlinkte Bullet Points zu Artikeln bei Showcase, © Google

Google gibt an, dass Millionen von Usern das noch vergleichsweise neue Format Showcase schon jetzt täglich nutzen. Über zehn Millionen Klicks auf Showcase Content generiert die Suchmaschine bislang monatlich. Mit einem Klick auf den Follow Button können die Nutzer:innen den Publikationen folgen, deren News sie fortlaufend interessieren. Sie können aber auch Reiter wie „gespeicherte Suchanfragen“, „Meine Lokalnachrichten“, „COVID-19“, „Unterhaltung“, „Welt“, „Deutschland“ und mehr auswählen.

Für die Weiterentwicklung von Google Showcase arbeitet das Suchmaschinenunternehmen eng mit den Publishern zusammen. So möchte man in Erfahrung bringen, wie User mit Showcase Content interagieren – und die Experience weiter optimieren.

Dieses Whitepaper zeigt dir, wie du 75% deiner Kunden ohne Werbungskosten zurück in deinen Onlineshop holst! Jetzt kostenlos herunterladen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*