Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Wie können Unternehmen LinkedIn Stories für sich nutzen?
© Surface - Unsplash

Wie können Unternehmen LinkedIn Stories für sich nutzen?

Aniko Milz | 22.04.21

Viele Unternehmen trauen sich noch nicht ganz an die neuen LinkedIn Stories und sind unsicher, wie sie diese für ihr Business nutzen können. Nun gibt LinkedIn Tipps und Beispiele für gelungene LinkedIn Stories.

Seit einigen Monaten sind LinkedIn Stories auch in Deutschland ausgerollt. Doch bisher tun sich einige Unternehmen schwer damit, das Feature sinnbringend zu benutzen. Auf Instagram oder Facebook haben viele mittlerweile ihren Approach gefunden, doch auf dem Business-Netzwerk gestaltet sich dies etwas schwieriger. Schließlich handelt es sich bei dem Story Feature wie man es von Snapchat und Instagram kennt, um ein sehr spielerisches Format, in dem auch spontan erstellter Content geteilt wird. Das lässt sich zunächst nicht einfach mit der Business-Ebene vereinen. Um hier auszuhelfen, hat LinkedIn einige Tipps geteilt.

LinkedIn Stories provide a more casual format and are great for bringing different dimensions of your brand or personality to life. Stories are perfect for behind-the-scenes glimpses, „day in the life“ content, product exclusives, employee spotlights, and more,

so erklärt das Unternehmen den grundsätzlichen Nutzen von LinkedIn Stories. Zudem gibt LinkedIn sechs Tipps für Businesses, wie sie LinkedIn Stories für sich nutzen können.

1. Educate your Audience

Wenn Unternehmen nicht wissen, was der Inhalt ihrer Stories sein soll, gibt LinkedIn als ersten Tipp „Educational Content“. In kleinen Happen können in Stories Insights gegeben oder Prozesse erklärt werden:

Offer value to your audience by sharing useful tips, data, and insights from a new blog post, whitepaper, or industry report you’ve published. You can even tag relevant voices and influencers on LinkedIn to reinforce credibility.

Ein Vorteil von LinkedIn Stories ist, dass alle Unternehmen über den Swipe-up Link verfügen. Das heißt, in der Story könnten Wissenshappen aus einem neuen Whitepaper vorgestellt werden, das dann direkt zum Download verlinkt ist.

2. Highlight Your Products

Wie gesagt sind die Stories ideal geeignet, um eigene Produkte vorzustellen. Aber auch wenn LinkedIn von dir als Sales-Plattform genutzt wird, solltest du aufpassen, nicht ausschließlich die Verkaufsstrategie in den Stories zu fahren. Nach einiger Zeit würde sich diese wohl kaum jemand noch angucken. Überlege immer, was du als Viewer interessant fändest und versuche, immer neue Wege zu finden, deine Produkte zu zeigen.

3. Add a Human Touch

Der spontane Charakter von Stories, den User von anderen Plattformen kennen, kann auch auf LinkedIn genutzt werden. Mit persönlicheren Stories kannst du Einblicke in die internen Strukturen geben, etwas über die Unternehmensgeschichte erzählen und so die Brand Community stärken.

Als Beispiel nennt LinkedIn Ernst & Young, die vor Kurzem einen Tag lang ihren Praktikant:innen die Stories überlassen haben. Dadurch entstand ein authentischer Blick hinter die Kulissen.

© LinkedIn

4. Share Event Updates

Stories eignen sich außerdem hervorragend dazu, eigene Events anzukündigen oder zu begleiten. Vorweg können die Agenda geteilt oder Speaker vorgestellt werden. Während eines Online-Events (oder in Zukunft auch während einer Vor-Ort-Veranstaltung) können Screenshots gemacht oder kurze Aufnahmen der Vorträge geteilt werden.

5. Share Bite-sized Information

Bite-sized ist das Keyword bei Stories. Da die Stories nur einige Sekunden auf dem Bildschirm erscheinen und die meisten User sich sogar noch schneller durch sie durchklicken, sollte eine Story Slide niemals mit Informationen überfüllt sein. Lieber drei Slides mit wenigen Informationen drauf erstellen als eine mit allen.

Try not to bombard your audience with too much information in a single Story frame. Instead, upload a series of Stories, combining videos, images, and text, into a coherent narrative to help them consume the content at their pace,

erklärt LinkedIn. Als letzte Story Slide kannst du eine mit einem Swipe-up Link zu weiteren Ressourcen verlinken. Das bietet dir eine gute Möglichkeit, um auf neue Reports oder Blogartikel aufmerksam zu machen.

6. Find Ways to Interact With Viewers

Zwar bietet LinkedIn noch nicht so viele Interaktionsmöglichkeiten wie zum Beispiel Instagram. So können User nicht direkt auf Stories antworten oder reagieren. Dementsprechend müssen Unternehmen kreativ werden, um ihre Viewer zu entertainen. Ein gutes Beispiel sind Quizzes, in denen Wissen abgefragt, beziehungsweise vermittelt wird.

© LinkedIn

Letztlich ist ein Tipp am wichtigsten, wenn du dich dazu entscheidest, LinkedIn Stories in deine Strategie mit einzubinden: Teile nur Content, den du auch selbst spannend finden würdest. Denke immer darüber nach: Würde ich mit dieser Story interagieren wollen, würde ich hier pausieren, um den Text zu lesen und würde ich bei dieser Story swipen, um zum verlinkten Produkt zu kommen? Wenn du das beherzigst, kann es nicht schaden, LinkedIn Stories für dein Business auszuprobieren. Und vielleicht wirst du demnächst der nächste Business Influencer auf der Plattform.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*