Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Twitter for Professionals startet: Exklusive Features wie Promote, Newsletter Cards und ein Shopping-Modul

Twitter for Professionals startet: Exklusive Features wie Promote, Newsletter Cards und ein Shopping-Modul

Niklas Lewanczik | 01.10.21

Mit Twitter Professionals können Creator, Publisher, Marken und Entwickler:innen ihre Produkte und Services auf besondere Weise promoten – und das kostenfrei.

Auf Instagram gibt es neben dem Standard-User-Profil auch einen Creator und einen Business Account zur Auswahl. Bei Twitter wird es für Professionals nun ebenfalls eine Möglichkeit geben, ihre Konten von denen der generellen User zu differenzieren. Der Kurznachrichtendienst führt offiziell Twitter for Professionals ein, das sich im Sommer 2021 noch in der Testphase befand. Die neue Account-Kategorie liefert diversen Personen wie Creatorn, Publishern, Entwickler:innen, Marketern und Social Media Managern von Brands spezifische Funktionen, auf die andere User nicht zugreifen können. So können die Professionals nicht nur auf Twitter Ads und Quick Promote Features zurückgreifen, sondern in exklusiven Modulen wie dem Shop- oder Newsletter-Modul ihre Accounts mit ihren Angeboten verknüpfen.

Twitter for Professionals: Zwischen Business und Creator Account unterscheiden

Die Plattform Twitter möchte verschiedenen Gruppen von Usern mehr Möglichkeiten an die Hand geben, um mit ihrer Community sowie potentiellen Kund:innen oder Subscribern in einen – auch Business-basierten – Austausch zu treten.

We know people come to Twitter to interact with brands and engage in conversations about products and services. All this demand gives us confidence in the power of combining real-time conversation with enhanced features for professionals aimed at better controlling and enhancing their identity on Twitter,

heißt es im Blogpost von James Kelm und Jameel Gbajabiamila auf Twitter. Daher werden nun die Professional Accounts eingeführt. Wenn sich User dafür entscheiden, einen solchen Account zu erstellen, können sie zwischen Creator und Business Account wählen; ähnlich wie bei Instagram. Außerdem können sie eine Kategorie wählen, die im Profil angezeigt wird und das Business oder die eigenen Leistungen widerspiegelt. In der Folge der Erstellung – zu der Twitter im Hilfe-Center mehr Hinweise liefert – können die Creator, Social Media Manager und Co. dann auf die exklusiven Features für Twitter for Professionals zugreifen.

Kontoerstellung bei Twitter for Professionals
Kontoerstellung bei Twitter for Professionals (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Twitter

Zu den speziellen Features dieser Profile zählen laut Twitter besondere Twitter Ads-Optionen, künftige Funktionen rund um Shopping auf der Plattform sowie eine spezielle Quick Promote-Funktion. Der Reverse-Engineering- und Social-Media-Experte Alessandro Paluzzi hatte via Twitter bereits auf einen Test für eine Promote-Option bei Twitter hingewiesen:

Außerdem haben Professional Accounts exklusiv Zugriff auf Advanced Profile Features.

About-, Shop- und Newsletter-Module als Repräsentation der Professionals

Professional-Profile bei Twitter haben zwei Kernelemente. Zum einen können sie die erwähnte Kategorie abbilden, die anzeigt, um welche Art Professional (Business) es sich handelt. Zum anderen können um spezifischen Module ergänzt werden, die den professionellen Fokus widerspiegeln.

Twitter hat hierfür drei Modultypen entwickelt. Für die einzelnen Module findet sich im Profilbereich Platz unter den allgemeinen Account-Angaben. Bereits im April 2021 launchte Twitter das About-Modul. In diesem kann beispielsweise eine Brand die Adresse und Öffnungszeiten eines Stores angeben und verschiedene Calls-to-Action einbetten. Neben diesem Modul gibt es für Professionals künftig aber auch das Shop- und das Newsletter-Modul.

Die Professional Profile-Module bei Twitter
Die Professional Profile-Module bei Twitter (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Twitter

Im Shop-Modul können unmittelbar Produkte in einem Karussell samt Preisangaben angezeigt werden. Damit wird dieses Feature zu einem regelrechten Social-Commerce-Angebot für Twitter User. Das Newsletter-Modul wiederum ermöglicht die Integration von sogenannten Newsletter Cards. Diese hatte auch die Reverse-Engineering-Expertin Jane Manchun Wong schon entdeckt:

Das Newsletter-Modul wurde gemeinsam mit dem Newsletter Service Revue erstellt, den Twitter Anfang 2021 übernommen hatte, um mehr Monetarisierung für Creator auf der Plattform zu ermöglichen. Dieses Bestreben wird durch die Professional Accounts und Modultypen nun stärker unterstützt. Dabei soll das Shop-Modul in diesem Kontext nur ein Schritt hin zu mehr E-Commerce-Möglichkeiten auf der Plattform sein, die Twitter künftig integrieren möchte.

Bisher können nur einige wenige User auf die Twitter for Professionals-Lösungen zugreifen. Die About-Module hat Twitter zunächst für alle Professional Accounts in den USA freigeschaltet. Die weiteren Modultypen werden folgen. Allerdings müssen sich die User zuerst bei Twitter registrieren, um ein About-Modul einsetzen zu können. Nun arbeitet Twitter weiter daran, die vorgestellten Features auch zeitnah für alle Professionals zur Verfügung zu stellen. Wer als Creator, Brand-Verantwortliche:r, Entwickler:in und dergleichen mehr auf die Twitter Community setzt, um Content, Know-how, aber auch Produkte und Services zu verbreiten, darf sich also auf die neuen Profiloptionen und Funktionen freuen. Feedback zur weiteren Optimierung des Bereichs Twitter for Professionals nimmt das Social-Unternehmen ebenfalls gern entgegen.

Kommentare aus der Community

Sean am 02.10.2021 um 11:46 Uhr

Danke für den Beitrag. Wir sind noch nicht so oft mit Twitter im Kontakt. Aber auch Twitter hat anscheinend echt coole Tools.

Viele Grüße, Sean / Ways 2 Leads

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*