Newsletter

Der Newsletter ist die englische Bezeichnung für einen Rundbrief in elektronischer Form und ein Element des E-Mail Marketings. Der Inhalt der Newsletter kann von Werbung bis hin zu Informationen über Neuigkeiten, Termine oder Aktionen variieren. Bei den Absendern handelt es sich um Firmen, Vereine oder Organisationen, die die Newsletter nutzen, um ihre Kunden stets auf dem neuesten Stand zu halten. Die Kunden erhalten die Newsletter, in dem sie diese vorher abonniert haben und so dem Erhalt zukünftiger elektronischer Briefe zugestimmt haben. Meistens müssen sie anschließend das Abonnement erneut mit einer E-Mail bestätigen, damit dieses gültig ist. Im Bereich des Online Marketings – und vor allem im E-Mail Marketing – spricht man bei diesem Zustimmungsverfahren von einem Double Opt-in, welches in Deutschland Pflicht ist. Nach der Anmeldung werden die Kunden zu einer Verteilerliste hinzugefügt, an welche die Rundbriefe regelmäßig gesendet werden. Bei den Newslettern unterscheidet man zwischen kostenlosen Newslettern, die meist von den Unternehmen eingesetzt werden, und zwischen kostenpflichtigen Newslettern, die von Verlagen stammen.

Möglichkeit, sich für den Newsletter einzutragen, © OnlineMarketing.de

Vor- und Nachteile des Newsletters

Der Newsletter bietet speziell aus der Sicht der Unternehmen eine schnelle und kostengünstige Verteilung, bei der viele Empfänger erreicht werden können. Allgemein spart man die Kosten, die beispielsweise per Brief anfallen würden (Briefumschläge, Versand etc.), hat einen geringeren Arbeitsaufwand und eine große Reichweite. Zudem können Newsletter über verschiedene Kanäle distribuiert werden.

Der Newsletter kann jedoch speziell bei zu viele Werbung und geringem Informationsgehalt als negativ wahrgenommen werden. Sind die Kunden nicht mehr zufrieden und einverstanden mit dem Erhalt der E-Mails, landen diese oft direkt im Spam-Ordner. Allerdings haben die Empfänger auch die Möglichkeit sich aus dem Verteiler der Newsletter wieder abzumelden. In den meisten Fällen ist dazu ein Link im Newsletter gegeben.

Beispiel

Bei der Nutzung einer Immobilien-Website erscheint eine Anzeige, ob man sich für den Newsletter eintragen und wöchentlich über neue Immobilienangebote und Neuigkeiten informiert werden möchte. Bei Zustimmung wird man der Verteilerliste hinzugefügt und erhält in Zukunft oft wöchentlich E-Mails von dem Unternehmen.