Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Sicherheit auf Facebook: Verschlüsselte Synchronisierung und ungestörte Diskussionen

Sicherheit auf Facebook: Verschlüsselte Synchronisierung und ungestörte Diskussionen

Aniko Milz | 01.11.21

Mit neuen Features möchte Facebook mehr Sicherheit für User der Apps bereitstellen. Eine Ausweitung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und der Test des neuen Spotlight Features sollen dazu beitragen.

Facebook arbeitet daran, Usern ein sicheres Chat-Erlebnis bieten zu können. Der Facebook Messenger benutzt schon seit Jahren die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Textnachrichten. Ende des Sommers kam das Sicherheits-Feature auch für Video-und Sprachanrufe. Nun entdeckte der Social-Media-Experte Alessandro Paluzzi einen neuen Test der Plattform. Er teilt Screenshots des Features zur Synchronisierung von Ende-zu-Ende-verschlüsselten Nachrichten.

Ende-zu-Ende-verschlüsselte Synchronisierung für den Facebook Messenger


Dort heißt es, dass Nachrichten mit der neuen Verschlüsselungsmethode automatisch auf „trusted devices“ synchronisiert werden. Diese können User vermutlich im Laufe des Prozesses angeben. Die Verschlüsselung funktioniert mit Hilfe eines Codes, wie auf den Screenshots zu sehen ist. Das Feature ist bisher noch nicht ausgerollt – es wird lediglich getestet.

Seit einigen Monaten versucht das Unternehmen Meta, unter dem die Plattformen Facebook, Instagram und WhatsApp sowie der Facebook Messenger zusammengefasst sind, die Sicherheits-Features der verschiedenen Apps auszubauen. So launchte WhatsApp eine Beta-Version der Multi-Device Connection, die weiterhin Ende-zu-Ende-verschlüsselt sein soll und startete sogar eine Kampagne, um das Vertrauen der User zu gewinnen oder zu verstärken. WhatsApp, Facebook und auch Instagram dürften nun alle daran arbeiten, ihre Security Features wie die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf den gleichen Stand zu bringen und Usern über alle Plattformen hinweg die gleiche Sicherheit zu bieten.

Spotlight Tab für ungestörte Diskussionen auf Facebook

Auf andere Weise könnte ein weiteres Test-Feature das Sicherheitsempfinden der User stärken. Den Test dazu hat der Social-Media-Experte Matt Navarra entdeckt. Er konnte bestimmte Facebook User zu einem Post einladen und eine Konversation mit ihnen starten. Diese fand unter dem neuen Spotlight Tab statt, andere User konnten den Verlauf lesen, selbst aber nur in einem separaten Tab kommentieren.


Das hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen müssen User die Kommentare nicht nach den relevantesten durchsuchen, schließlich sind diese im Spotlight nachzulesen. Zum anderen können die Post-Ersteller:innen sicher sein, dass niemand unerwünscht im Spotlight kommentiert. Dazu, und das dürfte für viele ein netter Bonus sein, wird der Post sowohl an die Follower des Einladenden sowie der Eingeladenen ausgespielt – ähnlich wie beim Co-Autor Feature auf Instagram. Einige User können das Spotlight Feature bereits nutzen, für andere muss es noch ausgerollt werden.

E-Book: Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

Jetzt E-Book sichern!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Über 30.000 Abonnenten können nicht irren. Melde dich jetzt zu unserem NEWSLETTER an: