Influencer Marketing 2021: Das sind die Trends | OnlineMarketing.de
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Trend-Prognose: Das erwartet dich 2021 im Influencer Marketing
© Buzzbird & Pilot

Trend-Prognose: Das erwartet dich 2021 im Influencer Marketing

Nadine von Piechowski | 10.02.21

Authentizität statt Hochglanz-Visuals, Live Streaming statt starre Posts – diese Influencer Marketing Trends gehen 2021 vermutlich durch die Decke.

Seit der weltweiten Verbreitung von Covid-19 und die vielerorts damit verbundenen Lockdowns boomte der E-Commerce sowie das Online Marketing. Auch die Ausgaben für das Influencer Marketing stiegen 2020 – und werden dies 2021 vermutlich weiterhin. Denn eine Trend-Prognose der Influencer-Marketing-Agenturen Buzzbird und Pilot zeigt, dass sich die Zusammenarbeit zwischen Creatorn und Brands noch steigern könnte. Buzzbird-CEO Katrin Kolossa sieht für Marken in diesem Bereich ganz neue Chancen:

2021 eröffnet uns unausgeschöpfte Potenziale. Jetzt heißt es mutig sein und diese Chancen zu ergreifen. Für uns beginnt mit 2021 nicht nur ein neues Jahr, es ist der Anfang einer neuen Ära.

Pilot-Geschäftsführer Kristian Meinken sagt:

Es ist beachtlich zu sehen, mit welcher Kreativität und auch mit welchem Unternehmergeist Influencer bzw. Creator Menschen um sich versammeln. Dort wo Authentizität, Reichweite und Verantwortungsbewusstsein zusammenkommen, können Unternehmen wichtige Partner für ihre Kommunikation finden.

Durch Corona: Social Media und digitale Kommunikation erlebten einen enormen Boost

Die Coronapandemie hat die Art, wie Menschen miteinander kommunizieren, im vergangenen Jahr maßgeblich verändert. Home Office statt Büro, Messenger App statt persönliches Treffen und Video Calls statt Meetings – kein Wunder also, dass die Pandemie die digitale Transformation in Unternehmen aus Deutschland um ganze 7,2 Jahre beschleunigt hat. Auch die Nutzung des Smartphones hat sich 2021 sowohl im ersten als auch im zweiten Lockdown gesteigert.

Netto-Zuwachs der Nutzung im ersten und zweiten Lockdown 2020 (mit einem Klick auf das Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Pilot und Buzzbird

Durch die vermehrte Nutzung von Smartphones, Online-Kanälen und Co. haben auch die sozialen Netzwerke während des vergangenen Jahres einen neuen Stellenwert erlangt. Die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen haben dazu geführt, dass Social Media eine „neue Nähe“ erzeugten, wie es in dem Bericht von Buzzbird und Pilot heißt. Insbesondere Messenger Apps wurden zum Haupt-Tool, um mit anderen Menschen 2020 in Kontakt zu bleiben.

Influencer Marketing 2021: Drei Trends, die Marketer im Auge behalten sollten

Doch was bedeuten diese Entwicklungen für das Influencer Marketing 2021? Die Creator-Agenturen haben in ihrem Bericht unter anderem drei hauptsächliche Trend herausgearbeitet, die Advertiser in den kommenden Monaten beachten sollten.

1. Haltung zeigen: „No-Bullshit“-Haltung wird auch für Creator immer wichtiger

Dass sich auch Persönlichkeiten, die über Social-Media-Plattformen bekannt wurden, zu gesellschaftlichen und politischen Themen äußern, wird für viele User zu einem immer entscheidenderen Kriterium, diesen zu folgen. Gefestigte Communities werden nicht nur für Influencer immer wichtiger, auch für Marken und deren Kommunikation über Social Media sind diese mittlerweile relevant. Dass die Nutzer:innen von Creatorn immer mehr Haltung und Engagement einfordern, wird in dem Trend-Report wie folgt erklärt:

Die Menschen sehnen sich regelrecht nach gesellschaftlichen Vorbildern, die ihnen durch gemeinsame Werte Stabilität vermitteln. Konsumenten wollen Marken, die sich stärker positionieren und zu positiven Treibern akzeptierter Meinungen und Verhaltensweisen werden.

2. Langfristige Partnerschaften zahlen sich 2021 aus

Nicht nur Haltung zeigen stärkt die Community, auch langfristige Partnerschaften schaffen Vertrauen in Marke und Influencer. Mit dem richtigen Creator als Partner:in und einer passenden Botschaft können Unternehmen mit Influencer Marketing 2021 auch den Abverkauf steigern. Kooperationen, die über einen längeren Zeitraum laufen bieten einen weiteren Vorteil: Die Kampagnen sind besser planbar.

3. Live Content und Streaming wird immer beliebter bei Nutzer:innen

Authentizität und eine Botschaft sind 2021 für eine erfolgreiche Influencer-Marketing-Strategie entscheidend. Daher werden Live Sessions beispielsweise über Instagram immer beliebter. Die Creator nehmen ihre Follower mit durch ihren Alltag und binden diese so noch mehr an sich. In dem Report heißt es:

„Vor-Ort”-Erlebnisse werden zunehmend durch Live-Streams ersetzt. Das Unmittelbare hat einen besonderen Charme. Es ist leichte Unterhaltung, die ein neues Gefühl von Nähe über den Screen erzeugt.

Und auch für Marketer werden Video Ads mittlerweile immer wichtiger: Ganze 50 Prozent gaben laut Bericht an, dieses Format anderen vorzuziehen. Zusätzlich nimmt das Streaming im Bereich Unterhaltung immer mehr Raum ein. Die Plattform Twitch wird so auch für Advertiser immer wichtiger.

Social Commerce: Influencer sind treibende Marketing-Kraft im Jahr 2021

Durch die Coronapandemie und die damit verbundenen Schließungen der lokalen Geschäfte sind viele Menschen auf das Online Shopping umgeschwenkt. Das E-Commerce-Geschäft nahm laut der Buzzbird- und Pilot-Studie um 64 Prozent im Vergleich zum stationären Handel zu. Und auch der Social Commerce steigerte sich im vergangenen Jahr. Für 2021 kann Influencer Marketing noch relevanter werden. Denn potentielle Kund:innen werden über Social-Media-Plattformen persönlich angesprochen und können mit möglichst wenig Aufwand ein Produkt ihrer Wahl in der App kaufen. Creator kennen ihre Zielgruppe genau und können ihre Marketing-Maßnahmen an die Bedürfnisse der Community anpassen. Buzzbird CEO Kolossa sagt zu der Entwicklung:

Social Commerce x Creator-Marketing vereinfacht das Shopping-Erlebnis für den Konsumenten nicht nur technisch, durch die Identifikation mit dem Creator werden sie auch schneller von Sinn und Nutzen der Produkte überzeugt sein. Eine einzigartige Verbindung die in 2021 viele Marken auf ein neues Level im E-Commerce heben wird.

Diese Kanäle sind 2021 fürs Influencer Marketing relevant

Die Agenturen analysierten nicht nur die Trends für 2021, die im Influencer Marketing zu erwarten sind. Auch welche Social-Media-Plattformen für Brands relevant sind oder werden könnten, werteten Buzzbird und Pilot aus.

Diese Kanäle werden 2021 fürs Influencer Marketing relevant (mit einem Klick auf das Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Pilot und Buzzbird

Egal ob TikTok, Instagram oder Newcomer Clubhouse: Auf welcher Plattform Brands mit Influencern kooperieren sollten, hängt von der Zielgruppe ab. Die Trend-Prognose der Creator-Agenturen kann hier allerdings die entscheidenden Impulse geben, welche Formate und welche Kanäle in den Marketing-Mix integriert werden sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*