Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Geld für Reels? Instagram arbeitet an neuer Funktion
© Alessandro Paluzzi - Twitter, Canva

Geld für Reels? Instagram arbeitet an neuer Funktion

Aniko Milz | 26.05.21

Geld verdienen mit Reels? Das könnte bald möglich sein. Screenshots der Social App zeigen, dass derzeit an einem Bezahl-Feature für die Kurzvideos auf Instagram gearbeitet wird.

Im Kampf um die Arbeit und Zeit der besten Creator lassen sich die verschiedenen Social-Plattformen immer wieder etwas Neues einfallen. Besonders die Monetarisierung von Content steht dabei im Vordergrund. Schließlich muss Creatorn ein Anreiz geboten werden, ihren Content auf einer bestimmten Plattform zu erstellen und zu teilen. Auch Instagram experimentiert hier fleißig. Ein neu entdeckter Test lässt darauf schließen, dass Reels bald Geld einbringen könnten.

Bonus für Creator: „Get Paid For Your Reels“

Der Social-Media-Experte Alessandro Paluzzi entdeckte das Feature „Bonuses“, das derzeit intern getestet wird. In Screenshots, die er auf Twitter teilte, ist die Funktion zu sehen. Demnach könnten Creator das Feature in den Einstellungen aktivieren und so Boni erhalten, wenn sie Reels posten. Wie genau diese Boni aussehen, wird jedoch nicht erwähnt.


Instagram ist im Vergleich zu anderen Plattformen noch recht hinterher, was die Bezahlung von Creatorn angeht. Das hat vor allem einen Grund: Anders als Vorstände anderer Plattformen ist Instagram-Chef Mosseri eher abgeneigt, Geld direkt an Creator auszuzahlen. Lieber möchte er Tools schaffen, die auch langfristig Geld einbringen. So erklärte er The Information gegenüber:

I’m personally more bullish and excited about building monetization products that help [creators] make a living over the long run than I am about writing checks directly, but I’m not opposed to writing checks.

Monetariserungsoptionen auf Social Media

TikTok hatte vergangenen Juli einen Fund eingeführt, aus dem berechtigte Creator bezahlt werden. Wie oft und wie großzügig für Videos gezahlt wird, ist jedoch nicht bekannt. Auch Snapchat führte Ähnliches für den eigenen TikTok-Klon „Spotlight“ ein. Doch in jedem dieser Modelle werden Creator aus einem Fonds bezahlt und können damit nicht nachhaltig Einnahmen generieren. Seit Beginn des Jahres arbeitet Instagram nun an mehreren Optionen für Creator, sich nachhaltig ein Business auf Instagram aufzubauen. Neben Ads in IGTV und Badges in Live Videos zählen auch Creator Shops, Affiliate Marketing in Stories und ein neuer Branded Content Marketplace zu den derzeit getesteten Features, mit denen auf Instagram Geld verdient werden kann.

Mehr Sicherheit in Rooms: Neuer Einstellungs-Button entdeckt

Auch für andere Formate hält Instagram Neuigkeiten parat. „Rooms“ waren zu Beginn des Jahres gelauncht und seit dem beständig weiterentwickelt worden. Nun arbeitet die Social-Plattform an weiteren (Sicherheits-)Einstellungen für das Format. Dazu gehört ein dedizierter Button, der die neuen Funktionen sammelt. Der Account InstaLeaks auf Twitter postete einen Screenshot des Bereichs, in dem bisher nur zusätzliche Privatsphäreeinstellungen zu finden sind.


Erhalte in dem Webinar am 15. April inspirierende und spannende Einblicke zu aktuellen Themen im Partner Marketing! Jetzt kostenlos anmelden

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*