Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google rollt May 2020 Core Update aus
© Mitchell Luo - Unsplash

Google rollt May 2020 Core Update aus

Niklas Lewanczik | 05.05.20

Auch die Coronakrise leistet keinen Aufschub: Google hat den Start des nächsten umfassenden Core Updates für 2020 bekanntgegeben. Es könnte aber Wochen dauern, bis die Effekte spürbar sind.

Das zweite Core Update Googles für das Jahr 2020 ist offiziell ausgerollt worden. Als Mitte Januar das erste Core Update durchgeführt wurde, war die Welt noch nicht im festen Griff der Coronapandemie. Nun dürften beim jüngsten Update auch Veränderungen zutage treten, die ganz im Zeichen der Krise stehen. Diese sorgte jedoch nicht dafür, dass Google das Core Update aufschiebt.

Neues Core Update wieder mit Vorankündigung

Seit Sommer 2019 gibt Google der Öffentlichkeit in der Regel kurz vor einem einschneidenden Moment wie einem Core Algorithm Update Bescheid, dass dieses ausgerollt wird. Und genau wie beim ersten Update des Jahres wurde auch für das May 2020 Core Update eine – wenn auch kurzfristige – Ankündigung beim Twitter Account der Google SearchLiaison geteilt:

Nur kurze Zeit später folgte über den gleichen Kanal ein Tweet, der angab, dass das Update bereits ausgerollt werde. Google betont dabei aber, dass ein vollständiger Roll-out, wie gewöhnlich, bis zu zwei Wochen dauern könnte.

Das heißt, dass Seitenbetreiber und Webmaster die Auswirkungen dieses Updates möglicherweise erst in einigen Tagen spüren werden. Dass es wieder zu merklichen Veränderungen beim Ranking vieler Seiten kommen wird, ist sowohl aufgrund des typischen Ablaufs der Core Updates als auch wegen der Ausnahmesituation der Coronakrise anzunehmen.

Das erste Core Update Googles im Jahr 2020 zeigte starke Auswirkungen, viele Webmaster berichteten von extremen Schwankungen und Rankingverlusten. Während schon zu Beginn des Jahres auch der Gesundheitssektor bei Google profitierte, dürfte dieser im Mai 2020 Update erneut zu den Gewinnern gehören.

Das Coronavirus wird zum Super-Suchbegriff bei Google

Nie gab es bei Google ein Thema, zu dem über einen längeren Zeitraum so viele einzelne Suchanfragen gestellt wurden wie zu Covid-19. Das dürfte aufgrund der globalen Ausbreitung des Virus, seiner Neuartigkeit und seiner massiven Folgen keine Überraschung sein. Trotzdem stellte Google es als Novum heraus:

Als Reaktion auf diese Anfragen hatte Google vergangenen Monat bereits dafür gesorgt, dass lokale News in der Top Stories Box in den SERPs stärker zur Geltung kommen. Außerdem wurde eine Local News Box hinzugefügt.

Gleichzeitig gab Google aber an, dass Publisher sich auf diese Änderung nicht eigens einzustellen brauchen. Für Corona-bezogene Themen gilt zudem, dass AMP und Nicht-AMP Stories hierzu in den Top Stories auftauchen. Für andere Themen, die dort auftauchen sollen, müssen Webmaster allerdings AMPs einsetzen. Zu vermuten ist, dass viele Websites, die seriöse und gut zugängliche Informationen sowie stets aktuelle News zum Thema Covid-19 bereitstellen, vom jüngsten Core Update deutlich profitieren. Wie genau sich dieses aber auf das Ranking insgesamt auswirkt, müssen die Seitenbetreiber nun genau beobachten.

Das Warten auf die Auswirkungen

Konkrete Reaktionen auf Effekte eines Core Updates kann Google nicht vorschlagen. Die SEO muss im Vorwege stimmen. Und so werden die meisten Webmaster jetzt gespannt verfolgen, ob und inwieweit sie und ihre Seiten vom May 2020 Core Update Googles betroffen sind. Eine gerade jetzt minutiöse Beobachtung von Veränderungen, etwa durch Auffälligkeiten in der Search Console, ist derzeit angemessen.

Obwohl die Webmaster rückwirkend wenig tun können, um die Auswirkungen solcher Updates abzumildern, wenn sie negativ sind, liefert Google zahlreiche Hinweise, wie sie sich grundsätzlich für Core Updates rüsten können. Hierzu gibt es einen umfassenden Guide der Suchmaschine, den wir unter die Lupe genommen haben.

Während ein Core Algorithm Update für einige Webmaster Rankingverluste bedeuten kann, erleben andere jedoch, dass die harte Arbeit in der SEO Früchte trägt. Beide Effekte werden in den kommenden Tagen und Wochen spürbar sein – und sicherlich kommuniziert werden. Dabei betont Google immer wieder, dass auch negative Auswirkungen wie Rankingverluste nicht unbedingt mit unzureichender SEO oder schwachem Content zu tun haben.

Wir können allerdings davon ausgehen, dass die Coronakrise auch auf diese Effekte eingewirkt hat. Inwiefern, das wird vermutlich an den Veränderungen abzulesen sein, die die Webmaster in den kommenden Tagen über Social Media teilen werden.

Pascal am 02.06.2020 um 13:41 Uhr

Guter Beitrag. Bin aber vermehrt darauf gestoßen, dass in Zukunft mehr auf TIER 2 Links geachtet werden sollte, wie Beispielsweise in dem Blogpost angeschnitten wurde https://trustfactory.bz/google-core-update-mai-2020/

Antworten
Gerschmi am 07.05.2020 um 08:58 Uhr

Habe durch das May 2020 Core Update bereits jetzt schon bei einigen Webprojekten massive Veränderungen festgestellt…

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*