Social Media Marketing

Fünffache Werbefläche pro Pin: Neue Karussell Ads bei Pinterest

Mit dem Format Karussell können 5 Bilder pro Ad integriert werden, mit denen sich eine Story zum Produkt erzählen sowie die Brand Awareness steigern lässt.

Pinterests Carousel Ads, © Pinterest

Pinterest führt das Werbeformat Karussell ein und ermöglicht den Advertisern ihre Produkte oder Leistungen visuell ausführlicher zu präsentieren. Diese Vorteile für Marken stärken wiederum Pinterests Ausbviau des Werbesystems – und dürften damit für mehr Einnahmen sorgen.

Pinterest entwickelt mehr Werbepotentiale

Über Pinterest lassen sich mehr und mehr Leute inspirieren. Inzwischen stehen über 250 Millionen monatlich aktive Nutzer zu Buche. Auch wenn die Plattform im Vergleich zu den ganz großen Playern noch Luft nach oben hat, ist sie doch aufgrund ihrer besonderen Struktur für viele User ein sehr wichtiger Bezugspunkt. Pinterests Konzept lässt sich anderswo nur bedingt wiederfinden; daher kehren die Nutzer stets hierhin zurück, um sich für allerlei Sachen Inspiration zu holen. Seien es Geschenke, Dekoration, Kleidung usw. Aus diesem Grund ist die Plattform für Werbetreibende so wertvoll. Dort lassen sich User bereits an einem Punkt in der Customer Journey ansprechen, wo diese ein Kaufinteresse oder zumindest ein Inspirationsbestreben haben.

Demnach ist Werbung dort mitunter sehr effektiv. Und Pinterest optimiert die Werbelösungen entsprechend, um den Marken die bestmöglichen Optionen zum Erreichen und Überzeugen der Nutzer an die Hand zu geben. Zuletzt wurden hierzu einige Updates bekannt gegeben. Zum einen finden sich neue Product Pins und Shoppable Feeds mit vergleichbaren Produkten bei Pinterest. Zum anderen werden zu den werblichen Pins deutlich mehr Informationen bereitgestellt, hinsichtlich der Preise und der Verfügbarkeit der Produkte. Schließlich hat man außerdem einen Shoppable Shortcut integriert, über den der Klick zum Produkt im Shop direkt aus den Pins noch einfacher gemacht wird.

Shopping Tag Icon bei Pinterest, © Pinterest

Jetzt gibt das Unternehmen an, dass mit Promoted Carousel ein neues effektives Werbeformat eingeführt wird.

Karussell Ads für Pinterest

Im Blogpost wird vermittelt, dass dank der Karussell Ads gleich fünf Bilder pro Pin in die Werbung integriert werden können; was das Erzählen einer Geschichte zum Produkt optimiert. Während sich Pinterest ganz um das Entdecken und Sammeln von Inspirationen dreht, setzt das neue Werbeformat genau an diesem Punkt an. Denn nun lässt sich in den einzelnen Pins über das Format Promoted Carousel der Facettenreichtum eines Produkts visuell ausführlich und aussagekräftig darstellen. Sodass die User mehr zu entdecken haben.

Verschiedene und sehr diverse Marken setzen bei Pinterest bereits auf das Format. Darunter Toyota, Cheerios, REI, DSW, COVERGIRL usw. Die Option ist für Unternehmen ausgerollt worden, damit diese sowohl Brand Awareness als auch Conversions oder die Seitenbesuche steigern können. So ist es Marken möglich mit den verschiedenen Bildern eine regelrechte Story zu erstellen oder aber verschiedene Produkte zu präsentieren, um womöglich die Verkaufszahlen zu erhöhen.

Der Outdoor-Handel REI hat mit dem Karussell-Format besonders gute Erfahrungen gemacht, wie Social Media Managerin Jaclyn Ruckle erklärt:

Pinterest and REI both inspire people to try new experiences. Promoted Carousel allows us to serve up multiple products and experiences in one place to engage the planning mindset of Pinterest’s audience. Our Carousel campaign showed strong engagement and boosted our click-through-rate by 32%.

Wie das Format funktioniert

Die Karussell Ads erlauben Unternehmen einen großen kreativen Freiraum zu nutzen. Jede der fünf Einheiten der Anzeige kann mit einem anderen Bild, Titel, einer anderen Beschreibung oder Landing Page versehen werden. Auf diese Weise werden die Nutzer auf verschiedenen Ebenen zur Conversion verleitet.

Die Karussell Ads werden den Usern wie alle Pins im Feed dargestellt und können auch dort direkt durchgeswiped werden. Zudem kann per Tap auf dieselben ein einzelnes Bild oder eine einzelne Landing Page angesehen werden.

Tatsächlich gaben erste Marken bei Pinterest bereits Erfolgsmeldungen. So hat beispielsweise Everlane das Engagement mit einer Karussell-Werbung für eine Stretch-Jeans auf das Dreifache des Normalwerts gesteigert, während Cheerios’ Kampagne zur Freundlichkeit 11,4 Prozent mehr Ad Awareness sowie 8,6 Prozent mehr Message Association generierte.

Marken-Accounts können die Karussell Ads nun für alle Werbemärkte Pinterests nutzen. Mit Promoted Carousel sollten die Performance-Kampagnen noch wirkungsvoller werden.

Pinterest selbst hofft hiermit noch mehr Marken vom eigenen Werbesystem zu überzeugen, das sich kontinuierlich entwickelt. Und während Facebook und zum Teil auch Instagram Kritik ernten, bleibt Pinterest als Plattform mit seiner Ausrichtung weiterhin populär. Mit einer Reihe neuer Werbelösungen sollten bald noch mehr Marken auf der Plattform werben. Doch der Grat ist schmal, will man die loyalen Nutzer nicht vergraulen. Nur ein gutes Gleichgewicht von Werbung und Nutzerinhalten macht ein langfristig erfolgreiches soziales Medium möglich. Im Schatten der größeren Player könnte Pinterest diese Balance jedoch halten und dennoch lukrativ operieren.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.