Social Media Marketing

CTA Sticker kommen für Facebooks Page Stories

Die Stories nehmen bei Facebook an Bedeutung ständig zu. Nun werden Pages mit CTA Stickern für die Stories neue Möglichkeiten eröffnet.

Page Stories bei Facebook, © Facebook

Als Social-Plattform hat Facebook längst den Vergleich mit der eignen Tochter Instagram verloren. Aber da die Nutzerbasis noch immer groß ist, lernt man vom populäreren Medium und setzt vermehrt auf das Format Stories. Diese wurden bei Facebook inzwischen umgehend integriert – nun folgen CTA Sticker für die Stories bei Pages. Ein Update, das Unternehmen kurzfristig gefallen dürfte.

CTA Sticker in Stories sollen zur Interaktion mit der Page aufrufen

Über 300 Millionen täglich aktive Nutzer tummeln sich in den Facebook Stories. Das ist für Marken trotz des schlechten Images von Facebook eine beachtliche Zielgruppe, die mitunter sehr spezifisch angesprochen werden kann. Die klassischen Ads im Feed verlieren schließlich an Bedeutung. Überhaupt müssen die Advertiser sich schon lange auf die wichtigen Formate konzentrieren: Video und Stories. Letztere sind ein Schlagwort der Marketingbranche, schaut man auf 2018 zurück. Ob Google mit seinen AMP Stories, die Shopping-Funktion für Instagram Stories oder Facebooks beinah komplette Assimilation im Kontext dieses Phänomens.

Erst im Dezember wurde eröffnet, dass auch die Gruppen bei der Plattform Stories erhalten sollen. Werbung in den Stories kann bereits seit Ende September geschaltet werden. Um den Advertisern, die auf diese Option setzen, das Ganze noch schmackhafter zu machen, gibt es nunmehr ebenso die Option, in den Stories für Pages CTA Sticker einzubauen. Entdeckt hat das Update der Twitter-Nutzer  Social Media-Experte Matt Navarra gibt auf Twitter einen Screenshot zum Feature preis.

Ähnlich wie im Header bei Pages werden also bestimmte CTA-Optionen in die Stories integriert. Damit möchte man mehr Interaktionen mit der Page, mehr Aufmerksamkeit für diese, im Bestfall aber natürlich auch Conversions generieren.

Wie relevant sind die Facebook Stories wirklich?

Obwohl sich 300 Millionen täglich aktive Nutzer nach einer ganzen Menge anhören, sind sie nur ein vergleichsweise kleiner Teil aller Facebook-User, die täglich Stories einsehen. Und überhaupt scheint Facebook aufgrund seines desaströsen Jahres 2018 kaum Chancen zu haben, die Nutzer wirklich längerfristig für eine tiefer gehende soziale Interaktion auf der Plattform begeistern zu können. Die Stories sind zwar die bevorzugte Rezeptionsform der meisten User; und daher ist ihre Monetarisierung und eine optimierte Interaktion ein logischer Schluss. Doch das Format lässt sich nicht so unmittelbar und verlustfrei von einer Plattform auf eine ganz andere übertragen.

Was bei Instagram funktioniert, ist bei Facebook erst auf dem Prüfstand. Es bräuchte sicherlich Zeit, um die User für eine ausgeprägte Stories-Nutzung zu gewinnen. Doch es scheint, dass Facebook diese Zeit nicht hat. Und die CTA Sticker sind letztlich ein weiteres, wenn auch sinnvolles, Feature, damit Marken ihrer Präsenz auf der einst wichtigsten Plattform noch etwas länger wirtschaftliche und Relevanz im Allgemeinen abgewinnen können. Mehr vielleicht aber auch nicht.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.