Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Cases
Milliardengewinn und Riesenumsatz: Facebook bricht Rekord um Rekord
© Facebook

Milliardengewinn und Riesenumsatz: Facebook bricht Rekord um Rekord

Niklas Lewanczik | 28.01.21

Die jüngsten Quartalszahlen des Social-Media-Giganten offenbaren ein Umsatzwachstum von gut einem Drittel, einen Gewinn von 12,8 Milliarden US-Dollar und 3,3 Milliarden monatlich aktive User bei Facebooks Plattformen.

Der Blick auf die Zahlen zum vierten Quartal 2020 und zum Jahresabschluss bei Facebook zeigt vor allem eins: Facebooks Macht im Digitalraum wächst immer weiter. Auch die Coronapandemie oder die Stop Hate for Profit-Kampagne haben dem Unternehmen kaum etwas anhaben können. Umsatz- und Gewinnrekorde ist man vom Unternehmen Mark Zuckerbergs beinahe schon gewöhnt. Trotzdem sind 28,1 Milliarden US-Dollar Umsatz und 12,8 Milliarden US-Dollar Gewinn enorm überzeugende Ergebnisse. Wie groß der Einfluss von Facebook und seinen Tochterunternehmen wie WhatsApp, Instagram und dem Messenger tatsächlich ist, lässt sich auch an der neuen Rekordzahl für monatlich aktive User auf diesen Plattformen ablesen: Es sind 3,3 Milliarden. Bei Facebook allein waren im Dezember 2020 monatlich rund 2,8 Milliarden Menschen aktiv.

Monatlich aktive User auf Facebooks Plattformen
Monatlich aktive User auf Facebooks Plattformen, © Facebook

86 Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr 2020 – vor allem durch Werbung

Die von Facebook jüngst veröffentlichten Quartalszahlen verdeutlichen, dass die Coronapandemie dem Unternehmen kaum geschadet haben dürfte. Tatsächlich geht CEO Mark Zuckerberg davon aus, dass viele Menschen und Unternehmen gerade in diesen Zeiten auf Facebooks Lösungen setzen:

We had a strong end to the year as people and businesses continued to use our services during these challenging times. I’m excited about our product roadmap for 2021 as we build new and meaningful ways to create economic opportunity, build community and help people just have fun.

Das von Zuckerberg erwähnte vierte Quartal war besonders gut. Der Umsatz von 28 Milliarden US-Dollar (33 Prozent Steigerung YoY) ist genauso wie der Gewinn ein Rekord. Der Reingewinn liegt für Q4 bei 11,2 Milliarden US-Dollar, eine YoY-Steigerung von satten 53 Prozent.

Facebook konnte in Q4 erneut stark an Umsatz gewinnen
Facebook konnte in Q4 erneut stark an Umsatz gewinnen, © Facebook

Rund 98 Prozent der Einnahmen des Jahres 2020 – die bei ganzen 86 Milliarden US-Dollar liegen – generierte Facebook über Werbung. Dabei wird je nach Region unterschiedlich viel verdient. Im Bereich USA und Kanada waren es im vierten Quartal 2020 13,7 Milliarden US-Dollar, in Europa hingegen nur knapp sieben Milliarden US-Dollar. Im Raum Asia-Pazifik waren es 4,8 Milliarden US-Dollar und 2,5 Milliarden US-Dollar entfielen auf den Rest der Welt.

Das immense Wachstum von Facebook und dessen Umsatz soll auch im Jahr 2021 (bedingt) weitergehen. Facebooks CFO David Wehner erklärt zum Wachstum des Unternehmens:

We believe our business has benefited from two broad economic trends playing out during the pandemic. The first is the ongoing shift towards online commerce. The second is the shift in consumer demand towards products and away from services. We believe these shifts provided a tailwind to our advertising business in the second half of 2020 given our strength in product verticals sold via online commerce and our lower exposure to service verticals like travel. Looking forward, a moderation or reversal in one or both of these trends could serve as a headwind to our advertising revenue growth.

Er warnt jedoch davor, dass Datenschutzregulationen aus Europa und Apples obligatorische Tracking-Warnung bei iOS 14, die im Frühjahr 2021 starten soll, die Werbeeinnahmen beeinträchtigen könnten.

Immer mehr User bei Facebook, WhatsApp, Messenger und Instagram

Die Facebook Family aus genannten Plattformen hat inzwischen monatlich 3,3 Milliarden aktive User, täglich sind es 2,6 Milliarden. Das entspricht einem Wachstum von 14 beziehungsweise 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und auch die Zahl der täglich nur auf Facebook aktiven Nutzer:innen nahm um elf Prozent zu (YoY); sie liegt jetzt bei 1,84 Milliarden. Der Facebook-Kosmos ist für die Menschen dieser Welt und für das gesamte digitale Werbesystem so wichtig wie nie. Dafür haben auch die – im Nachgang wegen kartellrechtlicher Bedenken kritisierten – Zukäufe von WhatsApp und Instagram gesorgt.

Während das Unternehmen also stetig weiterwächst (auch die Zahl der Mitarbeiter:innen wurde 2020 um rund 30 Prozent gesteigert), zeigt sich die Börse unbeeindruckt. Im nachbörslichen Handel war die Aktie sogar leicht ins Minus gerutscht; ihr Wert liegt aber noch immer über dem von beispielsweise Microsofts Aktie. Alle Zahlen zum Jahr 2020 und zum vierten Quartal des Jahres bei Facebook kannst du im Quartalsbericht des Unternehmens nachvollziehen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*