Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Cases
Googles Jahresrückblick in Search: Corona, Fußball, Wahlen und WhatsApp

Googles Jahresrückblick in Search: Corona, Fußball, Wahlen und WhatsApp

Niklas Lewanczik | 08.12.21

Die EM 2020, die Bundestagswahl, Corona, Angela Merkels Zapfenstreich und der WhatsApp-Ausfall haben Google User 2021 bewegt. Aber auch Gabby Petito, Squid Game und der Suezkanal waren im Fokus.

Corona, dieses Wort ist aus dem Alltag der Menschen wie auch aus der digitalen Berichterstattung kaum noch wegzudenken. Beim Jahresrückblick 2020 von Google war der Begriff erstmalig zum großen Thema avanciert. Und auch bei der diesjährigen Ausgabe des Year in Search dominiert er einige der Listen mit trendenden Suchen. Allerdings wurde das Thema von der Spitze der allgemeinen Suchbegriffe verdrängt. Was die User der Suchmaschine in diesem Jahr bewegt hat, welche Persönlichkeiten und Serien im Fokus standen und welche W-Fragen besonders häufig in die Suchleiste eingegeben wurden, zeigt der neue Jahresrückblick.

Top Ten der Suchbegriffe in Deutschland: EM, Bundestagswahl und WhatsApp im Fokus

2020 war das Wort „Coronavirus“ auf dem ersten Platz der Top Ten der Suchbegriffe in Deutschland zu finden. Im Jahr 2021 schafft es „Corona“ immerhin auf den dritten Platz. Search-Sieger in diesem Kontext ist aber die Suchphrase „EM 2021“ – womit die Endrunde der verschobenen und weiterhin so betitelten Fußballeuropameisterschaft 2020 gemeint ist. Den zweiten Platz belegt die Suche zu einem anderen Großereignis: „Bundestagswahl 2021“.

Während die Suchenden auch Interesse an den Aktien von Biontech und Gamestop, am Tod von Kasia Lenhardt und am Zapfenstreich von Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigten, war der stundenlange Ausfall der Meta Apps, allen voran WhatsApp, im Oktober Anlass für viele, bei Google nach den Ursachen und nach Updates zu forschen.

Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der allgemeinen Suchbegriffe in Deutschland
Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der allgemeinen Suchbegriffe in Deutschland, © Google

Schlagzeilen: Vom Bahnstreik bis nach Israel

Bei den Schlagzeilen, die die Menschen in Deutschland 2021 beschäftigten, ist das Dauerthema Corona auf Platz zwei gelandet, wobei die Bundestagswahl in diesem Kontext ganz oben auf dem Treppchen zu finden ist. Die Top Ten der Schlagzeilen spiegeln jedoch insgesamt Ereignisse und Themen wider, die in der Presse und für viele Menschen auch hautnah vor Ort relevant waren. So zum Beispiel das verheerende Hochwasser im Sommer 2021 oder der jüngste große Bahnstreik.

Neben diesen Themen waren auch Inhalte zum Suezkanal – den das Container-Schiff Ever Given im Frühjahr tagelang blockierte – oder zu Israel, wo der Konflikt mit Palästina und die vollständige Abgrenzung des Gaza-Streifens weiterhin für Aufsehen sorgen, von großem Interesse für viele User.

Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Schlagzeilen in Deutschland
Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Schlagzeilen in Deutschland, © Google

Persönlichkeiten, die 2021 geprägt haben: Annalena Baerbock, Alec Baldwin und Christian Eriksen sind gefragt

Bei den Top Ten der Persönlichkeiten, die Google für die Suchtrends aus Deutschland zusammengestellt hat, ist ein Fußballer ganz oben zu finden. Das ist zunächst nichts allzu Besonderes, allerdings handelt es sich nicht um einen Superstar wie Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo, obwohl beide 2021 medienwirksam den Verein wechselten. Vielmehr ist der Däne Christian Eriksen auf dem ersten Platz, weil er vielfach in den Medien war, nachdem er bei der Fußball-EM im Sommer auf dem Platz einen Herzstillstand erlitten, aber überlebt hatte. Ob und wo Eriksen seine Karriere fortsetzen wird, ist auch heute noch nicht klar.

Ebenfalls von Interesse war der Schauspieler Alec Baldwin. Dieser war durch eine Fehlfunktion bei einer Requisitenwaffe in den Tod einer Kamerafrau an einem Set verwickelt. Gesucht wurde auch viel nach dem Musiker Gil Ofarim. Denn Ofarim hatte einen Hotelmitarbeiter des Antisemitismus bezichtigt, was eine Welle der Empörung gegenüber diesem in den sozialen Medien auslöste. Allerdings war die Darstellung Ofarims mindestens lückenhaft, vielleicht gar falsch.

Auch Politiker:innen wie Annalena Baerbock, Armin Laschet oder der neue Bundeskanzler Olaf Scholz wurden zu vielgesuchten Personen bei Google.

Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Persönlichkeiten in Deutschland, © Google
Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Schlagzeilen in Deutschland, © Google

Abschiede: Google als Informationsquelle zu Gabby Petito und Kasia Lenhardt

Beim Jahresrückblick des Suchmaschinenunternehmens wird in der Regel auch eine Top Ten der Abschiede veröffentlicht. Dabei geht es um Personen, die im Jahr verstorben sind und nach denen im Zuge dessen häufig gesucht wird. Auf Platz eins dieser Liste findet sich Kasia Lenhardt. Das Model – auch bekannt als Ex-Freundin von Fußballer Jérôme Boateng – beging mit 25 Jahren Suizid. Auch der Tod von Willi Herren, Prinz Philip und Gerd Müller bewegte viele User zur Suche.

Eine besondere Person auf der Liste ist Gabby Petito. Die junge Frau starb, nachdem sie mit ihrem Freund in den USA zu einem Roadtrip aufgebrochen war, auf mysteriöse Weise. Allerdings wurde ihr Weg in den sozialen Medien umfassend durch Bilder, Videos und dergleichen mehr dokumentiert und avanciert beinah zu einem True-Crime-Format.

Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Abschiede in Deutschland
Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Abschiede in Deutschland, © Google

Netflix-Serien waren bei Google besonders populär

Bei den Serien, die bei Google mit hoher Frequenz gesucht wurden, ist ein:e übergeordneter Sieger:in festzustellen: Netflix. Denn alle Serien aus der Top Ten sind bei dem Streaming-Dienst verfügbar oder dessen Originals. Auf dem ersten Platz landet wenig überraschend der globale Hit Squid Game, gefolgt von Bridgerton und Lupin.

Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Serien in Deutschland
Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Serien in Deutschland, © Google

Diese W-Fragen haben User 2021 umgetrieben

Die großen Themen des Jahres spiegeln sich auch in den W-Fragen wider, die bei der Suchmaschine besonders im Trend lagen. Dabei sind Fragen zum Thema Corona, rund um Schnelltests, einen Lockdown etc. weiterhin relevant. Aber auch Fragen rund um das Thema Fußball bewegen die Menschen: Die Suchanfragen „Wie hat Deutschland gespielt?“ oder „Warum trägt Rüdiger [Antonio Rüdiger, deutscher Fußballnationalspieler, Anmerkung der Redaktion] eine Maske?“ waren darunter.

Und wenn es dazu kommt, dass eine App oder ein Mobile Game nicht funktioniert, fragen viele User auch bei Google nach, um einen Grund zu erfahren. „Was ist mit WhatsApp los?“ heißt es dann, oder: „Warum geht Roblox nicht?“. Google veröffentlicht je eine Top Ten zu Fragen mit warum, was und wie.

Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Was-Fragen in Deutschland
Google-Jahresrückblick 2021 Top Ten der Was-Fragen in Deutschland, © Google

Wenn du noch mehr zu den Trends des Jahres erfahren möchtest, kannst du Googles Year in Search Website besuchen.

Methodik

Alle hier veröffentlichten Listen sind „trending searches“, also die am stärksten aufsteigenden Suchbegriffe des Jahres. Dies sind Begriffe, bei denen die betreffenden Suchanfragen 2021 für eine anhaltende Phase einen besonders starken Anstieg im Suchinteresse im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet haben. Diese aufsteigenden Begriffe werden dann nach dem Suchinteresse in der jeweiligen Phase absteigend sortiert.

Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*