Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Googles Year in Search 2020: Corona, Joe Biden und die Frage nach Kellogg’s Cornflakes
© Google

Googles Year in Search 2020: Corona, Joe Biden und die Frage nach Kellogg’s Cornflakes

Niklas Lewanczik | 09.12.20

Der Tod von Kobe Bryant, der Wirecard-Skandal, die US-Wahl, aber auch das Wetter und natürlich das Coronavirus: All diese Themen gehören zu Googles Suchbegriffen des Jahres. Hier kommt die komplette Liste.

Ein Thema hat das gesamte Jahr 2020 bestimmt: Das Coronavirus. Die Pandemie hat die ganze Welt in Aufruhr versetzt, oder besser, sie gelähmt und verändert. Auch Googles ganz eigener Jahresrückblick spiegelt das wider. Doch bei der diesjährigen Ausgabe des Year in Search finden sich in den Suchbegriffen des Jahres auch zahlreiche Hinweise darauf, was die Menschen 2020 noch umgetrieben hat. Der designierte US-Präsident Joe Biden – und die US-Wahl überhaupt – taucht dabei so prominent auf wie die verstorbene Basketball-Ikone Kobe Bryant. Die PS5 und das iPhone 12 haben ebenfalls großes Interesse erregt. Doch Google zeigt nicht nur die relevantesten einzelnen Suchbegriffe, sondern auch die meistgestellten Fragen zum Wo, Warum und Wann. Es dreht sich nicht alles um Corona, wie Platz eins der Warum-Kategorie zeigt: „Warum wurden Kelloggs Cornflakes erfunden?“. Das sind die Suchbegriffe und Fragen des Jahres bei Google.

Corona, Politik und Persönlichkeiten prägen die Suchbegriffe des Jahres 2020 in Deutschland

Der mit Abstand relevanteste Suchbegriff in Deutschland im Jahr 2020 ist das „Coronavirus“. Er liegt in Googles Ranking auf Platz eins vor einem Keyword, das das Jahr ebenfalls stark geprägt hat: „US Wahl“. Platz drei konnte der Suchbegriff „Wetter morgen“ einnehmen; das zeigt, wie viele Menschen sich schnell bei Google nach dem Wetter erkundigen und nicht bei anderen Seiten oder gar im Fernsehen. Dies ist die Top Ten der Suchbegriffe in Deutschland:

  1. Coronavirus
  2. US Wahl
  3. Wetter morgen
  4. Wirecard 
  5. Biontech Aktie
  6. Kobe Bryant
  7. iPhone 12
  8. Disney plus
  9. PS5
  10. Joe Biden

Der Begriff „Biontech Aktie“ zahlt auf die Auswirkungen des Coronavirus ein. Interessiert sind die Menschen hierzulande aber auch an der US-Politik („Joe Biden“) und Technologie („iPhone 12“, „PS5“, „Disney plus“). Außerdem schaffen es die Begriffe „Wirecard“ und „Kobe Bryant“ in die Liste. Der Skandal um Wirecard ist in den Medien seit Monaten präsent, während der plötzliche Unfalltod von US-Basketball-Star Kobe Bryant die Sport- und Medienwelt Anfang des Jahres erschütterte.

Hier siehst du das Video von Google zum Year in Search 2020:

Corona erhält 2020 bei Googles Year in Search eigene Unterkategorie

Zum ersten Mal veröffentlicht Google im Zuge seines Jahresrückblicks eine Sonderkategorie. Da es so viele unterschiedliche Suchanfragen zum Thema Corona gab, gibt es hierzu eine eigene Rubrik. Die Top Ten der Suchbegriffe aus dieser in Deutschland sieht aus wie folgt:

  1. Coronavirus
  2. Corona Deutschland
  3. Corona aktuell
  4. RKI
  5. Coronavirus Tipps
  6. Corona Symptome
  7. Coronavirus NRW
  8. Coronavirus Berlin
  9. Corona app
  10. Corona Italien

Diese Auflistung zeigt, dass die User sich via Google informiert halten möchten, was die Entwicklung des Coronavirus betrifft. Insbesondere das Robert-Koch-Institut (RKI) erhielt in diesem Jahr eine ungeahnte Aufmerksamkeit.

Persönlichkeiten: Joe Biden und Maradona in den Trends ganz oben

Die Personen, die bei Google 2020 in der Suche am meisten im Trend lagen, werden wenig überraschend von Joe Biden angeführt, der ab kommendem Monat die USA als Präsident regieren wird. In der Liste finden sich auch seine designierte Vizepräsidentin Kamala Harris, UK-Premierminister Boris Johnson, Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann oder Sänger Michael Wendler. Dies ist die gesamte Liste:

  1. Joe Biden
  2. Boris Johnson
  3. Kim Jong Un
  4. Laura Müller
  5. Michael Wendler
  6. Kamala Harris
  7. Attila Hildmann
  8. Claudia Obert
  9. Sonja Kirchberger
  10. Melania Trump

Wie in jedem Jahr listet Google auch Persönlichkeiten auf, die 2020 verstorben sind, und nach denen daher viel gesucht wurde. Dazu gehören neben Kobe Bryant die kürzlich gestorbene Fußball-Legende Diego Armando Maradona, Karl Dall, Sean Connery, Udo Walz oder Kirk Douglas. Doch mit George Floyd ist ein im Grunde Nicht-Prominenter auf der Liste, dessen Tod noch immer mit der immensen Black-Lives-Matter-Bewegung im Jahr 2020 in Verbindung steht. Hier ist die Top Ten:

  1. Kobe Bryant
  2. Karl Dall
  3. George Floyd
  4. Naya Rivera
  5. Sean Connery
  6. Maradona
  7. Udo Walz
  8. Chadwick Boseman
  9. Thomas Oppermann
  10. Kirk Douglas

Wann, wo und warum – diese Fragen wurden bei bei Google prominent gestellt

Bei Google suchen User häufig nicht nur nach einzelnen oder aneinandergereihten Begriffen, sondern es werden ebenso ganze Fragen eingegeben. Daher hat Google für seinen Rückblick für 2020 auch Fragen berücksichtigt, die mit dem Fragewörtern „wann“, „wo“ und „warum“ beginnen. Dabei werden viele der Fragen vom allseits präsenten Thema Corona beherrscht. Fragen wie „Wann öffnen Schulen wieder?“, „Wo muss ich Mundschutz tragen?“ oder „Warum ist Corona so gefährlich?“ belegen das.

Doch es wurden auch ganz andere Dinge gefragt. Etwa: „Wo liegt Hanau?“, „Wo brennt es in Australien?“ oder „Warum feiern wir Pfingsten?“. Diese Fragen deuten auf Themen hin, die neben Corona relevant waren und sind, oft medial aber im Schatten der Pandemie stehen. Zudem stellten User aber auch recht ungewöhnliche Fragen. Das Beispiel aus der Kategorie der „Warum“-Fragen: „Warum wurden Kelloggs Cornflakes erfunden?“ liegt auf Platz eins dieser Rubrik.

Warum, könnt wahrscheinlich nur ihr uns erklären,

kommentiert Googles Pressesprecherin für Deutschland, Hannah Samland, auf dem eigenen Blog den ungewöhnlichen Spitzenreiter. Hier kommen alle Fragen:

Die Top Wo-Fragen 2020:

  1. Wo ist der Orkan jetzt?
  2. Wo fällt morgen die Schule aus?
  3. Wo bekomme ich Mundschutz her?
  4. Wo liegt Hanau?
  5. Wo wohnt Donald Duck?
  6. Wo brennt es in Australien?
  7. Wo kann ich mich auf Corona testen lassen?
  8. Wo muss ich Mundschutz tragen?
  9. Wo kommt Coronavirus her?
  10. Coronavirus in Deutschland wo?

Die Top Warum-Fragen 2020:

  1. Warum wurden kelloggs cornflakes erfunden?
  2. Warum sterben in italien so viele an Corona?
  3. Warum wurde George Floyd festgenommen?
  4. Warum ist Xavier Naidoo bei DSDS?
  5. Warum kaufen alle Klopapier?
  6. Hopp Beleidigung Warum?
  7. Warum feiern wir Pfingsten?
  8. Warum ist Corona so gefährlich?
  9. Menthol Zigaretten Verbot warum?
  10. Warum gibt es keine Hefe?

Die Top Wann-Fragen 2020: 

  1. Wann öffnen die Schulen wieder?
  2. Wann öffnen Friseure wieder?
  3. Wann öffnen Fitnessstudio wieder?
  4. Kindergeld Bonus wann?
  5. Mehrwertsteuersenkung ab wann?
  6. Corona Symptome wann zum Arzt?
  7. Wann ist Corona vorbei?
  8. Wann kommt der Sturm?
  9. Wann spricht Merkel wieder?
  10. Wann öffnet IKEA wieder?

All diese Suchbegriffe des Jahres in Deutschland bilden nur einen Ausschnitt dessen, was die User in diesem Jahr bewegt hat und was sich bei Google widerspiegelt. Noch mehr Trends und Listen zum Suchverhalten (aus aller Welt) präsentiert Google hier. Mit einer Frage aus der Liste von Google dürften sich allerdings extrem viele Menschen weltweit identifizieren können: „Wann ist Corona vorbei?“ Eine Antwort darauf bleibt vorerst aus. Aber wir können alle darauf hoffen, dass das Year in Search 2021 nicht so enorm vom Coronavirus beherrscht wird. Wer weiß, vielleicht kommen ja einige erfreulichere Themen auf uns zu, die sich in Googles Suche im kommenden Jahr widerspiegeln werden.


Googles Erklärung zu den Rankings: Alle hier veröffentlichten Listen sind „trending searches“, also die am stärksten aufsteigenden Suchbegriffe des Jahres. Dies sind Begriffe, bei denen die betreffenden Suchanfragen 2020 für eine anhaltende Phase einen besonders starken Anstieg im Suchinteresse im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet haben. Diese aufsteigenden Begriffe werden dann nach dem Suchinteresse in der jeweiligen Phase absteigend sortiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*