Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Branding
On Air: So startet dein Unternehmen einen Podcast
© Convertkit - Unsplash

On Air: So startet dein Unternehmen einen Podcast

Nadine von Piechowski | 12.03.21

Du spielst mit der Idee einen Podcast für ein Unternehmen aufzuziehen, weißt aber nicht, wie du anfangen sollst? Wir zeigen dir, was du vor, während und nach der Aufnahme beachten musst.

Für viele Unternehmen ist ein eigener Podcast mittlerweile ein fester Bestandteil der Kommunikationsstrategie – und das nicht ohne Grund. Audio-Medien erfreuen sich immer größerer Beleibtheit. Das zeigt nicht nur der kometenhafte Aufstieg der Hype App Clubhouse, sondern auch die neuste Edison-Infinite-Dial-Studie. Aus dieser ist ersichtlich, dass allein in den USA über 100 Millionen Menschen mindestens einmal im Monat einen Podcast hören. Auch in Deutschland wächst die Hörer:innenschaft des auditiven Medienformats beständig. Es ist also keine Überraschung, dass sich immer mehr Podcasts auf Spotify, iTunes und Co. finden lassen, die von einem Unternehmen stammen. Weitere Gründe dafür, einen Podcast als Brand zu launchen, hat das Team von BusinessFinancing.co.uk in einem übersichtlichen Visual zusammengefasst:

Gründe für Unternehmen, einen Podcast zu starten, © BusinessFinancing.co.uk

Ein Podcast für dein Unternehmen: Das ist vor der Aufnahme wichtig

Vorbereitung ist das halbe Leben und bei dem Launch eines Podcast für ein Unternehmen entscheidend für den Erfolg des Medienformats. Deswegen sollten Brands, die ihren eigenen Podcast veröffentlichen wollen, ein paar Dinge vor der Aufnahme der ersten Episode beachten. Abgesehen von dem inhaltlichen Schwerpunkt sollten auch die Software oder das Mikrophon sorgfältig ausgesucht werden. Hinzukommt die Auswahl des Hosts und die Entscheidung, ob du den Podcast auch mit einem Video auf YouTube veröffentlichen möchtest.

Das solltest du wissen, bevor du mit dem Podcast startest (mit einem Klick auf das Bild gelangst du zur größeren Ansicht) , © BusinessFinancing.co.uk

Los geht’s: Von der Aufnahme bis zum Upload

Wie sollte der Podcast für dein Unternehmen strukturiert sein? Wie lang darf ein Intro idealerweis sein und wie häufig muss ich als Brand eine neue Folge veröffentlichen? Eine eigene Podcast-Reihe zu launchen, bringt viele Fragen mit sich. Die Consulting-Plattform BusinessFinance gibt dir in einer Infografik präzise Antworten auf diese und weitere relevante Fragen.

Das ist bei der Veröffentlichung eines Unternehmens-Podcast zu beachten (mit einem Klick auf das Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © BusinessFinancing.co.uk

Nach dem Launch: So promotest du deinen Podcast effektiv

Eine große Reichweite kommt nicht von selbst. Um deinem Podcast zum Erfolg zu verhelfen, sollte dein Unternehmen gut überlegte Promotion-Maßnahmen umsetzten. Auch können Audio-Snippets sowie ein prominenter Gast dabei helfen, die Reichweite und die Sichtbarkeit deines Podcasts zu steigern.

Vier Tipps für deine Podcast Promotion, © BusinessFinancing.co.uk

Damit der Podcast deines Unternehmens auch langfristig Erfolg hat, muss die Performance kontinuierlich überprüft werden. Hierfür bieten Spotify, iTunes und Co. schon umfangreiche und kostenlose Analyse-Tools an.

Befolgst du die oben genannten Tipps und Tricks, steht dem Erfolg deines Unternehmens-Podcast nichts mehr im Wege.

#MarketingimOhr: Wir präsentieren The Digital Bash Podcast

Auch wir von OnlineMarketing.de haben einen Podcast zu unserer Web-Konferenz-Reihe The Digital Bash gelauncht. Du kannst nicht genug von SEA, SEO, E-Commerce, Social Media und Co. bekommen? Dann hör gleich in unseren The Digital Bash Podcast rein. Jetzt auf Spotify, iTunes, Acast und Soundcloud.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*