Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Gmail: Neue Sprachfunktion könnte das Verfassen von E-Mails bald erleichtern

Gmail: Neue Sprachfunktion könnte das Verfassen von E-Mails bald erleichtern

Swantje Schemmerling | 29.01.24

Google erweitert die KI-gestützte Funktion „Help Me Write“ in Gmail um eine Sprachunterstützung. Nutzer:innen haben damit die Möglichkeit, in der App KI-generierte Textvorschläge für ihre E-Mails zu erhalten.

Die „Help Me Write“-Funktion wurde als KI-gestütztes Tool Mitte 2023 in Gmail eingeführt, um die Qualität von E-Mails zu verbessern. Nutzer:innen können Textabschnitte eingeben, auf denen Googles KI aufbaut, um formellere Formulierungen zu finden, den Text zu kürzen oder zu verlängern. Die Funktion ist außerdem in Google Docs zu finden und dient dazu, Usern Inspirationen für ihre Texte zu geben.

Die kürzliche Entdeckung der Möglichkeit, die „Help Me Write“-Funktion per Spracheingabe zu nutzen, lässt darauf schließen, dass Google kurz davor steht, die Funktion zu erweitern. Der Blog The SpAndroid berichtete über die neue Funktion und teilte Screenshots.

Screenshots der Sprachfunktion in Gmail
Sprachfunktion in Gmail, © TheSpAndroid

Spracheingabe für KI-generierte E-Mails

Durch Tippen auf „Draft E-Mail with Voice“ oberhalb der Tastatur können Nutzer:innen die Funktion aktivieren. Dies öffnet eine Spracheingabeoberfläche, in der die User ihre E-Mail sprechen können. Das kann der ganze Text sein oder nur Textabschnitte. Nach dem Aufnehmen der Spracheingabe generiert die KI dann einen E-Mail-Entwurf, basierend auf der gesprochenen Eingabe.

Google hat in der Vergangenheit regelmäßig neue KI-Funktionen für die eigenen Tools und Dienste angekündigt. Die AI-Lösung Duet AI erleichtert Nutzer:innen beispielsweise im Google Workspace die tägliche Arbeit und konkurriert neben Googles weiteren KI-Tools wie Bard mit ChatGPT und Copilot.

Bislang gibt es keine offizielle Ankündigung darüber, wann Google die „Help Me Write“-Funktion für alle Gmail-Nutzer:innen zugänglich machen wird. Derzeit ist „Help Me Write“ auf Nutzer:innen von Google Workspace Labs in den USA beschränkt und funktioniert ausschließlich in englischer Sprache. Es bleibt abzuwarten, wann diese mit der neuen Sprachfunktion weltweit verfügbar sein wird und welche weiteren AI Features Google in Zukunft in die eigenen Tools integriert.


Googles 7 Ziele für 2024:

Fokus auf KI und Unternehmenseffizienz

Google-Schriftzug vor leuchtendem blauen Hintergrund
© BoliviaInteligente – Unsplash

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*