Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Facebook Reels können jetzt über Drittplattformen geteilt werden
© Lobo Studio Hamburg, Juan Ramon Roballo via Canva

Facebook Reels können jetzt über Drittplattformen geteilt werden

Caroline Immer | 20.09.22

Facebook führt eine Reels API ein, die Entwickler:innen auf Third-Party-Plattformen integrieren können. Damit wird das Teilen von Reels für Creator und Brands deutlich unkomplizierter.

Gute Nachrichten für Publisher, Creator und Social Media Manager, die auf Drittplattformen zurückgreifen, um ihre Reels zu posten: Dank der neuen Facebook Reels API können diese nun nach Einbau der API von Desktop- und webbasierten Plattformen auf öffentlichen Facebook-Seiten geteilt werden. Das Unternehmen verkündete die Neuigkeit in einem Blogpost. Das „Share to Reels“ Feature soll das Posten von Inhalten für Creator und Brands vereinfachen.

Teilen über Third Party Apps ist ebenfalls möglich

Mit der neuen Facebook Reels API können die Videos unkompliziert über einen Button direkt von der favorisierten Third-Party-Plattform geteilt werden, erklärt Facebook:

Facebook Reels API will enable 3rd party platforms to directly enable a ‘share to reels’ feature, removing friction for users previously using 3rd party platforms and then uploading at a later time to Facebook. This API will allow a one-button sharing directly from their preferred 3rd party platform.

Im April 2022 launchte Meta bereits eine „Sharing to Reels“-Funktion für Entwickler:innen von Third Party Apps. Über einen Button können die Videos bearbeitet und auf Facebook geteilt werden. Zum Launch kündigte Meta Kooperationen mit den Apps Smule, Vita und VivaVideo an.

Ähnliches Feature auch für Instagram Reels verfügbar

Im Juni 2022 kündigte Instagram ein ähnliches Update an. Durch die Öffnung der Reels API für externe Plattformen soll das Planen und Posten von Reels für Brands einfacher werden. Nach einer ersten Testphase folgte am sechsten Juli der vollständige Rollout. Entwickler:innen, welche bereits Zugriff auf die relevanten Instagram-APIs haben, erhalten mit dem Update automatisch auch Zugang zur Reels-Erweiterung.

Diese Plattformen haben die API bereits integriert

Facebook erklärt, dass die neue Funktion insbesondere für Betreiber:innen von Content-Creation-Plattformen sowie Social-Media-Management-Unternehmen und deren User interessant sei. Auch Publisher, die über eigene Social Media Management Tools verfügen, können von dem Feature profitieren.

Facebook launcht die Reels API gemeinsam mit drei Unternehmen, welche diese bereits auf ihren Plattformen integriert haben. Neben dem Technologieunternehmen Jellysmack und dem Social-Media-Management-Tool Sprout Social ist auch die cloudbasierte Plattform Wix darunter, welche weltweit von über 230 Millionen Usern genutzt wird.

Der ultimative Leitfaden für Instagram-Marketing

Mit dieser ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung bekommst du alle Werkzeuge an die Hand, um deinen Instagram Auftritt optimal aufzubauen oder auszubauen. Bereit durchzustarten?

Kostenloses Whitepaper sichern

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*