Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Tests entdeckt: Kopiert jetzt auch Twitter TikTok?

Tests entdeckt: Kopiert jetzt auch Twitter TikTok?

Nadine von Piechowski | 08.11.21

Die Kurznachrichtenplattform arbeitet an einer eigenen For You Page und testet Swipe-up Links. Wird Twitter bald zum nächsten TikTok-Klon?

Twitter experimentiert mit einem neuen Feature, das stark an die Funktionsweise von TikTok erinnert. Der Social-Media-Experte Alessandro Palluzzi entdeckte erste Tests des Kurznachrichtendienstes, die vermuten lassen, dass es bei Twitter bald eine vertikale Feed Experience geben könnte. Das heißt, dass User bald womöglich in der Lage sind, sich mittels eines Swipe-ups durch die einzelnen Tweets zu scrollen. Das dauerhafte nach unten Scrollen, um den Rest des Twitter Feeds zu sehen, ist dann passé.


Aber keine Panik, die bisherige Funktionsweise von Twitter verschwindet nicht ganz. Das neue Feature wird nur für die ebenfalls von TikTok inspirierte For You Page in der Twitter App getestet. Auf der For You Page entdecken Nutzer:innen in der Bytedance App neuen Content von Creatorn, denen sie bisher nicht folgen. Ähnlich könnte dieser Bereich auch bei Twitter aufgebaut sein.

TikTok-Kopie oder nur ein Experiment: Twitter schafft ein breites Angebot für die User

Während die Branche und auch die Nutzer:innen bereits daran gewöhnt sind, dass Meta mit Instagram und Facebook die Konkurrenz beinahe Eins zu Eins kopiert, war Twitter bisher eine Plattform, die auch eigene Formate entwickelt und launchte. Zwar klonte die Kurznachrichtenplattform mit den wieder verschwundenen Fleets das Story-Format und ahmt mit den Twitter Spaces die Hype App Clubhouse nach. Doch mit den neuen Abomodellen wie dem Super Follow oder der Integration von NFTs nimmt Twitter eine Vorreiterposition in der Social-Media-Landschaft ein.

Ob das von TikTok inspirierte Feature und die For You Page bei den Nutzer:innen von Twitter gut ankommt, bleibt abzuwarten. Sollte dies aber nicht der Fall sein, können sich die User sicher sein, dass die Funktion auch schnell wieder verschwindet. Denn die Kurznachrichtenplattform entfernt nicht funktionierende Formate rigoros. Wie Ilya Brown, VP Product bei Twitter, bereits bei der Verabschiedung der Fleets betonte:

We’re evolving what Twitter is, and trying bigger, bolder things to serve the public conversation. A number of these updates, like Fleets, are speculative and won’t work out. We’ll be rigorous, evaluate what works, and know when to move on and focus elsewhere.

Wann und ob das Feature ausgerollt wird, ist noch unklar.

E-Book: Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

Jetzt E-Book sichern!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Über 30.000 Abonnenten können nicht irren. Melde dich jetzt zu unserem NEWSLETTER an: