Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Twitter Spaces: Wird der Zugriff via Desktop möglich?

Twitter Spaces: Wird der Zugriff via Desktop möglich?

Aniko Milz | 29.03.21

Twitter Spaces scheint so gut wie in den Startlöchern zu stehen. Und das Audio-Only Feature von Twitter hält eine weitere Überraschung parat: Spaces soll nicht nur mobil zugänglich sein, sondern auch über den Desktop.

Mehr und mehr Nutzer:innen schaltet Twitter derzeit als Testgruppe für Twitter Spaces frei. Bald dürfte dem endgültigem Launch nichts mehr im Weg stehen, denn Twitter testet auch immer weitere Features, die Clubhouse Konkurrenz machen dürften. So auch die neueste Entwicklung von Spaces. Noah Jorgensen, Senior Software Engineer bei Twitter, teilte auf seinem Account, woran er gerade arbeitet: Einem Desktop-Zugang zu Spaces.


Die Reverse-Engineerin Jane Manchun Wong, die sonst diverse unveröffentlichte Twitter Features im Code entdeckt und teilt, reagierte dieses Mal nur auf den Tweet.


Dank ihrer Frage danach, was mit dem Spaces-Fenster passiert, wenn es geschlossen wird, haben wir auch darauf eine Antwort von Jorgensen bekommen. Das Spaces Window soll neben dem stets angezeigtem Direct-Messages-Fenster erscheinen. Wird es geschlossen, verbleiben die User in dem jeweils aktiven Space und können auf der Plattform ganz normal interagieren – das heißt, tweeten, liken, kommentieren – bis sie aktiv den Space verlassen.

Professionellere Aufnahmemöglichkeiten mit Spaces auf dem Desktop

Der Zugang zu Spaces über die Desktop-Version von Twitter würde für viele bedeuten, dass sie ihren Auftritt in dem Audio Space professioneller gestalten können. Schließlich haben zum Beispiel Podcaster oder Musiker:innen Aufnahme-Equipment an ihrem Arbeitsplatz, mit dem sie qualitativ hochwertigere Talks aufnehmen können. Diese Entwicklung und die Tatsache, dass Spaces auch die Android Version derzeit stark nach vorne bringt, dürfte Spaces langsam aber sicher zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für Clubhouse werden lassen.

Clubhouse konnte zwar mit dem Launch in Deutschland einen großen Hype mitnehmen, doch weiterhin ist kein Zugang für Android User in Sicht, ebenso wenig wie eine Desktop-Version. Auch Facebook arbeitet derzeit an einem Audio-Only Feature, das Konkurrenz für die Hype App bedeuten könnte. Noch ist unklar, wann genau Spaces weltweit gelauncht wird, doch sollten alle angekündigten Features zum Launch funktionieren, dürfte Twitter einen gehörigen Vorteil Clubhouse gegenüber haben.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*