Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Threads arbeitet an Foto-Feature für Composer und scheut Empfehlung politischer Inhalte

Threads arbeitet an Foto-Feature für Composer und scheut Empfehlung politischer Inhalte

Niklas Lewanczik | 12.02.24

Meta liefert Threads derzeit viele neue Features. Auch ein Foto-Button im Composer könnte bald folgen. Derweil möchte der Konzern politische Inhalte auf der Plattform nicht pushen.

Rund 130 Millionen User nutzen Threads laut Meta inzwischen monatlich. CEO Mark Zuckerberg glaubt an den Erfolg der Tochterplattform Instagrams:

I’ll note that Threads now has more people actively using it today than it did during its initial launch peak. So that one’s I think on track to be a major success.

Zuletzt hat diese viele neue Funktionen erhalten – oder solche wurden zumindest angekündigt. So wird das Speichern von Beiträgen beispielsweise bald ermöglicht, während auch Trending Threads zeitnah eingeführt werden sollen. Instagram-Chef Adam Mosseri bestätigte das kürzlich. Für die vielen User der Plattform könnte zudem bald eine Möglichkeit integriert werden, um direkt vom Composer aus Fotos zu machen. Ganz im Geiste der Fotoplattform Instagram könnte das Feature das Teilen von Bildinhalten auf der textbasierten Plattform Threads weiter vorantreiben. Der App Researcher Alessandro Paluzzi berichtet vom Test. Das Kamera-Icon ist bei ihm direkt zwischen den Upload-Optionen für Bilder und GIFs integriert.

Beitrag von @alex193a
Auf Threads ansehen

Noch mehr News für Threads: Keine Förderung politischer Inhalte

Dass Threads eher zum sozialen Austausch und weniger als Plattform für journalistische und insbesondere politische Inhalte gedacht war, erklärte Mosseri schon vor einiger Zeit. Dennoch wird die Plattform von Publishern und politisch aktiven Gruppen und Personen genutzt. Jetzt hat Meta laut Axios jedoch klargestellt, dass die Algorithmen keine Inhalte und Accounts, die politische Inhalte posten, vorschlagen, sofern User diesen nicht folgen. Die Nutzer:innen sollen aber künftig via Opt-In auch Vorschläge von politischen Inhalten erhalten können.

Beitrag von @mattnavarra
Auf Threads ansehen

Wie genau politische Inhalte kategorisiert werden, ist nicht ganz klar; immerhin sind viele Beiträge von Creatorn und Medien des Öfteren auch politisiert. Die Grenze liegt dabei sicher auch im Auge der Betrachter:innen.


Mosseri bestätigt:

Trending Threads kommen bald

© Viralyft - Unsplash , Threads auf Smartphone, Person im Hintergrund
© Viralyft – Unsplash (Änderungen wurden vorgenommen via Canva)

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*