Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Neue Instagram Content Publishing API: Unternehmen können jetzt Posts planen
© 🇨🇭 Claudio Schwarz | @purzlbaum - Unsplash

Neue Instagram Content Publishing API: Unternehmen können jetzt Posts planen

Nadine von Piechowski | 27.01.21

Business Accounts können ab sofort über die neue Content Publishing API Posts im Voraus planen. Die Social App lässt dabei auch die Zusammenarbeit mit Drittanbietern zu.

Social Media Manager aufgepasst: Instagram macht es Unternehmen künftig einfacher, Posts zu planen. Denn der Social-Konzern erweiterte die Instagram Graph API Plattform um ein neues Scheduling Feature. Mit diesem ist es für Business Accounts auf Instagram zum einen möglich, Foto- und Video-Content einzuplanen. Zum anderen erweitert die Social App hierfür die Content Publishing API um die Möglichkeit, mit Drittanbietern zusammenzuarbeiten. Das neue, erweiterte Scheduling Tool wurde mit Partnern wie Dash Hudson, Hootsuite, Khoros, Planoly, Sprinklr und Sprout Social getestet. Business Accounts können ab sofort innerhalb von 24 Stunden 25 Posts über die API-Plattform zur Veröffentlichung planen. Dabei ist es für Unternehmen weiterhin möglich, zusätzlichen Content manuell auf dem Profil hochzuladen.

Instagram: „Unternehmen wollen Posts lieber planen“

Facebook – Instagrams Mutterkonzern – kündigte die Neuerung via Blogpost an. Alex Choi, Senior Software Engineer bei Facebook, schreibt:

We’ve heard from businesses that they don’t publish content to Instagram spontaneously, but rather plan their posts ahead of time to best connect with their audiences. Some businesses also plan their posts across distributed teams with complex approval processes. With the Content Publishing API, businesses can now more easily plan campaigns and build internal processes around publishing content using the platform of their choice.

Für Business Accounts war es schon vorher möglich, Posts auf ein späteres Veröffentlichungsdatum zu planen. Allerdings ging dies nur über das Facebook Creator Studio. Drittanbieter, die professionelle Scheduling Tools zur Verfügung stellen, konnten bisher nicht mit der Plattform verbunden werden.

App-Entwickler, die auf die Schnittstellen der neuen Content Publishing API zugreifen möchten, müssen sich zuvor bei Facebook bewerben und einen App-Review-Prozess durchlaufen.

Größere Businesses könnten von dem neuen Scheduling Tool profitieren

Gerade für Social-Media-Führungskräfte in größeren Unternehmen könnte die neue Instagram Content Publishing API Plattform die Arbeit erleichtern. Denn häufig betreuen die Verantwortlichen nicht nur einen Account in den sozialen Netzwerken, sondern mehrere. Ein automatisierter Ablauf könnte hier viel Zeit und Ressourcen sparen. Astrid Linser, Lead Online Marketing Manager bei der Shopping-Plattform Stylight, betreut mit ihrem Team 19 Social Accounts und erklärt im The Digital Bash Podcast:

Scheduling Tools – wie Hootsuite oder bei uns Buffer – helfen uns wirklich sehr, da den Überblick zu behalten, Zeit zu sparen und bestimmte Prozesse zu automatisieren.

Dass diese Anwendungen nun auch in Zusammenarbeit mit Instagram genutzt werden können, um Posts zu planen, dürfte den Prozess deutlich vereinfachen. Die neue Instagram Graph API Plattform wird laut Blogpost ab sofort ausgerollt.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*