Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Instagram: Kannst du bald Posts im Profil zuschneiden?

Instagram: Kannst du bald Posts im Profil zuschneiden?

Niklas Lewanczik | 31.05.22

Die Social-Plattform Instagram testet die Option, Bilder im Profil zuzuschneiden. Die Foto-Thumbnails für den Feed würden künftig im Format 4:5 hochgeladen werden können.

Auf Instagram User kommen neue Features zu, die das visuelle Erlebnis auf der Plattform nachhaltig verändern. Im Mai 2022 gab es ein großes Design-Update für das soziale Medium – inklusive neuem Font und neuer Layouts. Parallel zu dieser Entwicklung arbeitet das Unternehmen hinter der Plattform aber auch an Neuerungen für die Darstellung von Fotos. So wurde jüngst bekannt, dass Instagram mit dem Upload von Bildern im Vollbild im populären Videoformat 9:16 experimentiert. Hinsichtlich der Bilddarstellung gibt es nun weitere News: Instagram könnte Usern bald erlauben, Fotos in ihrem Feed personalisiert darzustellen. Darauf deutet ein aktueller Test hin. Demnach würden Nutzer:innen mehr Möglichkeiten erhalten, ihren Feed auch in Bezug auf das Fotoformat individueller zu gestalten.

Customize Your Feed: Instagram gibt Creatorn mehr Spielraum bei den Posts

Für den Publisher XDA weist Adam Conway auf die neue Funktion hin, die die Social-Plattform derzeit testet. Dabei handelt es sich um die Option, ein Bild beziehungsweise einen Post, der im Feed auftauchen soll, zuzuschneiden. Der für seine in populären Social Apps entdeckten neuen Features bekannte Reverse Engineer Alessandro Paluzzi hat Screenshots zu dieser Funktion auf Twitter geteilt. Die Option erlaubt es Nutzer:innen auszuwählen, welcher Teil eines Bildes angezeigt wird. So liefert Instagram mehr Gestaltungsspielraum für den Feed.

Die Screenshots deuten darauf hin, dass User künftig Thumbnail-Bilder für den Feed im Format 4:5 hochladen können. Diese Annahme wird durch Beobachtungen des App Researchers Salman Memon untermauert. Er teilt auf Twitter ebenfalls einen Screenshot, der den Upload von Profil-Posts im entsprechenden Format zeigt.

Unter seinem Tweet erklärt Paluzzi, dass einigen wenigen Benutzer:innen das Profilraster im Format 4:5 zur Verfügung steht, dieses allerdings noch nicht als umfassender Test ausgerollt ist. Sollte das Experiment nicht auf positive Resonanz stoßen, dürfte die Funktion nicht für alle eingeführt werden. Sollten sie jedoch kommen, würde das die Vorherrschaft der quadratischen Posts auf Instagram durchbrechen.

Überhaupt könnte das eigene Profil künftig mehr Gestaltungsspielraum erhalten. Denn seit einiger Zeit testet Instagram auch eine Editierfunktion für das Profile Grid, die das Umsortieren sowie Anpinnen von Posts möglich macht.

E-Book: Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

Jetzt E-Book sichern!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Über 30.000 Abonnenten können nicht irren. Melde dich jetzt zu unserem NEWSLETTER an: