Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Instagram: Auto Captions und Reshare Sticker für Feed Posts

Instagram: Auto Captions und Reshare Sticker für Feed Posts

Aniko Milz | 14.07.21

Gleich zwei neue Features hat Instagram derzeit für die User in der Pipeline. Bald könnten Auto Captions für Feed Posts und neue Reshare Sticker kommen.

Mit dem zunehmenden Fokus auf Video-Content muss Instagram auch Wege finden, um diesen inklusiv für alle User zu gestalten. Bei Videos können Untertitel hörbehinderten Menschen helfen, zu verstehen, was in dem Video passiert. Doch alle, die schon einmal manuelle Untertitel für ein Video erstellt haben, wissen, wie langwierig dieser Prozess ist. Auch wenn das Video nur 30 Sekunden lang ist. Aus diesem Grund führte Instagram vor einigen Wochen den Captions-Sticker ein. Mit diesem werden automatisch Untertitel für das im Video Gesagte erstellt. Nun soll diese Funktion auch für Feed Posts kommen.

Auto Captions in Feed Posts: Wann kommt das Feature zu Instagram?

Vishal Shah ist VP of Product bei Instagram und deutete kürzlich in einem Tweet an, dass Auto Captions für Feed Posts schon bald kommen könnten. Das würde nicht nur die Barrierefreiheit für Hörbehinderte erhöhen, sondern auch zur Experience der User beitragen, die grundsätzlich keinen Ton anhaben oder sich in Umgebungen befinden, in denen sie gerade nicht laut Videos gucken können.

Wer im Feed ein Video ohne Untertitel angezeigt bekommt und entweder nicht oder wenig hören oder eben keinen Ton einschalten kann, wird vermutlich weiterscrollen. Untertitel tragen also maßgeblich dazu bei, dass mehr User ein Video angucken. Für Creator bedeutet die Einführung der Auto Captions bei Instagram, dass ihnen die Arbeit der Erstellung von Untertiteln bald abgenommen wird. Damit können ganz einfach alle Inhalte inklusiv gestaltet werden.

Reshare Sticker: Feed Posts in Stories kreativ teilen

Seit einigen Monaten arbeitet Instagram daran, Reshares von Feed Posts in den Stories einzuschränken oder ganz zu unterbinden. Dafür testete das Unternehmen Reshare Labels oder das testweise Abschalten der Funktion. Die Begründung? User seien laut Instagram von den Reshares in Stories genervt, da man so den Content doppelt angezeigt bekommen. Doch das Feature ganz abzuschalten, würde für Creator einerseits bedeuten, dass sie eventuell eine geringere Reichweite haben. Andererseits teilen schließlich auch andere User die Feed Posts, um Unterstützung zu zeigen. Daher hat Instagram nun eine neue Möglichkeit erdacht, um Reshares weiterhin möglich zu machen und User dabei so wenig wie möglich zu langweilen.

Mehr Möglichkeiten für Reshares auf Instagram

Der neue Reshare-Sticker war bereits vor zwei Monaten im Test, doch damals wusste man noch nicht, wie die Einbettung der Feed Posts in Stories aussehen würde. Nun teilte Vishal Shah erste Screenshots.

Bisher können nur einige User testweise auf den Sticker zugreifen. Doch auf den Screenshots wird deutlich, wie die Benutzung aussehen soll. Nutzer:innen erstellen eine Story und können im Sticker Menü den Reshare-Sticker auswählen. Dieser schlägt ihnen eine Reihe von Feed Posts und Reels vor, die sie in der vergangenen Stunde angeguckt haben. Unter diesen können sie einen auswählen, welcher dann als kleiner Sticker in die Story eingefügt wird. So sollen User kreativer mit der Einbettung von Inhalten werden. Schließlich war man hier im Design bisher eher eingeschränkt.

Noch ist unklar, wann das Feature für alle Nutzer:innen ausgerollt wird, doch wenn die ersten Testrunden gut laufen, dürfte es nicht mehr allzu lange dauern.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*