Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Facebook bringt Messenger API Support für Instagram Direct
© Facebook

Facebook bringt Messenger API Support für Instagram Direct

Niklas Lewanczik | 20.10.20

Vor Kurzem wurden die Messenger für Facebook und Instagram zusammengeführt, jetzt legt das soziale Netzwerk mit neuen Messenger API Features zur Unterstützung von Instagram Direct nach - die aber noch in der Beta-Version sind.

Es ist erst wenige Wochen her, seitdem Facebook die lange angekündigte Zusammenführung der Messenger seiner Plattformen umfassend gestartet hat. So sind Instagram Direct und der Facebook Messenger jetzt miteinander verbunden. Zudem wurden für Instagram Direct zehn neue Features eingeführt, die Usern noch mehr Optionen beim Messaging bieten. Jetzt updatet Facebook auch die Messenger API. Damit können Unternehmen ihre Kundenkommunikation über Instagram Direct optimieren, während das Instagram Messaging plattformübergreifend vereinfacht wird.

Kundenkommunikation über Instagram Direct und Facebook Messenger immer wichtiger

Die täglichen Konversationen zwischen Usern und Unternehmen im Facebook Messenger und bei Instagram Direct sind über das vergangene Jahr um 40 Prozent gestiegen, wie Facebook im offiziellen Blogpost angibt. Demnach haben Unternehmen über die Messaging-Kanäle Facebooks gute Möglichkeiten, um die Kundenzufriedenheit mit passenden Nachrichten zu steigern – oder sogar Sales über diese Nachrichten zu boosten. Ein Verantwortlicher von Michael Kors Marketing kommentiert entsprechend:

Instagram is a platform for community building, and we’ve long approached it as a way for us to connect with our customers in a place where they are already spending a lot of their time. With the newly launched Messenger API support for Instagram, we are now able to increase efficiency, drive even stronger user engagement, and easily maintain a two-way dialogue with our followers. This technology has helped us create a new pipeline for best-in-class service and allows for a direct line of communication that’s fast and easy for both customers and our internal team. 

Das Unternehmen Michael Kors ist eines derer, die die neuen Features der Messenger API von Facebook derzeit in der Beta-Version testen können. Vor allem der Support für das Instagram Messaging dürfte die User freuen.

Nachrichten von Instagram an einem Ort verwalten

Die Messenger API von Facebook erlaubt es Unternehmen nun, Nachrichten, die von Usern auf Instagram kommen, an einem Ort zu verwalten. Wenn beispielsweise Nachrichten aus den Stories, von Profilen oder aus Shops kommen, lassen sich diese zusammenführen. Die Unternehmen, die ein CRM-System integriert haben, können Akteuren eine Übersicht über die Kundenloyalität bieten, weil sie auf Business-Core-Daten und Instagram Insights zurückgreifen können.

Auch die Facebook Shops Messaging Features werden nun in der Messenger API integriert. Daher können Unternehmen auch in diesem Kontext persönlichere und zielgerichtete Konversationen auf den Weg bringen.

Kommunikation im Kontext von Facebook Shops
Kommunikation im Kontext von Facebook Shops, © Facebook

Um diese Optionen wahrnehmen zu können, haben Unternehmen die Möglichkeit, mit ihren Entwicklern zusammen eine Integration des Instagram Messagings in bestehende Tools oder Systeme umzusetzen.

Kundenzufriedenheit und Responsiveness sollen erhöht werden

User und potentielle Kunden schätzen besonders die Antwortschnelligkeit und persönliche Nachrichten, wenn sie Unternehmen und Marken auf Facebook oder Instagram kontaktieren. Daher führt Facebook für Instagram erstmals Automatisierungs-Features ein. Diese erlauben eine unmittelbare Antwort auf gewöhnliche und häufig gestellte Anfragen. Bei komplizierteren Nachfragen können die User wiederum über diese automatischen Antworten direkt an einen Live Support verwiesen werden. Facebooks Partner und Software-Unternehmen Clarabridge konnte beispielsweise die Antwortrate seiner Klienten um 55 Prozent steigern, weil die Instagram Direct Messages über die Facebook API verwaltet werden konnten.

Direkter Support in Facebooks Messengern
Direkter Support in Facebooks Messengern (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Facebook

Facebook möchte es seinen Usern, Partnern und Unternehmen allgemein einfacher machen, mit anderen Menschen und Kunden über die App-Familie hinweg zu kommunizieren. Damit das reibungslos und schnell funktioniert, wurden die Updates für die Messenger API veröffentlicht. Noch können diese nur von einigen Unternehmen genutzt werden, darunter H&M, Adidas und Sephora. Doch auch einige Entwickler sind in den Test mit der Beta-Version aufgenommen worden.

On average, brands have saved at least four hours per agent per week by streamlining social community management within the Khoros platform, plus shortened response rates during business hours — which is crucial to meet as customers who message brands on social media expect a quick reply,

erklärt ein Sprecher des Software- und Communication-Unternehmens Khoros. Unternehmen, die nach der Beta-Phase auf die neuen Features der Facebook Messenger API zugreifen möchten, können sich jetzt auf einer Warteliste registrieren. Für Entwickler wiederum liegt eine Developer-Warteliste vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*