Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Digitaler Zeitungsständer: Facebook will News Tab starten
© Rishabh Sharma - Unsplash, Facebook

Digitaler Zeitungsständer: Facebook will News Tab starten

Toni Gau | 24.10.19

Fake News stellen schon länger ein Problem dar. Nun möchte Facebook Gegenmaßnahmen ergreifen.

Fake News treiben nun seit langer Zeit ihr Unwesen auf sozialen Netzwerken und geben den Nutzern faktisch inkorrekte Informationen weiter. Ein Problem, welches die allgemeine Aufklärung verzerrt und somit Schäden bei der öffentlichen Meinungsbildung und Informationverbreitung anrichtet. Facebook möchte sich dem entgegenstellen, da das Social Network hierfür selbst in der Kritik stand, und Nutzern eine Möglichkeit bieten, einfach auf zuverlässige, journalistisch hochwertige Quellen zurückzugreifen. Die Verbreitung von Falschinformationen sei gefährlich und nähme mittlerweile zu große Ausmaße an, weshalb diesen Freitag das sogenannte Facebook News Tab starten soll, wie auch cnet berichtet. Mit dem Einstieg ins News Delivery Business, macht Facebook somit gleichermaßen Google und Apple Konkurrenz, welche mit ihren jeweiligen Newsstand-Apps bereits etabliert sind. Seit geraumer Zeit war eine derartige Umsetzung im Gespräch seitens Facebook, doch nun wird sie Realität.

Eine Gegenmaßnahme

Dass Social Media die perfekte Möglichkeit für Fake News ist, um sich wie ein Flächenbrand zu verbreiten, scheint plausibel. Beiträge werden häufig geteilt, doch nur selten kontrolliert. Speziell Facebook und Twitter wurden deswegen vorgeworfen, dass die beiden Netzwerke hiergegen nicht angemessen vorgehen würde. Das ist bedauernswert, denn in politisch geladenen Zeiten wie heutzutage, ist eine adäquate Aufklärung umso wichtiger. Jeder meint die Fakten zu kennen, doch sind diese oftmals nicht empirisch – und hierbei entsteht ein Problem.

Dieser Problematik ist sich auch Mark Zuckerberg bewusst und nun möchte er Maßnahmen dagegen ergreifen, mittels der Einführung des News Tabs. Folgendermaßen äußerte der Facebook CEO sich dazu:

Later in this week we actually have a big announcement coming up on launching a big initiative around news and journalism where we’re partnering with a lot of folks to build a new product that’s supporting high-quality journalism. I think there’s an opportunity within Facebook and our services to build a dedicated surface – a tab within the apps, for example – where people who really want to see high-quality, curated news, not just social content, but from high-quality publishers, could go and consume that content.

Interessant ist hierbei die Betonung darauf, dass diese Funktion nur für diejenigen ist, welche wirklich hochqualitativen Journalismus sehen wollen. Es ist folglich fraglich, wie effektiv das News Tab entgegen der Verbreitung von Fake News wirken wird. Schließlich existiert oftmals nicht etwa Interesse an der tatsächlichen, sondern eigenen Wahrheit – und diese wird nun mal teils nicht von qualitativen News abgedeckt. Einfacher gesagt: Wer Interesse an hochwertigem Journalismus hat, wird diesen auf Facebook finden können. Wer Interesse an Fake News hat, welche die eigene Meinung darlegen, wird diese ebenfalls auf Facebook finden können. Definitiv liegt im News Tab ein plausibler Verbesserungsvorschlag vor, doch lässt sich daran zweifeln, ob diese Funktion letztendlich eine Lösung zum Problem darstellt. Es sind zwei polare Oppositionen, welche einander nicht wirklich aufzuheben scheinen.

Bereits im April kündigte Facebook an, dass man nun sowohl auf dieser Plattform als auch auf Instagram stringenter gegen Fake News vorgehen möchte, um somit zu verhindern, dass problematische und de facto inkorrekte Neuigkeiten sich verbreiten. Auf Instagram wurde daher beispielsweise die Funktion eingeführt, Beiträge, welche Fake News enthalten, zu melden. Alleine werden die jeweiligen Maßnahmen das Problem der Fake News wohl nicht lösen können, doch gemeinsam liegt hierin nichtsdestoweniger eine sinnvolle, eventuell sogar wirkungsvolle Maßnahme vor. Und auch wenn nicht, ist das News Tab eine wohl gute Möglichkeit, um schnell an qualitative Neuigkeiten zu gelangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*