Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Das Google Core Update für November 2021 ist abgeschlossen

Das Google Core Update für November 2021 ist abgeschlossen

Niklas Lewanczik | 01.12.21

Das jüngste Core Update von Google ist nun vollständig ausgerollt. Viele SEOs fragen sich, ob die Abstände zwischen diesen großen Algorithmus-Updates nun kürzer werden.

Mitte November startete Google den Roll-out für das aktuelle Core Update. Seither haben Webmaster wieder diverse Ranking-Schwankungen sowie Traffic-Gewinne und -Verluste wahrgenommen. Nun bestätigte das Unternehmen auf Twitter, dass der Roll-out abgeschlossen ist:

Auswirkungen von Googles November 2021 Core Update und die Frage nach dem nächsten

Nachdem Google im Sommer erstmals ein Doppel-Core-Update – im Juni und im Juli – ausgerollt hatte, konnten Website-Betreiber:innen damit rechnen, dass noch vor Jahresende ein weiteres folgen würde. Immerhin hatte das Suchmaschinenunternehmen die Branche im Jahr 2020 mit einem entsprechenden großen Update im Dezember überrascht.

Anfang November 2021 hatte Danny Sullivan, seines Zeichens Chef der Google SearchLiaison, angekündigt, dass es künftig mehr große Updates bei Google geben werde. Dazu zählen Spam Updates genauso wie Core Updates. Im Zuge dieser Ankündigung hatten viele Seitenbeitreiber:innen bereits das nächste Core Update gefürchtet – und dieses wurde dann auch prompt gestartet. Die Auswirkungen des aktuellen Core Updates haben wir in einem weiteren Beitrag zusammengefasst. Demnach war etwa die Volatilität des aktuellen Updates höher als beim Pendant im Sommer.

Nachdem es nun abgeschlossen ist, bleibt allerdings die Frage, ob Core Updates künftig noch häufiger auftreten werden. Im Jahr 2020 folgte das Update im Dezember einem Core Update aus dem Mai. In diesem Jahr ist nach dem Doppel-Update im Juni und Juli nur vier Monate später das nächste Core Update gekommen. Google selbst gibt an, dass es mehrmals im Jahr zu dieser Art von Anpassung kommt. SEOs sollten angesichts der jüngsten Äußerungen von Danny Sullivan und der vielen Entwicklungen bei Googles Suchmaschine nicht überrascht sein, wenn schon früh im kommenden Jahr das nächste große Core Update ausgerollt wird.

Vorbereitung auf Core Updates heißt, gute SEO zu betreiben

SEOs können wenig tun, wenn es erstmal zu einem umfassenden Algorithmus-Update gekommen ist. Schwankungen oder gar Ranking-Verluste müssen dann unmittelbar hingenommen werden. Im Vorwege der Updates müssen sie ihre Inhalte so relevant wie möglich gestalten, ihre Seiten so gut auf die UX auslegen wie möglich.

Google gibt stets an, welchen Best Practices zu folgen ist, um möglichst relevante Inhalte für die Suchmaschine zu kreieren. Welche Maßnahmen Seitenbetreiber:innen explizit im Kontext von Core Updates umsetzen sollten, das haben wir in einem Beitrag eigens zusammengefasst. Außerdem kannst du in unserem Digital Bash Podcast Insights und Quick Tipps zur Suchmaschinenoptimierung erhalten:



Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*